Aus einem Pony wird ein Rennpferd – wie kann man Personal motivieren?

Nur motivierte Mitarbeiter bringen Unternehmen an die Spitze Cultural Coaching zeigt wie

(NL/2368043919) Der Vergleich mit dem Pony scheint weit hergeholt, aber genau darum geht es bei einem Mitarbeiter- Coaching. Potentiale zu erkennen und zu fördern, damit aus einem Mitarbeiter ein Sieger wird. In einem Coaching, welches sich auf die Motivation des Personals bezieht, geht es darum, dem Auszubildenden die Kompetenz einzuverleiben, andere Menschen zu mehr Engagement und Einsatz zu bewegen. Dabei wird individuell auf den Lernenden eingegangen. Infos unter http://www.cultural-coaching.at.

Natürlich ist auch klar: aus einem braven Kutschpferd wird kein Rennpferd. Daher muss man jedem Mitarbeiter auch zuerst die vorhandenen Eignungen abrufen. Dr. Philipp Wascher, Geschäftsführer von Cultural Coaching zum Prozess: Mit Coaching wird der richtige Mann (oder Frau) in den für Ihn und den Betrieb richtigen Platz entwickelt, wo er in Folge seine beste Leistung für das Team bringt.

Es ist wichtig den Hintergrund zu verstehen. Warum ist die Ausbildung notwendig? Welches Ergebnis wird beabsichtigt? Entsprechend der Sachlage wird die Dauer beziehungsweise der Nutzen von Sitzungen festgelegt. Ebenso wird bestimmt ob einzeln oder in der Gruppe gecoacht wird. Der Ablauf des Coaching-Prozesses ist von tragender Bedeutung. Letztendlich werden alle Beteiligten, Qualitäten und Funktionen der Maßnahme nachvollziehen können.

„Coaching ist ein interaktiver, personenzentrierter Beratungs- und Betreuungsprozess, trotzdem wird immer auf das gesamte System geblickt, so der Geschäftsführer Herr Dr. Philipp Wascher. Dementsprechend ist es unabdingbar, dass alle Beteiligten aus freien Zügen teilnehmen. Nur so lässt sich erkennen, ob jeder den Sinn in der Aufgabe erkannt hat. Wenn der Begriff Coaching klar ist, wird genauer auf die Motivation eingegangen. Ein wichtiger Punkt ist beispielsweise die Beziehung der Mitarbeiter zueinander. Herrscht Einvernehmen und ein konstruktives Klima, ziehen auch alle an einem Strang. Angestellte wollen etwas bewirken und ihre Arbeitszeit nicht nur ab fristen. Eine verbindliche und eindeutige Rollenerklärung schafft Struktur und beantwortet alle Stellungsfragen. Wenn weit verbreitete Symptome einer schlechten Personalführung aufgelöst werden, steigt die Effektivität des Teams sofort. Betriebsblindheit und starres, unflexibles Verhalten kann ausgemerzt werden. Ist jeder willig zu einer Veränderung, werden mit ein paar durchdachten Denkanstößen Berge versetzt. Die Funktionen und Qualitäten sind dabei unter anderem: Die Entfaltung von Potenzialen, Verhaltensänderungen, Problemlösungen und das Erreichen von Zielen. Nähere Informationen auf http://www.cultural-coaching.at.

Cultural Coaching in Innsbruck spezialisiert sich auf Motivationscoaching und das Lösen von Teamblockaden. Der Unternehmenssitz befindet sich in Innsbruck. Haupttätigkeitsbereiche fallen in die Gebiete: Unternehmensberatung, Organisationsentwicklung, Mediation und Coaching. Information und Kontakt unter http://www.cultural-coaching.at.

Kontakt:
Cultural-Coaching
Dr. Philipp Wascher
Stafflerstraße 1/ 1
6020 Innsbruck
0043/664/2316095
office@cultural-coaching.at
http://www.cultural-coaching.at

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.