Bundesverband Business Center e.V. wählt neuen Vorstand

Bernhilde Luft, langjährige Vorstandsvorsitzende, übernimmt das Ehrenamt für eine weitere Amtszeit, Kornelie Eckhard als Stellvertreterin und weitere Vorstandsmitglieder ebenfalls bestätigt.

Bundesverband Business Center e.V. wählt neuen Vorstand

Sylvia Lienau, Kornelie Eckhard, Fabian Post, Bernhilde Luft, Simone Schlothauer

Köln, April 2013 – Anlässlich der Mitgliederversammlung im fränkischen Nürnberg wählten die Mitglieder des in Hamburg ansässigen Bundesverbandes Business Center e.V. einen neuen ,alten“ Vorstand. Die Vertreter der Mitgliedsunternehmen, die ihren Kunden Zugang zu günstigen Büroarbeitsplätzen ermöglichen, sprachen dem bewährten Führungsteam rund um die langjährige Vorstandsvorsitzende Bernhilde Luft für weitere vier Jahre das Vertrauen aus. Der Bundesverband, der sich als Vertretung aller Business Center Anbieter im deutschsprachigen Raum versteht, wählte den Vorstand turnusmäßig. Das dank der erfolgreichen Arbeit der letzten Legislaturperiode bestätigte Gremium umfasst dabei Angehörige zahlreicher Mitgliedsunternehmen. So ist Vorsitzende Luft Inhaberin des in Köln ansässigen Unternehmens C&S Office Plus, Stellvertreterin Eckhard kommt von Büro+Service in Saarbrücken. Schriftführerin Simone Schlothauer ist Vertreterin von Dussmann Office. Erstmals offiziell zur Führungsriege stoßen Fabian Post und Sylvia Lienau. Schatzmeisterin Lienau ist Geschäftsführerin bei BCB Business Service in Kiel, während Pressesprecher Post den Bereich Marketing bei der Kölner Excellent Business Center Group verantwortet.

Bundesverband informiert, fördert Zusammenarbeit und Weiterbildung
Mit seinen 37 Mitgliedsunternehmen, unter denen kleinere Unternehmen wie auch größere Unternehmensgruppen vertreten sind, repräsentiert der Bundesverband rund 37% aller in Deutschland ansässigen Business Center. Aber auch im benachbarten Ausland haben Unternehmer der Branche Interesse an branchenweiten Synergien, so gehören auch Business Center Anbieter aus Lichtenstein und Österreich zu den Mitgliedern. Als vorrangiges Ziel hat sich der Bundesverband neben der Zusammenarbeit seiner Mitgliedsunternehmen auch die Weiterbildung auf die Fahne geschrieben. „Wir engagieren uns seit Gründung des Verbandes 1984 im Interesse unserer Mitglieder speziell für die Intensivierung der Zusammenarbeit untereinander, als auch für die Vermittlung von relevantem Know-How an unsere Mitgliedsunternehmen“, so Luft zu den Schwerpunkten des Verbandes. Pressesprecher Post ergänzt den Auftrag des Verbandes noch um die wichtige Perspektive der Information: „Als Verband sind wir ständig gefordert, Entscheider aus dem In- und Ausland über unsere Branche zu informieren und von unserer preislichen Vorteilhaftigkeit und Flexibilität zu überzeugen.“ Dass hier trotz der langen Marktpräsenz der Business Center Anbieter noch Potentiale brach liegen, weiß Post als Experte für moderne Bürolösungen nur zu gut. „Speziell die zahlreichen Kosten- und Flexibilisierungspotentiale für Büroarbeitsplätze werden noch nicht von internationalen wie auch deutschsprachigen Unternehmen genutzt“, so Post zur
kommunikativen Herausforderung seiner beginnenden Amtszeit.

Luft sieht stabile Entwicklung für Business Center Branche
Die Mitglieder des Verbandes nutzten das Plenum der zweitägigen Mitgliederversammlung in Nürnberg nicht nur um den Vorstand im Amt zu bestätigen. Neben den Wahlen standen Fortbildungen, Seminare, Diskussionsrunden, eine Rückschau auf das vergangene Geschäftsjahr als auch ein Ausblick auf die kommenden Monate auf der Agenda. Trotz der weltweit angespannten Wirtschaftslage, sieht die Vorsitzende Luft keinerlei Anlass zu Sorge für ihre Mitgliedsunternehmen, denn auch in Zukunft besteht seitens der Wirtschaft in der DACH-Region große Nachfrage nach guten Bürolösungen: „Gerade bei den enormen Kostenbelastungen, denen Unternehmen heute ausgesetzt sind und den hohen Personal- und Nebenkosten, die ein eigenes Büro mit sich bringt, erkennen viele Entscheider aus der Wirtschaft die Vorteile unserer Angebote“, so Luft zu den weiteren Aussichten für ihre Branche.

Über den Bundesverband Business Center e.V.
Der Bundesverband Business Center e. V. arbeitet als Interessenvertretung und Kooperationsplattfom für die Branche und feierte in diesem Jahr bereits sein 29jähriges Bestehen. Hauptauftrag des Verbandes ist es, die Wirtschaft des In- und Auslandes über die Vorzüge der Bürolösungen der Business Center Anbieter zur informieren und diesen so den Zugang zu flexiblen Arbeitsplätzen mit günstigem Preis-Leistungs-Verhältnis zu ermöglichen. Unter den Kunden der Business Center Anbieter sind internationale Konzerne ebenso vertreten wie Start-ups und Mittelständler.
Das Dienstleistungsportfolio der Mitgliedsunternehmen umfasst vollmöblierte Büros und Tagungsräume für internationale und nationale Unternehmen, ebenso wie individuellen Service. Virtual Offices, bei denen Kunden ohne ein Büro anmieten zu müssen alle angebotenen Dienstleistungen nutzen können, gehören ebenfalls zum Leistungsumfang.

Kontakt:
Bundesverband Business Center e.V.
Fabian Post
Billstraße 28
20539 Hamburg
0221650 78 151
presse@business-centers.de
http://www.business-centers.de/de.html

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.