Atmel Studio 6.2 vereinfacht MCU-Entwicklung durch fortschrittliche Debugging-Funktionalität

– Integrierte Percepio Trace™ Technologie erlaubt genaue Visualisierung des Debugging und beschleunigt Entwicklungszyklen in einer nahtlosen, einfach einsetzbaren Umgebung
– Neue Atmel-ICE Probe für Programmierung und Debugging von Atmel-ARM und AVR basierten MCUs sowie neues, flexibles Xplained Mini Board, das Entwicklungszeiten bei kostenoptimierten Lösungen verkürzt

Atmel Studio 6.2 vereinfacht MCU-Entwicklung durch fortschrittliche Debugging-Funktionalität

München, 26. Februar 2014 – Atmel Corporation (NASDAQ: ATML), ein weltweit führender Anbieter von Mikrocontroller- (MCU) und Touch-Lösungen, stellt auf der embedded world mit Studio 6.2 die neuste Version seiner beliebten integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) vor. Diese unterstützt die ARM® Cortex™-M Prozessor- und AVR®-basierenden 8- & 32-Bit MCUs von Atmel. Das Unternehmen stellt zudem sein neuestes Xplained Mini Entwicklungskit vor. Durch das einfach und flexibel einsetzbare Board mit vielen Beispielen lassen sich Entwicklungsprojekte für kostenoptimierte Designs beschleunigen.

Studio 6.2 unterstützt die neue Atmel-ICE-Probe für fortschrittliches Programmieren und Debugging von ARM- und AVR-basierten Atmel-MCUs sowie zum Erfassen von Datenablauf-Informationen. Dadurch bietet es eine integriertere, benutzerfreundliche Lösung für Embedded Entwickler. Mit den erweiterten Funktionen von Atmel-ICE haben Entwickler alle Tools zur Verfügung, die für eine nahtlose Entwicklung und ein Debugging von Atmel Anwendungen in einer einzigen Umgebung nötig sind.

Atmels Studio 6.2 integriert auch die Percepio Trace™ Technologie, die durch eine führende Visualisierung von Daten einen neuartigen Einblick in den Ablauf von Embedded Software erlaubt. Die Percepio Trace™ ermöglicht damit den Software-Entwicklern ein neues Verständnis, um bessere Designs, eine schnellere Fehlersuche und eine höhere Leistungsfähigkeit zu erreichen. Das verkürzt auch die Time-to-Market. Percepio Trace™ für Atmel Studio verfügt über Kontrollstruktur-Tracing (Tasks & Interrupts), individuelle Abbildung von Daten, den Output von Anwendungs-Debug, ein statistisches Code-Profiling, eine Unterstützung zur Betrachtung der MCU Event-Zähler und ein Echtzeit-Betriebssystem (RTOS).

Studio 6.2 verfügt zudem über Daten-Breakpoints und Live Watch und steht kostenlos zum Herunterladen zur Verfügung. Durch diese umfassenden Funktionen hat der Entwickler alle notwendigen Tools zur Hand.

„Auf Grund des wachsenden Time-to-Market-Drucks in einem wettbewerbsintensiven Marktumfeld ist eine fortschrittliche Visualisierungsunterstützung erforderlich“, sagt Dr. Johan Kraft, CEO, Percepio AB. „Durch die Integration unseres Percepio Trace können Atmel MCU Entwickler Software mit höherer Qualität in kürzerer Zeit und zu niedrigeren Kosten produzieren. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Atmel bei ihrem neuesten Studio 6.2., der es Entwicklern erlaubt, Prototypen schneller auf den Markt zu bringen.“

„Durch die höhere Komplexität der Embedded Designs müssen Entwickler ihre Produkte heute über Software und fortschrittliche Peripherie differenzieren“, sagt Steve Pancoast, Vice President of Software and Tools der Atmel Corporation. „In der neuesten Studio 6.2 Version von Atmel kombinieren wir alle Tools in einer nahtlosen, einfach einsetzbaren Plattform. Als ein führender Anbieter von MCUs wollen wir unseren Software-Entwicklern auch ein umfassendes und hochwertiges Ökosystem zur Verfügung stellen, so dass sie immer die richtigen Tools zur Differenzierung ihrer Produkte diesem in wettbewerbsintensiven Markt zur Verfügung haben.“

Weitere Informationen
Mit dem Xplained Mini Entwicklungskit erweitert Atmel seine umfangreiche Xplained-Familie. Es bietet eine günstige Möglichkeit, um Prototypen fertigzustellen. Xplained Mini unterstützt Bauteile mit wenigen Pins und enthält einen integrierten Debugger sowie Beispiele für Software-Projekte. Das neue Board wird automatisch von Atmel Studio erkannt und ist durch einen großen Prototyping-Bereich mit Zugriff auf alle MCU Signale und einen optionalen Arduino-Steckverbinder äußerst flexibel.

Das Board basiert auf dem Atmel 8 Bit Mega168 Bauteil und ab Ende April über den Atmel Shop verfügbar.

Atmel ist ein weltweit führendes Unternehmen für das Design und die Herstellung von Mikrocontrollern, hochentwickelter Logik, Mixed-Signal-Schaltkreisen, nichtflüchtigen Speichern und Hochfrequenz- (HF) Bauelementen. Basierend auf einem der größten IP-Technologie-Bestände der Industrie ist Atmel in der Lage, der Elektronik-Industrie komplette Systemlösungen für Consumer-, Industrie-, Sicherheits-, Kommunikations-, Computer- und Automobil-Anwendungen zu liefern.

© 2014 Atmel Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Atmel®, das Atmel-Logo und entsprechende Kombinationen, und andere sind registrierte Warenzeichen oder Warenzeichen der Atmel Corporation oder ihrer Tochterfirmen. Andere Begriffe und Produktnamen können Warenzeichen anderer Firmen sein.

Atmel GmbH
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79
81675 München
089-417761-13
[email protected]
http://www.atmel.de

Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79
81675 München
089-417761-13
[email protected]
http://www.lucyturpin.com

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.