CONTACT zeigt neuen Standard für synchronisierte PDM/ERP-Prozesse

BMBF-Verbundprojekt WInD: Abschlussveranstaltung beim VDMA am 6. September

CONTACT zeigt neuen Standard für synchronisierte PDM/ERP-Prozesse

Bremen, 29. August 2013 – Am 6. September 2013 werden beim VDMA in Frankfurt die Ergebnisse des BMBF-Verbundprojektes WInD* präsentiert. CONTACT Software stellt zusammen mit Psipenta eine generische Schnittstelle für die sichere und umfassende Anbindung von ERP-Systemen und anderen Enterprise-Anwendungen an offene PLM-Plattformen wie CIM DATABASE 10 vor. Als Implementierung einer Service-orientierten Architektur (SOA) ermöglicht sie die systemübergreifende Synchronisation von Produktdaten und Geschäftsprozessen. Zu der Abschlussveranstaltung haben sich bereits über 110 Teilnehmer aus der Industrie angemeldet.

Ziel des Verbundprojekts WInD ist es, die Produktionsplanung und -steuerung im Maschinen- und Anlagenbau agiler zu gestalten. Dies erfordert neue Standards, die die Unternehmensprozesse vereinfachen und unterschiedliche IT-Systeme intern und auch firmenübergreifend miteinander verknüpfen. Ein wesentlicher Baustein für die vertikale und horizontale Integration ist eine prozessorientierte, universelle PDM/ERP-Schnittstelle. CONTACT hat den erweiterten Funktionsumfang dieser ERP-Kopplung in einem Standard gebündelt, der beispielsweise auch den Austausch von Varianten- und Projektinformationen zwischen PLM- und ERP-System umfasst.

Das große Interesse an den WInD-Ergebnissen zeigt den wachsenden Bedarf der Unternehmen an prozessorientierten, durchgängigen und offenen Lösungen, die Best-in-Class-Systeme einfacher als früher verbinden. Eine durchgängig hohe Datenverfügbarkeit und -qualität unterstützt agile und effiziente Planungs- und Steuerungsprozesse, und stärkt die globale Wettbewerbsposition des traditionell stark domänengeprägten Maschinen- und Anlagenbaus (MES, ERP, PPS…). „Wenn Unternehmen ihre Auftragsabwicklung auf der Basis valider Echtzeitinformationen über Systemgrenzen hinweg steuern können, lassen sich auch Aufträge mit kleinen Losgrößen ohne unnötige Liegezeiten anhand bewährter Prozessmuster durch die Produktion schleusen“, sagt Dr. Roland Drewinski, Mitglied der Geschäftsleitung von CONTACT.

Für die Teilnahme an der Abschlussveranstaltung sind nur noch wenige Plätze frei. Eine Möglichkeit zur Anmeldung, die Agenda und weitere Informationen zum Verbundprojekt WInD sind auf der Homepage des VDMA zu finden.

*WInD – Wandlungsfähige Produktionssysteme durch integrierte IT-Strukturen und dezentrale Produktionsplanung und -steuerung

Bildrechte: Forschungsinstitut für Rationalisierung, Aachen

CONTACT Software ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für den Innovationsprozess und das Product Lifecycle Management (PLM). Zu den Kunden zählen zahlreiche namhafte Unternehmen und Marktführer der Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automotive, Betreiber öffentlicher Infrastrukturen sowie Hightech-Branchen wie Medizintechnik und Aerospace.

Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Lösungen CIM DATABASE für das Produktdaten- und Product Lifecycle Management (PDM/PLM), CONTACT Project Office für das prozessorientierte Projektmanagement, CONTACT Workspaces für das kollaborative CAD-Datenmanagement und das Fast Concept Modelling (FCM) Toolset für schnelle Modellierung und durchgängige Simulationsprozesse.

Kontakt:
CONTACT Software GmbH
Barbara Scholvin
Wiener Str. 1-3
D-2835 Bremen
0421 / 20153-17
bsc@contact-software.com
http://www.contact-software.com/de/newsroom.html

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.