Das Eggental in den Südtiroler Dolomiten

Eine Bilderbuchregion zu Füßen von Rosengarten und Latemar

Nur rund 20 Minuten von Bozen entfernt, liegt das Sagenreich des König Laurin, das Eggental mit den Gemeinden Deutschnofen – Obereggen, Welschnofen, Tiers und Steinegg – allesamt Mitglieder der Vereinigung „Alpine Pearls“ zum Schutz der Natur in den Alpen. Ob sportlich, kulturell interessiert oder naturverbunden – die Ferienregion inmitten des UNESCO Weltnaturerbes Dolomiten lässt im Winter wie auch im Sommer keine Urlaubswünsche offen.

Sommerurlauber, gleich ob Naturliebhaber oder aktive Bergfexe, schätzen das Eggental für sein einmaliges Panorama. Erholungssuchende finden Ruhe und Entspannung. Sportlich ambitionierte Urlauber und Familien begeistern die 530 Kilometer markierten Wanderwege ebenso wie das herausragende Routennetz für Mountainbiker. Kletterrouten vom dritten bis zum neunten Schwierigkeitsgrad lassen das Herz von Kletterern höher schlagen und Golfer kommen auf den zwei Golfplätzen mit beeindruckender Aussicht voll auf ihre Kosten.
Im Winter locken die familienfreundlichen Skigebiete Ski Center Latemar-Obereggen und Carezza. Insgesamt über 88 Kilometer bestens präparierte Pisten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und rund 100 Kilometer Langlaufloipen machen das Eggental zu dem Mekka für Wintersportfreunde. Eine 100-prozentige Schneesicherheit in der sonnenverwöhnten Region mit durchschnittlich acht Sonnenstunden pro Wintertag sorgt für Ski-Spaß von Dezember bis April. Darüber hinaus sorgen Angebote, wie Rodeln, Schneeschuhwandern und Nachtskilauf sowie ein spektakuläres Veranstaltungsprogramm, für einen unvergesslichen Winterurlaub.
Vier pittoreske Gemeinden mit besonderem Flair.

Deutschnofen – Obereggen
Die Gemeinde Deutschnofen mit den Dörfern Deutschnofen (1.350 Meter), Eggen (1.120 Meter), Obereggen (1.500 Meter) und Petersberg (1.380 Meter) besticht im Sommer durch sanfte Wiesen, lichte Wälder und einen grandiosen Rundblick auf die Bergketten von Rosengarten, Schlern, Latemar, Zaggen, Weißhorn, Schwarzhorn bis hin zum Ortler. Bergfexe finden malerische Wanderwege, herrliche Biketrails und anspruchsvolle Klettertouren zwischen den Felswänden. Golfer kommen auf dem traditionsreichsten 18-Loch Golfplatz Südtirols in Petersberg auf ihre Kosten. Vor allem bei Familien ist der Hochseilgarten beliebt. Im Winter garantiert die Shuttlebusverbindung einen schnellen Zugang zu dem First-Class Skigebiet Obereggen Latemar. Traditionsreiche Höfe, Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen bieten das passende Ambiente für jeden Geschmack. Zu dem Gemeindegebiet zählt auch der bekannte Wallfahrtsort Maria Weißenstein (1.520 Meter), dessen lohnenswerter Besuch unvergesslich ist.

Welschnofen – Carezza – Karersee
Im hinteren Teil des Eggentals befindet sich die beschauliche Gemeinde Welschnofen (1.182 Meter) mit dem weiten Gebiet rund um den Karersee. Inmitten dieser magischen Landschaft ist das Königreich der Sagengestalten angesiedelt. Der Legende nach bevölkern besonders in der Abenddämmerung Könige, Elfen und Prinzessinnen das Gebiet, das ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten bietet. An kaum einer Stelle lässt sich das „Enrosadira“, das allabendliche Alpenglühen, so eindrucksvoll beobachten. 116 Kilometer Wanderwege, ein breites Netz an Mountainbike-Trails, zahlreiche Klettersteige und einer der höchst gelegenen Golfplätze Europas, lassen keine Urlaubswünsche offen. Die gute Infrastruktur mit Bussen, Wandertaxen und Miet-Elektrofahrrädern, ermöglicht einen sanftmobilen Urlaub. Im Winter garantiert das sonnenverwöhnte moderne Klima-Skigebiet Carezza Skispaß für die ganze Familie.

Tiers am Rosengarten
Die Gemeinde Tiers mit den Ortschaften Tiers (1.028 Meter), St. Zyprian (1.073 Meter), Völser Aicha und Weißlahnbad liegt im hinteren Abschnitt des Tierser Tales windstill eingebettet zwischen Rosengarten und Schlern inmitten des Naturparks Schlern-Rosengarten. Besucher zeigen sich ehrfürchtig beeindruckt beim Anblick der zerklüfteten weißen Felstürme und Wände aus urzeitlichen Korallenriffen. Romantische Schutzhütten und ein gut ausgebautes Busliniennetz machen Tiers zu einem hervorragenden Ausgangspunkt für Bergwanderer. Im Winter besticht die Gemeinde mit beschaulicher Ruhe. Urlauber können die erholsame Stille bei Wanderungen und Schneeschuhtouren durch die unberührte Natur erleben. Aber auch Skifahrer kommen auf ihre Kosten: In nur 20 Minuten bringt sie ein Shuttlebus bequem in das Top-Skigebiet Carezza.

Steinegg – Gummer
Die Sternendörfer Steinegg (823 Meter) und Gummer (1.117 Meter) liegen inmitten einer Hochfläche mit nur wenig Steigung. Die vielfältigen Wanderrouten eignen sich daher besonders gut für Familien. Die Umgebung bietet einen phänomenalen Ausblick auf die beeindruckenden Gipfel der Region, die von hier aus zum Greifen nahe scheinen. Stolz ist das Dorf auf seine Traditionen, die Pflege dieser wird bis heute bei Festen, Veranstaltungen, aber auch im Alltag großgeschrieben. Obergummer verfügt über die einzige Stern- und Sonnenwarte Südtirols mit angeschlossenem Planetenrundweg. Im Mai 2013 öffnet das neue Planetarium. Sehenswert ist auch das Museum Steinegg, ein Kleinod bäuerlicher Lebensweise.

Das Eggental überzeugt mit dem dichtesten Wanderwegenetz in Südtirol

530 Kilometer Wanderwege und insgesamt acht Klettersteige inmitten eines atemberaubenden Panoramas – das Eggental ist das Urlaubseldorado für aktive und naturverbundene Urlauber. Von der einfachen familienfreundlichen Wanderung bis hin zur kräftezerrenden Herausforderung für erfahrene Kletterer hält die Region am Fuße von Rosengarten und Latemar eine schier unermessliche Bandbreite bereit.

Weitere Infos unter Eggental mit Obereggen, Deutschnofen und Welschnofen

Tourismusorganisation für Urlaub im Eggental – Südtirol

Kontakt:
Eggental Tourismus
Helene Thaler
Dolomitenstrasse 4
39056 Welschnofen
00390471619500
info@eggental.com
http://www.eggental.com

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.