Ambulante Intensivpflege in Nordthüringen

Ambulante Intensivpflege in Nordthüringen

Ambulante Intensivpflege Nordhausen

Die ambulante Intensivpflege stellt Pflegekräfte und -dienste vor besondere Herausforderungen, wird aber wegen der vom Gesetzgeber und den Krankenversicherungen vertretenen Leitlinie „ambulante vor stationärer Pflege“ immer wichtiger. Im Norden Thüringens übernimmt unter anderem die Intensivpflege Nordthüringen, ein Dienst der Seniorenwerk gemeinnützige Heimträgergesellschaft mbH, in diesem Kontext alle relevanten Intensiv-Pflegedienstleistungen und zählt inzwischen zu den führenden Anbietern in der Region bei heimbeatmeten Patienten.

In Deutschland ist die Nachfrage nach speziellen Pflegedienstleistungen in den letzten Jahren, verbunden mit der besseren medizinischen Versorgung und der daraus resultierenden höheren Lebenserwartung, kontinuierlich gestiegen. Allein im letzten Jahrzehnt nahm die Anzahl der Pflegebedürftigen um rund 52 Prozent zu und lag 2017 bei mehr als 3,4 Millionen Personen. Gleichzeitig steigt die Zahl der Intensivpflegepatienten. Die aktuelle Sozialgesetzgebung und die Krankenversicherungen fordern gemäß des Leitspruches „ambulant vor stationär“, der ambulanten Pflege gegenüber der stationären Betreuung den Vorrang einzuräumen. Das ist nachvollziehbar, da der Verbleib im gewohnten häuslichen Umfeld dem Wunsch vieler Pflegebedürftiger entspricht und sich oft auch positiv auf ihr Befinden auswirkt. Dennoch gestaltet sich die Umsetzung dieser Vorgabe in der Praxis oft schwierig – vor allem bei der ambulanten Intensivpflege.

Die ambulante Intensivpflege stellt sowohl an Pflegedienste als auch an Pflegekräfte besonders hohe Anforderungen. Denn dabei gilt es, schwerstpflegebedürftigen Patienten spezielle Pflegedienstleistungen in ihren eigenen vier Wänden zur Verfügung zu stellen. Hier ist nicht nur der Personalbedarf im Vergleich zur klassischen ambulanten Pflege höher. Die Pflegekräfte benötigen auch eine spezielle Ausbildung bzw. besondere Kenntnisse, da in vielen Fällen auch komplexe Pflege- und Therapiemaßnahmen durchzuführen sind.

Im Norden des Bundeslandes Thüringen bietet die Seniorenwerk gemeinnützige Heimträgergesellschaft mbH alle relevanten Dienstleistungen im Bereich der ambulanten Intensivpflege an und hat diese unter dem Label Intensivpflege Nordthüringen gebündelt. Den regionalen Schwerpunkt bildet dabei der Landkreis Nordhausen und Eichsfeld und die nähere Umgebung. Die im Jahr 2011 gegründete Intensivpflege Nordthüringen zählt bei der ambulanten Betreuung und Versorgung von Schwerstpflegebedürftigen inzwischen zu den führenden Anbietern in der Region. Warum das der Fall ist, erläutert der Geschäftsführer der Seniorenwerk gemeinnützige Heimträgergesellschaft mbH, Christian Döring: „Wir haben uns mit der Intensivpflege Nordthüringen konsequent auf das Wohl und die Bedürfnisse unserer Klienten fokussiert. Dabei bestätigen die Untersuchungen unabhängiger Institutionen – etwa durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung Thüringen die hohe Qualität unserer Dienstleitungen. Zudem bieten wir im Bereich der ambulanten Intensivpflege eine praktische lückenlose Versorgung an.“

Alle Leistungen der ambulanten Intensivpflege Nordthüringen sind immer auf die spezifischen Patientenbedürfnisse zugeschnitten. Wenn es notwendig ist, umfasst das Pflegeteam bis zu fünf Fachkräfte, von denen einige dem Pflegebedürftigen auch rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Dank spezieller Ausbildungen und Schulungen können die Pflegekräfte auch komplexe Pflege- und Therapieformen vor Ort durchführen. Dazu zählen etwa die maschinelle Beatmung von Schwerstpflegebedürftigen sowie intravenöse Therapien oder die Respiratortherapie. Ein Teil der ambulanten Intensivpflege ist zudem das professionelle Wund-, Trachealkanülen- und Dysphagiemanagement sowie spezielle Ernährungsformen wie die parenterale oder enterale Ernährung. Darüber hinaus sorgen die dauerhafte Interventionsbereitschaft sowie ein auf die Pflegesituation abgestimmtes Notfallmanagement dafür, dass den pflegebedürftigen Klienten stets qualifizierte Pflegekräfte zeitnah zur Verfügung stehen.

Quellen:
Statista: „Anzahl der Pflegebedürftigen in Deutschland in den Jahren 1999 bis 2017 (in 1.000).“ (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2722/umfrage/pflegebeduerftige-in-deutschland-seit-1999/)

Die Seniorenwerk gemeinnützige Heimträgergesellschaft mbH konzentriert sich auf die Versorgung von Senioren sowie pflegebedürftigen Menschen. Zu diesem Zweck betreibt die im Jahr 1992 gegründete Gesellschaft nicht nur Senioren- und Pflegeheime, sondern bietet auch diverse Dienstleistungen in den Segmenten Intensivpflege sowie ambulante Pflege an. Neben dem ambulanten Pflegedienst im thüringischen Landkreis Nordhausen sind fünf Einrichtungen in Niedersachsen, Rheinland-Pfalz sowie Thüringen mit rund 550 Pflegeplätzen Teil der gemeinnützigen Gesellschaft.

Firmenkontakt
Seniorenwerk Gemeinnützige Heimträgergesellschaft mbH
Sandra Hoche
Stolberger Straße 20
99734 Nordhausen
03631460613
info@skyrocket-online.de
http://www.seniorenwerk.de

Pressekontakt
skyrocket online
Mike Hatzky
G.-A.-Hanewacker Str. 1
99734 Nordhausen
036314238990
info@skyrocket-online.de
http://www.skyrocket-online.de

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.