Baumaschinen und Bagger rollen nach K 1 Karree

Ab November beginnen die Bauarbeiten für Mannheims neues Shoppingzentrum

Baumaschinen und Bagger rollen nach K 1 Karree

(Bildquelle: @k1karree)

Mannheim, 06. November 2017 – Nach mehreren Abstimmungen mit der Stadt liegt der K 1 Verwaltungs GmbH der rote Punkt und damit die Baugenehmigung für das neue Shoppingcenter im Quadrat K 1 vor. Die Bauarbeiten sollen Anfang November beginnen. Die Firma HEBERGER Hoch-, Tief- und Ingenieurbau GmbH ist Generalunternehmer bei dem rund einjährigen Bauprojekt.

Mit dem roten Punkt beginnen Anfang diesen Monats die umfangreichen Bauarbeiten für das Shoppingzentrum in Neckarnähe. „Wir hatten mehrere Abstimmungen mit der Stadt, sodass wir länger auf den roten Punkt warten mussten als geplant. Dafür bieten wir Mietern wie Kunden jetzt ein hervorragendes Raumkonzept“, erklärt Ömer Nohut, Geschäftsführer der K1 Verwaltungs GmbH. Um zu verhindern, dass die zeitlichen Verzögerungen Einfluss auf die Sanierungsarbeiten und letztlich auf die Eröffnung des mehrstöckigen Shoppingzentrums nehmen, beginnen die Umbaumaßnahmen zeitnah. „Wir fangen im November mit der Erneuerung der Fassade an“, so Nohut.

Offen und lichtdurchflutet
Das ehemalige Mömax-Gebäude präsentiert sich dann in einem völlig neuen Erscheinungsbild – weg von einer geschlossenen Fassade und hin zu lichtdurchfluteten großen Fensterfronten. Binnen eines Jahres soll aus dem ehemaligen Möbelgeschäft eine Shoppingoase entstehen, welche die Lebenswelten Lifestyle, Arbeiten und Shopping verbindet. Für die interkulturelle Zielkundschaft wird K 1 Karree auch ein Internationales Restaurant Konzept sowie internationale Bekleidungsgeschäfte beherbergen.

Mit HEBERGER ein versiertes Generalunternehmen gewonnen
Seit August verantwortet die HEBERGER Hoch-, Tief- und Ingenieurbau GmbH als Generalunternehmer den Innenausbau des rund 21.000 Quadratmeter großen K 1 Karrees in der Breiten Straße. Das international tätige Unternehmen übernimmt die kompletten Planungs- und Bauleistungen. Darunter fallen neben Elektrik auch Statik sowie die Lüftungssysteme des künftigen Shoppingzentrums. Wichtiges Kriterium im Bauplan ist das Zeitmanagement, sodass die Mieter pünktlich einziehen können.

Großes Projekt für Mannheims Einzelhandel
„HEBERGER überzeugt mit seiner langjährigen Expertise aus vielfältigen Projekten. Davon wird auch K 1 Karree profitieren“, begründet Ömer Nohut seine Wahl. Den ersten Kontakt hatten die beiden Firmen bereits im Dezember 2016. Seitdem laufen in dem ehemaligen Mömax-Gebäude die Entkernungsarbeiten, die HEBERGER weiterkoordinieren wird. „K 1 soll als Teil der Mannheimer Innenstadt ein zentraler Anlaufpunkt für die Menschen dort sein. Wir arbeiten an einem großen Projekt mit“, sagt HEBERGER-Geschäftsführer Christian Hildenbrand.

Die K 1 Verwaltungs GmbH mit Firmensitz in Mannheim wurde im Januar 2017 exklusiv für das K 1 Karree gegründet. Bei der Planung des Großprojekts ist die GmbH für die zukünftige Verwaltung und die Projektsteuerung zuständig. Ömer Nohut wurde zum Geschäftsführer bestellt. Projektleiter sind Rama Aithal und Jochen Müller.

Firmenkontakt
K1 Verwaltungs GmbH
Rama Aithal
Louisenring 34
68159 Mannheim
+49 (621) 78 953 78 17
[email protected]
http://www.k1karree.de/

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Annette Weber
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-5878733
[email protected]
https://www.donner-doria.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.