Den Kindheitstraum leben

Sprachschulgründerin Ana Luisa Hellwig aus Freising wird „Fernlernerin des Jahres 2018“

Den Kindheitstraum leben

Ana Luisa Hellwig als „Fernlernerin des Jahres 2018“ ausgezeichnet. (Bildquelle: Forum DistancE-Learning)

Pfungstadt bei Darmstadt, 07.11.2017 – Ana Luisa Hellwig hat eine Vision: Menschen mit ihrer Begeisterung für Sprachen anstecken. Das setzt die 55-jährige Wahl-Bayerin seit nahezu zwei Jahren in ihrer Privaten Sprachschule Freising um. Auch wenn ihr Wunsch inzwischen Realität geworden ist, war der Weg dorthin weit. Nach vielen Berufsjahren als Sprachlehrerin in Deutschland und Südamerika, entschließt sie sich für den „Train the Trainer“-Fernlehrgang an der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) – der entscheidende Schritt für ihre Selbstständigkeit. Ein beeindruckender Karriereweg, der auch den Fachverband Forum DistancE-Learning überzeugte: Er zeichnete Ana Luisa Hellwig vergangenen Montag für ihr Weiterbildungsengagement mit dem Studienpreis „Fernlernerin des Jahres 2018“ aus.

Seit Ana Luisa Hellwig denken kann, sind Sprachen ihre große Leidenschaft. In Lima geboren und teilweise in den USA aufgewachsen, spricht sie von Klein an Spanisch und Englisch. Zudem lernte sie noch Italienisch. Schon als Kind träumt sie davon, in ihrer eigenen Sprachschule zu unterrichten. Da dies im Peru der achtziger Jahre nicht möglich ist, studiert sie in Kalifornien Betriebswirtschaft und arbeitet ab 1986 einige Jahre in diesem Beruf. „Doch mein Wunsch, Sprachen zu unterrichten, hat mich nie losgelassen. Deshalb fiel nach der Geburt meiner beiden Kinder der Entschluss, mich beruflich zu verändern. Ich machte eine Ausbildung als Fremdsprachenlehrerin für Englisch. Anschließend habe ich 17 Jahre lang für diverse Sprachschulen, Universitäten und Firmen als Sprachlehrerin gearbeitet“, erzählt Hellwig.

Die Passion zum Beruf machen
Doch es reicht Hellwig auf Dauer nicht aus, „nur“ zu unterrichten – ihren Traum einer eigenen Sprachschule verliert sie nie aus den Augen. Daher beginnt sie mit 50 Jahren den SGD-Lehrgang „Train the Trainer“, der ihr das erforderliche Know-how für den Schritt zur Eröffnung einer Sprachschule vermittelt. Als Hellwig 2015 ihr IHK-Zertifikat in den Händen hält, ist ihr klar: Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, den nächsten Schritt zu wagen. Die Wahl-Bayerin, die als junge Frau für ihren deutschen Mann kurzerhand auch dessen Muttersprache lernt, eröffnet im November 2015 die Private Sprachschule Freising. Hinter ihr liegt monatelange Arbeit: Sie hat die Räume renoviert, Unterrichtsmaterialien konzipiert und Sprachlehrer geschult. „Seit der Eröffnung hat sich viel getan“, freut sich Hellwig: „Inzwischen arbeiten hier 19 Trainer, die Englisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch unterrichten – zwölf von ihnen habe ich ausgebildet. Ich unterrichte auch immer noch selbst, es ist meine Leidenschaft. Mein Erfolgsrezept? Unsere Kunden haben genauso viel Spaß am Lernen wie meine Trainerinnen, Trainer und ich am Unterrichten.“

Lernen über Zeitzonen hinweg
Als Hellwig ihren Fernlehrgang beginnt, ist für sie vor allem eins wichtig: Flexibilität beim Lernen. Denn zu dem Zeitpunkt ist sie beruflich viel unterwegs. Ihr Anspruch ist es, jederzeit und von überall aus zu lernen – in der Mittagspause, an den Wochenenden, im Flieger. „Obwohl teilweise mehrere Zeitzonen zwischen mir und der SGD in Deutschland lagen, waren meine Fernlehrer jederzeit für mich da. Auch als ich aus gesundheitlichen Gründen mit meiner Weiterbildung pausieren musste, war dies problemlos möglich: Ich konnte den Fernlehrgang einfach fortsetzten, als ich wieder fit war“, so Hellwig. Dass sich ihr Weiterbildungsengagement gelohnt hat, bestätigt sich für Hellwig jeden Tag aufs Neue, wenn sie wieder jemandem die Welt der Sprachen und Kulturen eröffnen konnte.

Bildmaterial erhalten Sie unter https://netfiles.de/maisberger/public/SGD
Quelle: Forum DistancE-Learning

Weitere Informationen:
Fragen zum Lehrgang sowie zu den Leistungen und Services beantwortet das Beratungsteam der SGD montags bis freitags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr und samstags zwischen 10:00 und 15:00 Uhr unter der Telefonnummer 0800-806 60 00 (gebührenfrei) oder per E-Mail an B[email protected]. Weitere Informationen gibt es auf http://www.sgd.de/ oder der Google+ Seite der SGD.

Über die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD):
Die Studiengemeinschaft Darmstadt ist eines der traditionsreichsten und größten Fernlehrinstitute Deutschlands. Jährlich bilden sich ca. 60 000 Fernschüler in mehr als 200 staatlich geprüften und anerkannten Fernlehrgängen in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik und Digitale Medien, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit weiter.

Bereits seit 2001 bietet die SGD den Teilnehmern die Möglichkeit, ergänzend zum Studienmaterial auf dem Online-Campus waveLearn die Vorteile des E-Learning zu nutzen. Außerdem gibt der individuelle Rundum-Service der SGD Sicherheit und Flexibilität für das Fernlernen in unterschiedlichsten Lebenssituationen. Das zur Klett Gruppe gehörende Unternehmen wurde für seine innovativen Ideen und seine Serviceorientierung bereits mehrmals ausgezeichnet, so beispielsweise vom Branchenverband Forum DistancE-Learning oder von der Initiative Mittelstand. Zertifizierungen nach ISO 9001, ISO 29990, TÜV Süd Servicequalität und AZAV belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der SGD.

Seit der Gründung im Jahr 1948 durch Werner Kamprath zählt die SGD über 900 000 Kursteilnehmer. Die Bestehensquote der Teilnehmer bei staatlichen, öffentlich-rechtlichen und institutsinternen Abschlüssen liegt bei über 90 Prozent. Dies ist auf die persönliche und individuelle Studienbetreuung durch die Fernlehrer zurückzuführen.

Weitere Informationen unter: www.sgd.de

Firmenkontakt
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157-806-932
[email protected]
http://www.sgd.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
49 (0) 89-419599-53
[email protected]
http://www.maisberger.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.