Designmonat Graz 2013: Wie Design die Wirtschaft beflügelt

Der Designmonat Graz 2013 findet heuer von 03. Mai bis 02. Juni statt und bündelt mehr als 50 Einzelveranstaltungen und Festivals. Die wirtschaftliche Relevanz von Design sowie eine starke internationale Ausrichtung bilden die diesjährigen Schwerpunkte.

Designmonat Graz 2013: Wie Design die Wirtschaft beflügelt

Logo Designmonat Graz 2013

Der fünfte Designmonat Graz findet heuer von 03. Mai bis 02. Juni 2013 statt. Koordiniert von der Creative Industries Styria, finden in diesem Zeitraum mehr als 50 Einzelveranstaltungen, Festivals, Diskussionen, Konferenzen und Ausstellungen unter dem Motto „facettenreich, grenzenlos, rastlos“ statt. Das Ergebnis: Lokale Designer, Betriebe und internationale Gäste präsentieren verteilt im gesamten Grazer Raum einen Querschnitt ihrer Arbeiten und machen den Nutzen von strategisch durchdachtem Design für ein breites Publikum erlebbar. Im Vordergrund steht dieses Jahr der wirtschaftliche Faktor von Design. Mit Gastbeiträgen aus Nagoya, Rumänien, Polen, London und vielen Einzelbeiträgen aus ganz Europa, gibt es darüber hinaus eine starke Vernetzung von DesignerInnen mit dem Kreativstandort Graz.

Programmhighlights
Die Eröffnung geht am 03. Mai 2013 in der designHalle (gegenüber dem Einkaufszentrum Citypark) über die Bühne. Die 2.000 Quadratmeter große Location hat sich bereits im Vorjahr etabliert und beheimatet gleich mehrere frei zugängliche Ausstellungen. Darunter die Installation „Nagoya Design meets Graz“, die Wanderausstellung „Werkzeuge für die Designrevolution“, die Werkschau „SELECTED: it´s just Design!“ und die Produktdesign-Ausstellung „UNPolished – Young Design from Poland“. Zusätzlich findet am Eröffnungswochenende der internationale „European Design Business Dialogue“ statt, wobei sich Top-Referenten wie Airbus-Chefdesigner Paul Edwards und Kone-Art-Director Anne Stenros der strategischen Bedeutung von Design widmen. Traditionelle Fixstarter beim Designmonat Graz sind darüber hinaus das Mode- und Designfestival „assembly“, die „Lecture Days“ der FH Joanneum Graz und das „springfestival“ für elektronische Kunst und Musik. Einen Überblick über alle Programmpunkte liefern ein 100 Seiten starkes Designmonat-Magazin, ein praktischer Pocketguide sowie die Website www.designmonat.at . Insgesamt werden mehr als 60.000 Besucher erwartet.

www.cis.at
www.designmonat.at

Bildrechte: CIS

Creative Industries Styria was initiated in 2007 as a network organisation. It creates awareness for the creative sector on a regional and on an international level. As an active co-creator of the structural change to a knowledge-based manufacturing society, it initiates and coordinates key projects and initiatives of the creative industries. It is a cooperation and contact partner for institutions and companies, which want to implement creative concepts. The realization of those concepts is supported through project-related consulting and networking. With Design being an integrated process for product and service innovation, the creative industry takes over a cross-section function in terms of strengthening the innovation processes of companies. It also plays a crucial role for the site development and for the emergence of innovative milieus.

Kontakt
CREATIVE INDUSTRIES STYRIA
Office Creative Industries Styria
Marienplatz 1
8020 Graz
+43316 890 598
office@cis.at
http://www.cis.at

Pressekontakt:
doppelpunkt PR- und Kommunikationsberatung GmbH
Office doppelpunkt
Maygasse 11
8010 Graz
0316908800
office@doppelpunkt.at
http://www.doppelpunkt.at

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.