Befindlichkeitsumfrage: Stimmung bei Chemie-Führungskräften leicht verbessert

Befindlichkeitsumfrage: Stimmung bei Chemie-Führungskräften leicht verbessert

(Mynewsdesk) Die Bewertung der Personalpolitik durch die Führungskräfte in den Unternehmen der chemisch-pharmazeutischen Industrie hat sich 2017 im Vergleich zum Vorjahr leicht verbessert. Das zeigt die diesjährige Befindlichkeitsumfrage des Führungskräfteverbandes Chemie VAA unter mehr als 3.000 leitenden und außertariflichen Angestellten der Branche. Der Mainzer Glaskonzern Schott verteidigt dabei seine Spitzenposition im Ranking der Personalpolitik vor der erneut zweitplatzierten Bayer-Ausgründung Covestro.

Ebenfalls unverändert bleiben die Plätze drei und vier, die wieder der bayerische Chemiekonzern Wacker und der Life-Science-Riese Bayer belegen. Damit können die ersten vier Unternehmen im Ranking ihre Platzierung aus dem Vorjahr bestätigen. Bei Schott und Covestro fällt die Bewertung der Personalpolitik zudem nochmals besser aus als 2016. Dazu VAA-Hauptgeschäftsführer Gerhard Kronisch: „Gute Personalpolitik ist keine Eintagsfliege, sondern zeichnet sich durch Weitsicht und Kontinuität aus. Die Ergebnisse zeigen, dass die Chemie-Führungskräfte ihre Arbeitgeber nach fundierten und konstanten Maßstäben bewerten.“

Die Durchschnittsnote der Unternehmen im Umfrageranking verbessert sich von 3,1 im Vorjahr auf 3,0 in diesem Jahr. Eine deutlich höhere Platzierung als 2016 erreichen B. Braun Melsungen (von elf auf sieben), der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim (von zwölf auf neun) und der deutsche Zweig des US-amerikanischen Chemiekonzerns Celanese (von 23 auf 19). Schlechtere Noten als im Vorjahr vergeben die Führungskräfte beim Mineralölunternehmen Shell und beim Lackhersteller Axalta Coating Systems. Beide Unternehmen fallen im Ranking zurück.

Die jährliche VAA-Befindlichkeitsumfrage wurde 2017 zum 16. Mal durchgeführt. Sie ist ein anerkanntes und unabhängiges Barometer für die Stimmung der außertariflichen und leitenden Angestellten in der Chemie- und Pharmaindustrie.
(247 Wörter/1.970 Zeichen mit Leerzeichen)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/77csy3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/befindlichkeitsumfrage-stimmung-bei-chemie-fuehrungskraeften-leicht-verbessert-64072

=== Unternehmensranking der VAA- Befindlichkeitsumfrage 2017 (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/mht1l9

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/unternehmensranking-der-vaa-befindlichkeitsumfrage-2017

Die Führungskräfte Chemie sind zusammengeschlossen im Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie (VAA). Als Berufsverband und Berufsgewerkschaft vertritt der VAA die Interessen von rund 30.000 Führungskräften aller Berufsgruppen in der chemischen Industrie und den angrenzenden Branchen. Zur firmenübergreifenden Branchenvertretung schließt der VAA Tarifverträge und führt einen intensiven Dialog mit den Sozialpartnern und weiteren Organisationen der Chemie.

Firmenkontakt
VAA Führungskräfte Chemie
Christoph Janik
Mohrenstr. 11-17
50670 Köln
+49 221 160010
christoph.janik@vaa.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/befindlichkeitsumfrage-stimmung-bei-chemie-fuehrungskraeften-leicht-verbessert-64072

Pressekontakt
VAA Führungskräfte Chemie
Christoph Janik
Mohrenstr. 11-17
50670 Köln
+49 221 160010
christoph.janik@vaa.de
http://www.vaa.de

(Visited 8 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.