AAA EFFICIENCY AG ist Innovator des Jahres

Das Unternehmen steht zur Publikumswahl der deutschen Wirtschaft

AAA EFFICIENCY AG ist Innovator des Jahres

Green-Tech-Unternehmen AAA EFFICIENCY

Unternehmer, Geschäftsführer und Wirtschaftsinteressierte sind aufgerufen, für die Publikumspreise zum „Innovator des Jahres 2019“ abzustimmen. 20 Kandidaten stehen zur Wahl, darunter das Green-Tech-Unternehmen AAA EFFICIENCY.

Verliehen wird der Wirtschaftspreis vom Unternehmermedium Die Deutsche Wirtschaft (DDW). Das „Rennen“ ist eröffnet. Jetzt kann für die Unternehmen abgestimmt werden. Wer von den nominierten „Innovatoren des Jahres“ am Ende die meisten Stimmen erhält, wird zusätzlich Träger des Publikumspreises der deutschen Wirtschaft.

Aufgerufen zur Wahl ist die größte Wirtschaftsjury, die aus 80.000 Unternehmern und Führungskräften besteht. Doch auch alle Wirtschaftsinteressierte können abstimmen. Eine einfache Anmeldung auf dem Portal Die Deutsche Wirtschaft genügt ( http://info.die-deutsche-wirtschaft.de/ddw_newsletter.jsp), und man erhält die Kandidatenvorstellung per Mail und kann mit einem Klick abstimmen. Der Beitritt zu Jury ist kostenfrei. Jede Stimme geht zudem in die Verlosung von attraktiven Hotelwochenenden und Feinkostpaketen ein.

Energie-Innovation aus Deutschland

Klimaschutz, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind brennende Fragen der Zukunft. Ein Green-Tech Unternehmen aus Deutschland liefert eine revolutionäre Antwort: Indem es aus bislang ungenutzter industrieller Abwärme, also quasi „Abfall“, CO2-neutralen Strom erzeugt. Die Dimension, die das neue Verfahren eröffnet, ist gewaltig. Weltweit verfliegen in Produktionsstätten, Industrieanlagen, in Betrieben oder auf Schiffen ungeheuere Restmengen an ungenutzter Energie durch Abwärme in die Umwelt. Aufsummiert ergeben diese Restmengen ein gigantisches Potential, das der Stromproduktionsleistung vieler bestehender Kraftwerke entspricht, die ja bekanntlich erheblich an den CO2 Emmisionen beteiligt sind.

Der hier gewonnene Strom kann dem eigenen Stromnetz wieder zugeführt werden oder sogar in öffentliche Stromnetze eingespeist werden. Und das weitaus günstiger, als es alle anderen stromgewinnenden Verfahren wie Kohlekraftwerke, Gaskraftwerke, Atomkraftwerke, Fotovoltaik oder Windanlagen können.

Zur Wahl gestellt im Segment „Technologie“

Auf 8.300 Tera Wattstunden pro Jahr – also 8.300 Milliarden Kilowattstunden – beziffert beispielsweise das U.S. Environmental Protection Agency (EPA) das ungenutzte Abwärmeaufkommen weltweit, davon alleine rund 500 Tera Wattstunden in Deutschland. Umgerechnet in Energiekosten sind das weltweit rund eine Billion Euro sinnlos verpuffter Energie pro Jahr.
Mit der Technologie von AAA Efficiency könnte davon bald ein guter Anteil genutzt werden – beispielsweise, um E-Mobilität als wirklich sauber betriebene Antriebsart zu betreiben, da sie über die CO2 neutrale Stromversorgung aus „Abfall-Wärme“ gespeist wird, statt aus teilweise fossil erzeugtem Strom.

Für die zukunftsweisende Entwicklung eines klimaschonenden und kostensenkenden Energierückgewinnungsystems ist AAA Efficiency zum Innovator des Jahres nominiert und stellt sich der Wahl zum Publikumspreis 2019.

Mit Dr. Wladimir Klitschko auf dem Festakt

Verliehen werden die Publikumspreise im Rahmen eines Festaktes vor rund 300 Unternehmern am 9. Mai im Wirtschaftsclub Düsseldorf. Bis zu diesem Tag bleibt die Spannung hoch, denn ausgezählt wird bis zum Schluss. Nur eines kann heute schon verraten werden: Ehrenpreisträger „Innovator des Jahres“ 2019 wird der am längsten amtierende Box-Schwergewichtsweltmeister und heutige erfolgreiche Unternehmer Dr. Wladimir Klitschko.

https://die-deutsche-wirtschaft.de/zur-wahl-gestellt-aaa-effiency/

Das Team von AAA Efficiency hat in den letzten Jahren intensiv an der Entwicklung von alternativen und nachhaltigen Technologien zur Stromerzeugung geforscht. Hierdurch ist es erstmalig gelungen, aus ungenutzter industrieller Abwärme, also Abfall, CO2 neutralen Strom zu erzeugen, der weitaus günstiger produziert wird, als es derzeit alle anderen stromgewinnenden Verfahren wie Kohlekraftwerke, Gaskraftwerke, Atomkraftwerke, Photovoltaik oder Windanlagen können.

Firmenkontakt
AAA EFFICIENCY AG
Martin Raken
Chamerstrasse 79
6300 Zug
02131 / 77 687 25
info@aaaefficiency.com
https://aaaefficiency.net/deu

Pressekontakt
DDW Die Deutsche Wirtschaft
Evi Papadopoulou
Niederstr. 57
41460 Neuss
02131 / 77 687 25
papadopoulou@die-deutsche-wirtschaft.de
http://www.die-deutsche-wirtschaft.de

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.