Der allumfängliche Ratgeber für ambitionierte Katzenhalter

Sie spielen schon länger mit dem Gedanken, sich einen kleinen Mitbewohner in Ihren Haushalt zu holen oder haben dies bereits getan? Auf dieser Ratgeberseite erfahren Sie alles darüber, was einen guten Katzenhalter ausmacht und wie Sie diverse Probleme umgehen können, die dieser Job mit sich bringt.

Der wichtigste und simpelste Tipp zu Beginn: Ein guter Katzenhalter bewahrt stets die Ruhe.
Jede Katze bevorzugt eine andere Art von Wasser. Manche mögen frisches, andere abgestandenes. Für einige muss es warm sein, für andere kalt. Verfallen Sie nicht in Panik, wenn Ihr Stubentiger etwas an dem Wasser im Napf auszusetzen hat. Abwarten ist meist die einfachste Lösung.
Das Fell, besonders das von Langhaarkatzen, sollte regelmäßig gekämmt werden. Andernfalls kann es seinen Glanz verlieren und verfilzen, wodurch der Weg für Flöhe und Parasiten geebnet wird. Empfohlen wird tägliche Pflege. Ist es einmal so weit gekommen und Ihr kleiner Freund bringt Zecken oder Flöhe mit nach Hause, sollte dies mit Shampoo oder Spray behandelt werden. Achten Sie allerdings darauf, dass darin kein Permethrin enthalten ist, da dies sehr gefährlich für Katzen ist.
Katzen sind sehr fixiert auf ihre Umgebung. Wenn Ihre sich also auch draußen aufhalten darf, ist es wichtig, dass sie stets einen Rückzugsort vorfindet. Dies kann Ihre ganze Wohnung oder auch nur einzelne Teile dieser sein. Ausschmücken können sie diesen Ort mit verschiedenen Requisiten, die Ihr Vierbeiner mag. Heiße Tipps sind hier Pappkartons oder Katzenminze. Achten Sie außerdem darauf, dass Ihre Bleibe keine ungesicherten Balkone oder Fenster enthält, aus denen Ihre Katze leicht herausfallen kann. Auch der Zugang zu hohen Vor- oder Garagendächern ist zu berücksichtigen. Vermeiden Sie weiterhin übermäßig trockene Heizungsluft oder Zugluft. Dies kann bei Katzen leicht zu einem Schnupfen führen.
Schimpfen Sie nicht mit Ihrem Haustier. Dadurch könnte es das Vertrauen verlieren. Arbeiten Sie mit Belohnungen für gutes Benehmen anstatt Bestrafungen für schlechtes.
Bedenken Sie zu guter Letzt, dass Katzen keine Einzelgänger sind. Überlegen Sie sich also bereits im Vorfeld, ob Ihre Kapazitäten eventuell auch für einen artgenössischen Begleiter ausreichen würden, der Ihrem Liebling das Leben noch ein wenig verschönern könnte.

Wenn Sie diese Ratschläge befolgen, steht Ihrem zukünftigen Leben als Katzenhalter nichts mehr im Wege. Von nun an heißt es, sich an Ihrem Begleiter zu erfreuen und die Zeit mit ihm zu genießen!

Neuer Katzen-Blog rund um Anschaffung, Erziehung, Haltung, Pflege und Gesundheit der Katze. Hier erfahren Sie alles, was Sie als Katzenhalter wissen müssen.

Kontakt
CM-Webmarketing UG (haftungsbeschränkt)
Christoph Meyer
Landstraße 25
27404 Ostereistedt
0421 42807201
[email protected]
https://katzenwelt.net/

(Visited 9 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.