15.000 Euro für Herzenswünsche: Hanseatic Bank ermöglicht kranken Kindern Momente des Glücks

15.000 Euro für Herzenswünsche: Hanseatic Bank ermöglicht kranken Kindern Momente des Glücks

Die Hanseatic Bank fördert die Projekte von Herzenswünsche e.V. mit einer Spende in Höhe von 15.000 Euro. Bereits zum fünften Mal in Folge unterstützt die Hamburger Privatbank den gemeinnützigen Verein, der das Geld in diesem Jahr speziell für die Musiktherapie am Altonaer Kinderkrankenhaus verwenden wird. Darüber hinaus soll die Spende dazu beitragen, schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen Herzenswünsche zu erfüllen.

Am 30. Januar überreichten die Geschäftsführer der Hanseatic Bank, Michel Billon und Detlef Zell, den symbolischen Scheck an Wera Röttgering und Helmut Foppe vom Vorstand des Vereins. „Wir freuen uns sehr, dass uns die Hanseatic Bank schon seit nunmehr fünf Jahren unterstützt und begleitet – das ist keine Selbstverständlichkeit. Die großzügigen Spenden ermöglichen es uns Jahr für Jahr die Behandlung und Betreuung kranker Kinder weiter zu verbessern“, so Röttgering, Gründerin und 1. Vorsitzende von Herzenswünsche e.V.

Mit der Hälfte der Spendensumme wird frühgeborenen Kindern und ihren Müttern eine Musiktherapie im Perinatalzentrum des Altonaer Kinderkrankenhauses ermöglicht. „Auf diese Weise wird die so wichtige Eltern-Kind-Bindung und die Entwicklungsförderung der Kinder verbessert, was uns gerade bei Frühgeborenen ein wichtiges Anliegen ist. Diese haben schon ab 24 Wochen ein musikalisches Empfinden und Gedächtnis. Die Musiktherapie bietet den Kindern positive Sinnesreize an und hilft den Eltern gezielt dabei, Ängste abzubauen“, erklärt Dr. med. Axel von der Wense, leitender Arzt für Intensivmedizin an der Kinderklinik in Altona.

Die andere Hälfte des Spendengeldes soll dem Verein Herzenswünsche dabei helfen, die Wünsche schwer erkrankter Kinder und Jugendlichen zu erfüllen wie etwa ein Treffen mit dem Lieblingsschauspieler oder einen Tag als Prinzessin, um sie so aufzuheitern und ihnen neuen Lebensmut zu geben.

„Gemeinsam mit Herzenswünsche möchten wir kranke Kinder und deren Familien in ihrem Alltag unterstützen und mit unserem Beitrag ein bisschen Farbe in ihr Leben bringen. Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst und möchten mit gutem Beispiel vorangehen, wenn es um die Unterstützung von gemeinnützigen Projekten geht, gerade auch bei uns in Hamburg, “ so der Geschäftsführer der Hanseatic Bank Michel Billon.

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Die Hanseatic Bank ist eine bundesweit tätige Privatbank mit Hauptsitz in Hamburg. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versand abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Societe Generale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich auf vier Kerngeschäftsfelder spezialisiert. In den Bereichen Einlagengeschäft, Immobilienfinanzierung, Forderungsmanagement und Kreditkartengeschäft bietet sie ihren Kunden und Partnern individuelle Finanzierungslösungen an. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung.

Weitere Informationen über die Hanseatic Bank erhalten Sie unter www.hanseaticbank.de

Kontakt
Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Kathrin Fiesel
Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg
(040) 646 03 –0
[email protected]
http://www.hanseaticbank.de

Pressekontakt:
Corelations
Kathrin-Luise Fiesel
Wandsbeker Straße 3-7
22172 Hamburg
(040) 6461-5305
[email protected]
http://www.corelations.de

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.