Degussa stellt auf der Uhren-Messe in München ihre einzigartige und auf 25 Exemplare limitierte Uhr aus Palladium vor

Degussa stellt auf der Uhren-Messe in München ihre einzigartige und auf 25 Exemplare limitierte Uhr aus Palladium vor

Degussa Palladiumuhr (Bildquelle: Degussa Goldhandel GmbH)

Frankfurt am Main, 28. Oktober 2016: Auf der derzeit stattfindenden Uhren-Messe „MUNICHTIME 2016“ präsentiert die Degussa Goldhandel GmbH der Öffentlichkeit zum ersten Mal ihre neueste Kreation, eine einzigartige Herrenuhr aus dem seltenen Edelmetall Palladium. Die neue Armbanduhr „Limited Edition Palladium 2016“ ist dabei auf nur 25 Exemplare limitiert.

Neben dem absolut außergewöhnlichen Material des Gehäuses liegt eine Besonderheit der neuesten Uhrenkreation von Degussa auch darin, dass die Uhr zu 100 Prozent aus Komponenten besteht, die „Made in Germany“ sind. Vom Gehäuse, über das Ziffernblatt und die Zeiger bis hin zum Armband werden alle Teile in Deutschland gefertigt und dann in der Goldstadt Pforzheim montiert. Das Uhrwerk stammt von der sächsischen Manufaktur Uhren-Werke-Dresden und besitzt eine betont feingliedrige und offene Optik. Das „fliegende Federhaus“ ermöglicht eine Gangreserve von rund 53 Stunden.

Raphael Scherer, Geschäftsführer der Degussa und zuständig für den Bereich Schmuck und Goldgeschenke: „Wir sind stolz darauf, dass wir beim Entwurf dieser besonderen Uhr auf so viele hochwertige Qualitätsbestandteile aus hiesiger Produktion zurückgreifen konnten. Vor allem das tolle Werk aus der Uhrenhochburg Sachsen, das sich als auf feinste Weise gestaltetes Handaufzugskaliber hinter dem Saphirglasboden der Uhr präsentiert, ist ein echter Höhepunkt.“

Der Palladiumuhr wird durch die Kontrastierung von mattierten und polierten Oberflächen eine ganz besonders hochwertige Note verliehen. Die Uhr erscheint in dem für Palladium typischen sanften Grau-Weiß und wurde beim Herstellungsprozess absichtlich nicht aufgehellt. Das lichtreflektierende Ziffernblatt ist aus massivem Sterling-Silber und mit diamantierten Verzierungen und Zeigern versehen. In einer ausgedrehten Zone bei 6:00 Uhr befindet sich die kleine Sekunde. Das Armband der Palladiumuhr besteht aus hochwertigem handgenähtem Alligatorleder in Schwarz. Die Dornschließe ist ebenfalls aus Palladium gefertigt.

Palladium ist ein silberweißes Edelmetall, das zu den Platinmetallen zählt und erst seit etwas über hundertfünfzig Jahren gezielt gefördert wird. Es ist härter als Platin und wird in herkömmlichen Uhrenmodellen aufgrund der aufwendigen Verarbeitungsweise praktisch nicht verwendet. Industriell wird Palladium zum Beispiel in der Medizintechnik und in Katalysatoren eingesetzt und gilt als ein wichtiger Rohstoff für Zukunftstechnologien wie der Nanotechnologie. Entdeckt wurde Palladium im Jahre 1803 von William Hyde Wollaston, der es nach dem Asteroiden Pallas benannte, welcher wiederum der griechischen Göttin Pallas Athene seinen Namen verdankt.

Mit ihrer Palladiumuhr setzt die Degussa bereits zum zweiten Mal ein Ausrufezeichen im Uhrenmarkt. Für das Weihnachtsgeschäft 2015 hatten die Frankfurter Edelmetallspezialisten eine ebenfalls auf 25 Exemplare limitierte Uhr aus Platin aufgelegt, die inzwischen nahezu vergriffen ist.

Raphael Scherer erklärt zur Strategie der Degussa im Uhrenbereich: „Wir haben dieses Jahr eine limitierte Taschenuhr aus Gold und eine mit Brillanten besetzte Damenuhr aus Rosegold herausgebracht. Die neue Palladiumuhr rundet unsere Uhrenkollektion 2016 nun auf sehr passende Weise ab. Eine so hochwertige Uhr, von A-Z in Deutschland gefertigt, aus einem ganz besonderen Edelmetall und mit einem derartigen Seltenheitswert – das ist auch für uns etwas ganz Besonderes. Wir sind uns sicher, dass die Uhr all diejenigen ansprechen wird, die auf Qualität, Optik und Individualität setzen. Und der Preis von 9.980 Euro ist bei einer derartig niedrigen Stückzahl und dem dadurch hohen potentiellen Sammlerwert ebenfalls ein starkes Argument!“

Die „MUNICHTIME 2016“ findet vom 28. bis 30. Oktober 2016 im Hotel Bayerischer Hof, Promenadeplatz 2-6, statt. Freitag und Samstag ist die Messe von 10:00 bis 19:00 Uhr, am Sonntag bis 18:00 Uhr, geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos. Der Degussa-Stand wird im Ausstellungsbereich Festsaal zu finden sein.

Weitere Informationen zur neuen Degussa Palladiumuhr finden Sie unter www.goldgeschenke.de.

Über die Degussa Goldhandel
Der Name Degussa ist wie kein anderer Synonym für Qualität und Beständigkeit in der Welt der Edelmetalle. Diese Tradition wird heute von der Degussa Goldhandel GmbH fortgeführt, die seit dem Jahr 2011 am Edelmetallmarkt aktiv ist. Als weltweit operierendes Unternehmen für Gold, Silber und Platinmetalle ist die Degussa seitdem zum Marktführer unter den bankenunabhängigen Edelmetallhändlern aufgestiegen.

An neun nationalen sowie an den internationalen Standorten London, Singapur, Zürich, Genf und Madrid bietet die Degussa ihre breite Produktpalette an. Neben Barren, Münzen, Numismatik und Goldgeschenken stehen den Kunden Onlineshops und Services wie beispielsweise Altgold-Ankauf, Einlagerung sowie eine Online-Ideenplattform für eigene Produktideen zur Verfügung. Durch ihre Edelmetallkompetenz in Handel, Recycling und Produktion für industrielle Kunden bildet das Unternehmen den Edelmetallkreislauf vollständig ab.

Die Degussa Unternehmensgruppe erzielte im Jahr 2015 einen Kundenumsatz von circa 1,5 Milliarden Euro. Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich von 115 Mitarbeitern in 2014 auf 145 Mitarbeiter in 2015.

Firmenkontakt
Degussa Goldhandel GmbH
Ellen Gschaider
Kettenhofweg 29
60325 Frankfurt am Main
+49 69 860068-294
[email protected]
http://www.degussa-goldhandel.de

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
60325 Bad Homburg
06172/27159-0
[email protected]
http://www.financial-relations.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.