Badenweiler Musiktage vom 1. bis 4 Mai – Ein Frühlingswochenende für Musikfreunde und Genießer

Badenweiler Musiktage vom 1. bis 4 Mai – Ein Frühlingswochenende für Musikfreunde und Genießer

Badenweiler Musiktage vom 1. bis 4 Mai - Ein Frühlingswochenende für Musikfreunde und Genießer

(NL/3801264637) BADENWEILER. Kulturelle Höhepunkte erleben, bei Wanderungen oder Radtouren abschalten, im heilenden Thermalwasser Geist und Seele baumeln lassen sowie gutes Essen und edle Weine genießen diese ideale Kombination für einen Kurz-Urlaubtrip bietet der Bäder- und Wellnessort Badenweiler im Markgräflerland im Dreiländereck von Deutschland, Frankreich und der Schweiz am ersten Maiwochenende. Denn vom 1. bis 4. Mai finden die Badenweiler Musiktage mit international renommierten Künstlern statt.

Radeln, Wandern und Relaxen in der Cassiopeia Therme

Gerade im Mai zeigt sich das Markgräflerland und Badenweiler von einer seiner besten Seite. Wenn um diese Zeit die milde Mittelmeerluft im äußersten Südwesten Deutschlands durch die burgundische Pforte ins Rheintal strömt, verwandeln sich die Weinberge und Obstwiesen in der hügeligen Vorbergzone des südlichen Schwarzwaldes in ein wahres Blütenparadies. Von Badenweiler aus können die Urlauber diese Frühlingslandschaft auf ausgebauten Wegenetzen oder per Fahrrad nach Lust und Laune durchqueren. Vor allem für Radfahrer hat das Heilbad enorm aufgerüstet. So bietet das neu eingerichtete Sportzentrum CTSportINFO ein umfassendes Tourenprogramm, bei dem nicht nur sportlich orientierte Fahrer auf ihre Kosten kommen, sondern auch Genussradler, die auf einem E-Bike gemütlich durch die Landschaft radeln wollen. Wer auf Schusters Rappen die Umgebung erkunden will, kann zum Beispiel am Samstag, 3. Mai an einer geführten Wanderung ins idyllische Kanderner Tal teilnehmen. Auch für die körperliche Erholung hat Badenweiler einiges zu bieten. So verwöhnt die mit fünf Wellness Stars ausgezeichnete Cassiopeia Therme die Gäste mit einem umfassenden Wellnessprogramm und lädt zum Relaxen in einer der schönsten Thermenanlagen von Süddeutschland ein.

Musikalische Highlights bei den Badenweiler Musiktagen

Zum krönenden Abschluss steht dann an den vier Tagen im Kurhaus von Badenweiler ein musikalischer Hörgenuss auf dem Abendprogramm. Denn die Musiktage bieten eine anspruchsvolle Konzertreihe mit einem Repertoire, das die Zeit vom 18. bis ins 21. Jahrhundert umfasst. Klaus Lauer, der Intendant der Musiktage, konnte dafür eine Reihe international renommierter Musiker gewinnen.

Den Auftakt bestreitet am 1. Mai das Piano-Duo Yaara Tal & Andreas Groethuysen mit seinem Programm Die Berauschten: Wagnerverehrung an beiden Rheinufern. Mit Werken von Richard Wagner und Claude Debussy reflektiert es einerseits den spezifischen Wagnérisme in Frankreich und andererseits präsentiert es zum ersten Mal Wagner-Bearbeitungen aus der Feder von Alfred Pringsheim. Der 2. Mai steht im Zeichen des Cuarteto Casals mit Vera Martinez-Mehner (Violine), Abel Tomàs Realp (Violine), Jonathan Brown (Viola), Arnau Tomàs Realp (Violoncello). Es wird verstärkt durch Jörg Widmann an der Klarinette. Das Quartett bringt Werke von Claude Debussy, György Ligeti und Johannes Brahms zu Gehör. Am 3. Mai präsentieren Carolin Widmann (Violine), Jörg Widmann (Klarinette) und Florent Boffard (Klavier) vor allem moderne Werke von César Franck, Wolfgang Rihm, Francis Poulenc und Béla Bartók. Der 4. Mai ist ganz Ludwig van Beethoven gewidmet, wenn der Pianist François-Frédéric Guy seine Aufwartung in Badenweiler macht.

Alle Konzerte im Kurhaus beginnen schon um 18 Uhr. Anschließend sind die Gäste zu einem Empfang eingeladen, bei dem sie die Gelegenheit zum Austausch und Gespräch mit den Musikern haben werden. Der frühe Konzertbeginn soll den Besuchern auch ermöglichen, am Abend die gute Markgräfler Küche genießen zu können, die um diese Zeit mit Spargelgerichten zu besonders großer Form aufläuft.

Kartenvorverkauf
Der Kartenvorverkauf läuft bereits: Einzelkarten kosten 40 Euro, Schüler und Studenten erhalten vergünstigte Karten zum Preis von 18 Euro und ein Generalabonnement kostet 130 Euro. Im Preis inbegriffen ist das Programm und der Umtrunk.

Karten können auf folgenden Wegen bestellt werden:
* Online unter www.reservix.de
* Bei der Tourist-Information Badenweiler, Ernst-Eisenlohrstr. 4, 79410 Badenweiler, 07632-799 300
* Bei allen Geschäftsstellen der Badischen Zeitung
* An der Abendkasse, jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn

Attraktives Pauschalangebot Badenweiler Musiktage

Für das viertägige Konzertereignis haben die Organisatoren zusammen mit den Hotels und Unterkünften in Badenweiler ein attraktives Pauschalangebot zusammengestellt. Folgende Leistungen sind enthalten: ein Generalabo für alle vier Konzerte, ein freier Eintritt in die Thermalbäder der Cassiopeia Therme inklusive Saunalandschaft, ein exklusives Weinpräsent und ein Willkommenspass mit Konus-Karte zur freien Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Die Pauschalen können ab 363 Euro gebucht werden.

Weitere Informationen unter www.badenweiler-musiktage.de sowie unter
www.badenweiler.de.

Über Badenweiler
Der Kurort Badenweiler im Markgräflerland zählt mit seinen architektonisch bedeutenden Hotels und Villen zu den traditionsreichsten Kurbädern Europas. Viele illustre Gäste verweilten in Badenweiler am Rande des Südschwarzwaldes darunter der Großherzog von Baden, Anton Tschechow, Hermann Hesse, Stephan Crane, René Schickele und Anette Kolb. Heute ziehen das gesunde Thermalwasser, die römische Badetradition verbunden mit einem umfangreichen Wellnessangebot, die reichhaltige Natur- und Kulturlandschaft des Markgräflerlandes sowie ein umfangreiches Freizeit- und Sportangebot zum Wandern, Radfahren und Golfen viele Erholungssuchende an. Herzstück Badenweilers ist die Cassiopeia Therme. Dank ihrer ausgezeichneten Architektur und des vielseitigen Angebots mit Thermalbädern, Saunalandschaft, Römisch-Irisches Bad und einer Wellnessoase zählt sie zu den schönsten Thermen Süddeutschlands. Hauptattraktionen sind zudem die Burg Baden, der mehr als 250 Jahre alte Kur- und Schlosspark mit dem großherzoglichen Palais, die freigelegte römische Badruine sowie der Park der Sinne.

Lauer & Lauer Public Relations
Margareta Lauer
Stockmattenweg 8
79427 Eschbach
07634/553612
[email protected]
www.lauer-lauer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.