Datacenter Symposium: DATAKOM erklärt praxisbewährte Performance- und Security-Monitoringkonzepte

„Hochverfügbarkeit und Sicherheit im RZ“ sind wichtige Themen in Hanau

Datacenter Symposium: DATAKOM erklärt praxisbewährte Performance- und Security-Monitoringkonzepte

Horst Dubbert, Key Account Manager DATAKOM

Ismaning, 17. Februar 2017 – Das mehrmals im Jahr an verschiedenen Orten stattfindende Datacenter Symposium (DCS) ist zu einem wichtigen Treffpunkt für Verantwortliche und Entscheider aus dem RZ-Umfeld avanciert. Um mehr über die aktuellen Trends zu erfahren, trifft sich die Branche dieses Mal am 22. und 23. Februar in Hanau. Das übergreifende Thema des DCS für das Jahr 2017 lautet: „Hochverfügbarkeit und Sicherheit im RZ – Infrastruktur-Management, EN 50600 und die Konsequenzen für den RZ-Betrieb“. Systemintegrator DATAKOM, spezialisiert auf die Überwachung des Datenverkehrs zur Erhaltung der Verfügbarkeit und Sicherheit, ist mit einem Fachvortrag und einem Stand in der begleitenden Ausstellung dabei.

Am Ausstellungsstand der DATAKOM erläutern Experten, wie sich ein rechenzentrumsweites Monitoring des Datenverkehrs gleichermaßen flexibel wie kostenbewusst realisieren lässt. Darüber hinaus hält DATAKOM Key Account Manager Horst Dubbert am 23.02. um 12:20 Uhr einen Vortrag zum Thema „Praxisbewährte Performance- und Security-Monitoring-Konzepte“. Im Rahmen des übergeordneten DCS-Themas „Hochverfügbarkeit und Sicherheit im Rechenzentrum“ geht Dubbert auf das Thema Monitoring der Qualität, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit von Netzwerk und Anwendungen ein.

Monitoring-Kriterien für ein sicheres Netzwerk
Mit den interessierten Zuhörern diskutiert Dubbert, welche Kriterien und Parameter in das Monitoring einbezogen werden müssen, um die Verfügbarkeit und Sicherheit des IT-Netzwerks, dem Rückgrat aller Geschäftsprozesse, zu gewährleisten. Thematisiert wird dabei auch, welche Basisdaten für die unterschiedlichen Monitoring-Arten herangezogen werden und welchen Einfluss diese auf die ermittelten Ergebnisse und damit auch auf den Einsatzzweck nehmen. Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Monitoring-Methodiken werden ebenfalls beleuchtet. Abgerundet wird der Diskurs mit der Betrachtung der Anschlusstechnik, um an jeder beliebigen Stelle den Datenverkehr je nach Einsatzzweck abzugreifen.

DATAKOM lädt Interessierte ein, per persönlichem VIP-Ticket im Wert von Euro 129,00/Tag am Datacenter Symposium 2017 in Hanau kostenlos teilzunehmen. Weitere Informationen sind unter http://www.datakom.de/events-seminare/events.html zu finden.

Firmenprofil DATAKOM GmbH:
Die DATAKOM GmbH ist Systemintegrator für IT-Messtechnik und -Sicherheitssysteme. Seit 1986 entwickelt DATAKOM bedarfsgerechte IT-Test-, Monitoring- und Securitylösungen. Die hohe Fachkompetenz, Prozess- und Produktwissen sowie ein reicher Erfahrungsschatz garantieren effizient realisierte Projekte. Professioneller Support und Managed Service-Modelle bieten Kunden echten Mehrwert. DATAKOM ist finanziell unabhängig von Herstellern und Investoren: die Voraussetzung, um eine objektive Entscheidung bei der Wahl der passenden Kundenlösung zu treffen. Auch deshalb können die Anforderungen von Kunden so realisiert werden, dass Netze und Anwendungen mit der optimalen Qualität, Performance und Sicherheit zur Verfügung stehen. DATAKOM trägt das TeleTrust-Qualitätszeichen „IT-Security made in Germany“.

Firmenkontakt
DATAKOM Gesellschaft für Datenkommunikation mbH
Lydia Krowka
Lise-Meitner-Str. 1
85737 Ismaning
+49 89-99 65 25 10
[email protected]
http://www.datakom.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
[email protected]
http://www.sprengel-pr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.