Brocade baut Führungsposition im Bereich Ethernet Fabrics aus

Erweiterung des Brocade VCS Fabric Portfolios ermöglicht nahtlosen Übergang in die Cloud

Brocade baut Führungsposition im Bereich Ethernet Fabrics aus

Garching b. München, 20. Februar 2014: Mit weltweit mehr als 1.700 Ethernet Fabric Installationen und mehr als 550.000 ausgelieferten Brocade VDX Switch-Ports, baut Brocade seine Führungsposition im Bereich Ethernet Fabrics weiter aus. Brocade präsentiert heute die Verfügbarkeit seiner mandantenfähigen Lösungen, einschließlich VCS Virtual Fabric, sowie Ergänzungen der Brocade VDX Switch-Portfolio und erweitert damit seine Bandbreite an Cloud-optimierten und Fabric-fähigen Switches.
Laut Gartner „stellen traditionelle physische Netzwerke im Rechenzentren in erster Linie eine „Access, Aggregation, Core“-Architektur bereit mit STP (Spanning Tree Protocol) für das Topologie-Management und Device Base Provisioning. Diese Art der Netzwerkarchitektur kann den Anforderungen moderner Rechenzentren nicht mehr gerecht werden.“

Bereits vor drei Jahren erkannte Brocade die zunehmenden Herausforderungen und rüstete sein Produktportfolio auf. Ziel war es, Netzwerke durch eine hochautomatisierte, effiziente und VM-aware Ethernet Fabric-Architektur für virtualisierte, Cloud-basierte Rechenzentren fit zu machen. Die angekündigten Erneuerungen richten sich insbesondere an die wachsenden Bedürfnisse moderner Rechenzentren, zum Beispiel Netzwerk-Virtualisierung und Netzwerk-Anforderungen im Cloud Service Provider (CSP)- sowie Enterprise-Umfeld.

Um für jeden Mandanten sicherzustellen, dass sein Traffic innerhalb der gemeinsam genutzten Infrastruktur uneinsehbar bleibt, ist Mandantenfähigkeit für CSPs und Unternehmen, die Infrastructure as a Service (IaaS) anbieten, eine immer wichtiger werdende Voraussetzung. Aus diesem Grund hat Brocade zwei mandantenfähige Lösungen entwickelt: VCS Virtual Fabric und VCS Fabric Gateway für VMware NSX.
Außerdem erweitert Brocade sein VDX-Aushängeschild, um neue VCS Fabric-fähige Switches auf Basis der aktuellen Brocade ASIC-Generation. Zu den neuen Produkten zählen unter anderem der branchenweit erste Fabric-basierte 1-Gigabit-Ethernet (GbE) Top-of-Rack-Switch mit Upgrade-Option auf 10 GbE über eine Software-Lizenz sowie Investitionsschutz. Darüber hinaus präsentiert Brocade eine komplette Suite neuer Line-Cards für den Brocade VDX 8770 Chassis-Switch von 10 GbEBase-T bis 100 GbE an.

Highlights:
Auswahl an mandantenfähigen Lösungen machen Netzwerke flexibler:

oDie Brocade VCS Virtual Fabric ist ein Kernbestandteil der Brocade VCS Fabric Technologie und wird von den neuen Brocade VDX Switches unterstützt. Die VCS Virtual Fabric als Alternative zum Netzwerk-Overlay zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:
-Netzwerk-basierter Ansatz für Mandantenfähigkeit, um Nutzern des Rechenzentrums eine volle Netzwerktransparenz basierend auf bestehende Tools zu ermöglichen
-Evolutionärer Ansatz zur Mandantenfähigkeit, der Störungen auf aktuelle Betriebs-und Organisationsmodelle des Rechenzentrums minimiert
-Hypervisor-agnostisch und daher ideal für Kunden, die für ihr Rechenzentrum mehr als einen Hypervisor-Anbieter in Betracht ziehen
-Automatisierte Mandanten-Zuteilung durch offene APIs und Openstack

oBrocade gibt heute mit seinem VCS Fabric Gateway für VMware NSX ebenfalls eine Kunden-Testphase bekannt. Geplant ist die allgemeine Verfügbarkeit für März 2014. In Zusammenarbeit mit VMware entwickelte Brocade diese integrierte und leistungsstarke Gateway-Lösung für Kunden, die für die Virtualisierung ihrer Netzwerke Overlay-Architekturen wie VMware NSX bevorzugen. Vorteile der Lösung sind:
-Vereinheitlicht virtuelle und physische Umgebungen durch Umwandlung der Tunnelverbindungen in IP-Verbindungen für Bare-Metal-Server, auf denen nicht-virtualisierte Anwendungen, physische Speichergeräte oder spezielle Hardware für Netzwerkdienste laufen
-Bietet Orchestration Support zur Netzwerkbereitstellung und Automatisierung durch Brocade VDX Ethernet Fabric Switches und VMware NSX Hypervisors
-Gewährleistet Stabilität auf Gateway-Niveau und kann mehrere VDX Ethernet Fabric Switches anbinden, um geschäftskritische Anwendungen zu unterstützen

VDX Plattformen:

oBrocade VDX 6740T-1
-Fixed 48 1 GbEBase-T Ports mit einem möglichen Upgrade auf bis zu 10 GbEBase-T
-Industrieweit kostengünstiges Einstiegsangebot für Ethernet Fabrics

oBrocade VDX 8770 Module
-6 100 GbE Port Modul: Das branchenweit einzige Angebot, 100 GbE-Ports on Demand (PoD)-Funktionen innerhalb der Ethernet Fabric zu unterstützen, um den Einsatz von 100 GbE voranzutreiben
-27 40 GbE Port Modul: Für eine dichte 40 GbE Spine/Middle-of-Row Implementierung wurde dieses Modul mit großen Puffern optimiert, um den Microburst-Traffic im Rechenzentrum abzuschwächen
-48 10 GbEBase-T Port Modul: Für eine dichte 10 GbE Leaf/Middle-of-Row Implementierung wurde dieses Modul entwickelt, um Investitionsausgaben durch die Unterstützung von 1/10 GbE-Konnektivität direkt an Kupferschnittstellen zu reduzieren

Preise:
Brocade VDX 6740T-1 gibt es ab einem Preis von 14.995 US-Dollar. Brocade VDX 8770 gibt es ab einem Einstiegspreis von 45.000 US-Dollar für den 48x10G-Tab, bis zu 60.000 US-Dollar für den VDX 8770-27x40G und 96.000 US-Dollar für den VDX8770-6x100G.

Zitat:
„Veraltete Netzwerkarchitekturen sind nicht länger in der Lage, die hohen Anforderungen moderner Rechenzentren zu bewältigen. Da sich Unternehmen und Service Provider in Richtung Cloud bewegen, ist es an der Zeit das bestehende Rechenzentrumsnetzwerk von Grund auf zu überdenken. Die VCS Fabric Technologie von Brocade ist die ideale Grundlage für das Netzwerk moderner Rechenzentren, da sie anspruchsvollste Anforderungen, wie beispielsweise Netzwerkautomatisierung und native Mandantenfähigkeit bewältigt. Mit dieser Ankündigung baut Brocade seine Führungsposition im Bereich Ethernet Fabrics noch weiter aus und ermöglicht seinen Kunden eine automatisierte Netzwerkarchitektur einzusetzen. Damit können sie ihr Geschäft effizienter und flexibler gestalten, indem die Betriebskosten um 50 Prozent verringert werden.“
Jason Nolet, Vice President Data Center Switching und Routing, Brocade

Weitere Informationen finden Sie unter www.brocade.com und http://software-defined-network.net.
Für hochauflösende Fotos schreiben Sie bitte an [email protected]

Über Brocade
Brocade (Nasdaq: BRCD) Netzwerklösungen unterstützen die weltweit führenden Unternehmen beim nahtlosen Übergang in eine Welt, in der sich Applikationen und Informationen überall befinden können. ( www.brocade.com )

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Brocade Communications GmbH
Jörg Bonarius
Parkring 17
D-85748 Garching
Tel.: +49 (0)89 20000 9167
Fax: +49 (0)89 323 868 98
[email protected]

Maisberger GmbH
Bernadette Erwig / Marina Ljubas
Claudius-Keller-Str 3c
D-81669 München
Tel.: +49 (0)89 419599-71/-94
Fax: +49 (0)89 419599-12
[email protected]

ADX, AnyIO, Brocade, Brocade Assurance, the B-wing symbol, DCX, Fabric OS, ICX, MLX, MyBrocade, OpenScript, SAN Health, VCS, VDX, and Vyatta are registered trademarks, and HyperEdge, NET Health, The Effortless Network, and The On-Demand Data Center are trademarks of Brocade Communications Systems, Inc., in the United States and/or in other countries. Other brands, products, or service names mentioned may be trademarks of their respective owners.
© 2013 Brocade Communications Systems, Inc. All Rights Reserved.

Bildrechte: Brocade Bildquelle:Brocade

Brocade (Nasdaq: BRCD) Netzwerklösungen unterstützen die weltweit führenden Unternehmen beim nahtlosen Übergang in eine Welt, in der sich Applikationen und Informationen überall befinden können.

Kontakt
Brocade
Jörg Bonarius
Parkring 17
85748 Garching bei München
089 20000 9167
[email protected]
http://www.brocade.com

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Marina Ljubas
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
089 / 41 95 99 94
[email protected]
http://www.maisberger.com

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.