??Das Charity-Projekt Shiny Future von Juwelo Deutschland und den SOS-Kinderdörfern weltweit geht weiter

(Mynewsdesk) Berlin – Das erfolgreiche soziale Projekt „Shiny Future“, bei der im letzten Jahr 35.000 Euro zugunsten des SOS-Kinderdorfs Bangpoo in Thailand zusammen kamen, wird fortgeführt.

Damit die Hilfsorganisation die Bildungseinrichtungen und Angebote für Kinder und Jugendliche in Bangpoo auszubauen kann, präsentiert Juwelo neben dem exklusiv gefertigten Charity-Ring neue Schmuckstücke der Shiny Future- Kollektion. Am 11. November 2018 ab 17 Uhr werden die außergewöhnlichen Designs live auf Juwelo TV und im Livestream auf der Website gelauncht und anschließend für den guten Zweck verkauft.

In der TV-Sendung des EdelsteinschmuckanbietersJuwelo wirdAnnette Freising (Geschäftsführerin Juwelo Deutschland GmbH) live durch die Sendung führen und das Projekt ausführlich vorstellen und die Premieren-Schmuckstücke präsentieren. Ihr Gast ist Sabine Fuchs (Geschäftsführerin SOS-Kinderdörfer Social Innovations GmbH).

Exklusiv für die Partnerschaft der beiden Unternehmen ist im letzten Jahr ein Ring in Gold und Silber entstanden, dessen Design durch seine Kreativität und Einzigartigkeit besticht. Die eingearbeitete Erde symbolisiert die globale Verantwortung und Nachhaltigkeit und das auf der Innenseite des Ringes eingravierte Logo der SOS-Kinderdörfer weltweit kommuniziert den partnerschaftlichen und sozialen Gedanken.

In diesem Jahr wurde die Kollektion noch um eine Halskette mit Anhänger sowie Ohrringe erweitert. Auch hier ist Mutter Erde Designpatin – entstanden sind wunderschöne Schmuckstücke mit starkem Symbolcharakter. Mit einem raffinierten Mechanismus kann der Anhänger geöffnet und eine kleine Herzensbotschaft im Inneren versteckt werden. Alle Schmuckstücke werden bei Juwelo als sogenannte „Creation“-Schmuckstücke angeboten. Der Kunde kann sich live in der Sendung sowohl seine individuelle Ringgröße, als auch seine Wunschlegierung aussuchen. Im späteren Verkauf auf den Webshops von Juwelo wird es die Schmuckstücke in verschiedenen Varianten zur Auswahl geben. Ein Teil des Erlöses eines jeden Schmuckstücks geht direkt an die SOS-Kinderdörfer weltweit.

Für Annette Freising und ihr Team ist „Shiny Future“ ein Herzensprojekt. „Uns war sofort klar, dass wir noch mehr machen wollten, als Spenden über den Verkauf unseres Charity-Rings zu generieren“, betont die Juwelo-Geschäftsführerin. „Mit ‚Shiny Future“ wollen wir jungen Menschen aktiv die Chance für eine bessere Zukunft geben. Letztes Jahr waren interessierte Jugendliche in Thailand eingeladen, sich bei Juwelo über die verschieden Möglichkeiten und Angebote an Praktika und Ausbildungsplätze zu informieren. In diesem Jahr war es soweit und ein erster Jugendlicher hat sein Praktikum im Designbereich begonnen. Der Design-Student aus Bangkok hat so alle Möglichkeiten, praktische Erfahrungen zu sammeln und Einblicke in alle Bereiche rund um die Gestaltung und Fertigung von Schmuck zu gewinnen.

Für Sabine Fuchs sind „besonders die Kontakte, die er dort für seinen späteren Berufsweg knüpfen kann, von unschätzbarer Bedeutung. Spenden sind wichtig, aber Engagement von Unternehmen vor Ort haben einen so großen Wert, weil wir das selbst nicht leisten können. Wir sind wirklich sehr auf gute Kooperationen angewiesen“.

Weitere Informationen und den Live-Stream zur Sendung am 11. November 2018 ab 17:00 Uhr finden alle interessierten Schmuckliebhaber unter: www.juwelo.de/sos-kinderdoerfer

Druckfähiges Bildmaterial finden Sie hier:

https://www.dropbox.com/sh/x8f4m3kfsvwahjb/AADcUqK82FZqT4KwKnCoUmfka?dl=0

Den Projekt-Trailer finden Sie hier: 

https://player.vimeo.com/video/298940128

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/59zmy0

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/das-charity-projekt-shiny-future-von-juwelo-deutschland-und-den-sos-kinderdoerfern-weltweit-geht-weiter-90339

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit mehr als 575 Kinderdörfern und rund 2.000 weiteren SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 135 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Firmenkontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
[email protected]
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/das-charity-projekt-shiny-future-von-juwelo-deutschland-und-den-sos-kinderdoerfern-weltweit-geht-weiter-90339

Pressekontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
[email protected]
http://shortpr.com/59zmy0

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.