Der neue eLearningCHECK 2020 ist da!

Die Kundenzufriedenheits-Befragung

Der neue eLearningCHECK 2020 ist da!

Zu den Fragebögen des eLearningCHECK 2020

Nach zehn Jahren erfolgreicher Kundenzufriedenheitsbefragung geht der eLearningCHECK 2020 – inhaltlich und technisch runderneuert – an den Start. Die Projektkategorien, in denen eLearning-Anbieter die Trophäe „Anbieter des Jahres“ gewinnen können haben sich gewandelt, entsprechend der Realität heutiger eLearning-Projekte.
Künftig können Sie Beurteilungen für Lerntools aller Art in einer einzigen Kategorie abgeben. Hier wurden LMS, LCMS, Autorentools und Learning Ecosysteme in einer Kategorie gebündelt. Gleich geblieben sind die Bereiche Standard-Content und Individuelle Content-Entwicklung, wobei bei den Individualentwicklungen künftig auch Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality-Projekte berücksichtigt werden. Gänzlich neu sind die Kategorien „Blended Learning“ und „Performance Support/Microlearning“. Die Kategorie „Beratung“ wurde um den Bereich „Change Management“ ergänzt.

Wie bereits bei der Preisverleihung auf der LEARNTEC 2019 angekündigt, wurden neue Kategorien gebildet, um die Entwicklung der eLearning-Branche auch künftig adäquat abzubilden.

Die neuen Kategorien sind betitelt mit:
– Standard-Content
– Individuelle Content-Produktion (inkl. VR, AR, MR)
– Lerntools (LMS, LCMS, Autorentools, Learning Ecosystems)
– Blended Learning-Projekte
– Performance Support / Microlearning
– Beratung / Change Management

Die Fragebögen wurden überarbeitet, bauen aber auf den bisherigen auf.

Zur Teilnahme an der elften Auflage des eLearningCHECK, der Online-Befragung von CHECK.point eLearning und dem Consultingbüro Salespotential, sind Unternehmen mit mindestens 50 Mitarbeitern aufgerufen, die ein eLearning-Projekt entwickelt und/oder realisiert haben.

Die Bearbeitungszeit eines Fragebogens liegt bei durchschnittlich zehn bis 15 Minuten. Die TeilnehmerInnen können auch mehrere Fragebögen in unterschiedlichen Kategorien oder für verschiedene Dienstleister ausfüllen. Jeder, der sein Votum abgeben möchte, muss sich zum eLearningCHECK 2020 anmelden – auch dann, wenn er oder sie Abonnent des CHECK.point eLearning-Newsletters ist, da die Daten des Kundenvotums separat und ausschließlich für die Bewertung erhoben werden. Bitte, melden Sie sich mit Ihrer Firmen-Mailadresse an. Um möglichen Missbrauch von vorneherein auszuschließen, akzeptiert das neue System keine eMail-Adressen von Providern wie gmx.de, web.de, gmail.de, gmail.com und ähnliche.

In die Wertung gehen grundsätzlich nur komplett ausgefüllte Fragebögen ein. Für die Anbieter schlägt sich die Anzahl der bewertenden Kunden im Gesamtergebnis nieder. Je mehr Beurteilungen, um so gewichtiger das Ergebnis. Hierdurch wird ein gewisser Ausgleich zwischen kleineren und größeren Anbietern erzielt.

Alle im Rahmen des eLearningCHECK 2020 bis zum 08. Dezember 2019 ausgefüllten Fragebögen gehen in die Bewertung für die „Anbieter des Jahres 2020“ ein. Künftig steht das System ganzjährig zur Verfügung, damit Projekte jederzeit z.B. direkt nach ihrem Abschluss bewertet werden können. Für die Auswertungen der Jahressieger wird jeweils ein Stichtag festgesetzt.

Zu den Fragebögen des eLearningCHECK 2020

Brancheninformationsdienst zum Thema eLearning.

Firmenkontakt
INFObases GmbH
Thea Payome
Hauptstr. 19
10827 Berlin
030/78719344
thea.payome@checkpoint-elearning.de
https://www.checkpoint-elearning.de

Pressekontakt
INFObases GmbH
Thea Payome
Hauptstr. 19
10827 Berlin
030/78719344
thea.payome@infobases.de
https://www.checkpoint-elearning.de

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.