Axial gespiegelte Photographie von Bernd Sannwald

Axial gespiegelte Photographie von Bernd Sannwald

(Mynewsdesk) Ungewöhnliche Strukturen, Museen, öffentliche Gebäude, moderne Architektur oder auch alte Industrieanlagen liefern für den Münchner Kunstphotographen die Motive für seine Photographien. Nur ein kleiner Ausschnitt, eine besondere Perspektive, ein Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung machen aus Alltäglichem ein geheimnisvolles Gemälde. In seiner neuen Photoserie „ Doublés“ zeigt Sannwald nun erstmals axial gespiegelte Aufnahmen mit außergewöhnlicher Tiefenwirkung

Axiale Spiegelung

Für seine Photographien kommt Bernd Sannwald ganz ohne Bildbearbeitung aus. Erst bei seiner neuen Serie „Doublés“ verwendet er digitale Technik, indem er die Aufnahmen axial spiegelt und sie zu Tableaus zusammensetzt. Damit erreicht er eine noch größere Entfremdung von der Wirklichkeit, mehr noch: „durch die Symmetrie entsteht eine verblüffende Tiefenwirkung. Wie in den Raumgebilden des Science-Fiction-Genres dominiert hier eine Art Gitter- und Wabenarchitektur“, beschreibt die Kunsthistorikerin Dr. Barbara Rollmann-Borretty den neuen Stil. Sie ist der Überzeugung, dass Sannwald mit diesen Arbeiten „eine zusätzliche Qualität, nämlich die assoziative Anknüpfung an organische Formen“ gelingt.

In ihrer Besprechung schreibt sie: „Die Beziehung zwischen der Organisation biologischer Organismen und technischen Artefakten aufzuzeigen ist eine der spannendsten Optionen der Gegenwartskunst. Bernd Sannwald hat sie um eine aussagekräftige Position erweitert, indem er sich den Zweckformen des Bauens in ihrer absoluten Schönheit widmet“.

Photographien von Bernd Sannwald sind aktuell zu sehen in der Allianz in Unterföhring (bis Ende Oktober 2017, nur nach Terminvereinbarung) und im Schloss Hohenkammer vom 29.6. bis 4.8.2017. Ein Besuch im Atelier von Bernd Sannwald in München ist nach Vereinbarung möglich. Die Serie „Doublés“ wird Ende des Jahres erstmals ausgestellt, ist aber bereits auf der Website des Künstlers zu sehen.

Die vollständige Besprechung der Werke des Künstlers von Dr. Barbara Rollmann-Borretty ist zu finden unter: http://berndsannwald.photography/stil.html

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bernd Sannwald Photography

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/q4kufd

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/axial-gespiegelte-photographie-von-bernd-sannwald-96560

Kunstfotograf Bernd Sannwald

Die Fotografie begleitet Bernd Sannwald seit früher Jugend. Nachdem die Kunst während des Biologie- und Medizinstudiums und dem Aufbau seiner Praxis für Psychotherapie etwas in den Hintergrund treten musste, widmet er sich seit einigen Jahren wieder intensiv dieser Leidenschaft. 

2011 richtete er sich in München Pullach ein Fotostudio ein und trat dem „Künstlerkreis Münchner Süden“ bei. Gemeinsam veranstalten die mehr als 20 Künstler einmal pro Jahr eine große Ausstellung, in der neue Arbeiten gezeigt werden. Damit lassen sie die Tradition der Künstlerkolonie Solln wieder aufleben. Im Rahmen der Herbstausstellung 2014 wurde Bernd Sannwald mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Seine Bilder zeigen rätselhafte Darstellungen von Alltäglichem, geheimnisvolle Strukturen und Formen, die sich oft erst nach dem zweiten oder dritten Blick enthüllen. Dinge, die sonst unbeachtet geblieben wären, rücken plötzlich in den Vordergrund. Bernd Sannwald kreiert mit Licht Gemälde, hält geheimnisvolle Abbildungen seiner Wahrnehmung fest, nur einen Ausschnitt, eine besondere Perspektive, einen Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

[email protected]
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/axial-gespiegelte-photographie-von-bernd-sannwald-96560

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

[email protected]
http://shortpr.com/q4kufd

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.