Deutscher Turn-Seniorenmeister testet SALJOLs Multi-Rollator „Page“

Der ultimative Stabilitätstest: Turnen am Rollator

Deutscher Turn-Seniorenmeister testet SALJOLs Multi-Rollator "Page"

So stabil, dass man sogar daran turnen kann: SALJOLs Multi-Rollator Page (Bildquelle: SALJOL GmbH)

SALJOLs außergewöhnlicher Multi-Rollator „Page“ ist sehr vielseitig und flexibel nutzbar, dabei sicher und äußerst stabil. Den ultimativen Stabilitätstest machte jetzt Frank Grob, Deutscher Seniorenmeister 2017 im Turnen. Er turnte am „Pagen“ eine Übung, die er sonst am Barren macht. Der Rollator erwies sich dabei als enorm stabil, der Turner merkte diesbezüglich keinen Unterschied zu seinem üblichen Turngerät.

Mit diesem ganz speziellen Stabilitätstest belegt der Hersteller SALJOL, dass diese Neuentwicklung, die seit wenigen Wochen im Handel ist, ideal für die Sturzprävention ist. Der Page wurde speziell für die Nutzung zuhause entwickelt. Durch seine einzigartige Starr-Rahmen-Konstruktion ist er so sicher und stabil, dass man sich von allen Seiten auf ihn stützen und ihn schieben kann. Das macht ihn zur idealen Unterstützung für alle Menschen, die trotz Einschränkungen weiter zuhause wohnen wollen.

Wettkampfübungen am Rollator

Frank Grob, der den Turntest machte, zeigte sich „wahnsinnig erstaunt, wie stabil der Rollator ist.“ Die Handgriffe seien sehr griffig und sicher. „Deshalb bin ich auch ohne Scheu daran gegangen und habe Wettkampfübungen geturnt, die ich sonst am Barren turne“, berichtet der 57-Jährige. Ein kleines Video seines ultimativen Stabilitätstests ist bei YouTube unter https://www.youtube.com/watch?v=Ujv_Lmd-DFs zu sehen.

Vielseitig einsetzbar

Im Alltag seiner normalen Nutzer sind es die Vielseitigkeit und diese turnergetestete Stabilität, die den Pagen auszeichnen. Er erlaubt sicheres Gehen auch in engen Räumen, sicheres barrierefreies Stehen und komfortables Sitzen. Auch Trippeln im Sitzen auf dem Multi-Rollator und Geschobenwerden im Sitzen sind erlaubt. Zudem bietet der Page Unterstützung beim Aufstehen und ist eine gute Hilfe beim Transport von Dingen im Haushalt.

Transporte im Haushalt in Kombination mit Sturzprävention

Dafür wurden als Zubehör ein Tablett, ein Sitz sowie ein Weidenkorb entwickelt. Mit dem Tablett transportiert der Nutzer beispielsweise alles, was man fürs Kaffeetrinken oder zum Tischdecken braucht. Der Weidenkorb darf bis zu 15 kg belastet werden und hilft unter anderem bei der Beförderung von Putzutensilien oder der Wäsche für die Waschmaschine. Aber auch außergewöhnliche Transportaufgaben lassen sich mit dem Pagen sicher erledigen: Pflanzen für den Balkon oder Holzscheite für den Kamin werden ebenso gut verladen und transportiert. Dem Nutzer ist damit doppelt geholfen: Er geht sicher am Rollator, beugt Stürzen vor und kann manche Hausarbeiten weiterhin selbst und eigenständig ausführen.

Auch als Grill-Rollator geeignet

„Um die Vielseitigkeit unseres Pagen zu beweisen, haben wir ihn sogar schon mit einem Grill versehen und damit auf Fachmessen und bei Veranstaltungen einiges Aufsehen erregt“, berichtet SALJOL-Gründer Thomas Appel augenzwinkernd. Diese außergewöhnliche Nutzungsvariante sei allerdings eher als Gag zu verstehen. Grillzubehör für den Pagen sei deshalb nicht erhältlich.

Der „Page“ besteht aus einem intelligent konstruierten sehr stabilen Stahlrohrrahmen, der mit bis zu 150 kg belastet werden kann. Dadurch ist er extrem sicher. Dennoch ist er mit einem Wendekreis von nur 66 cm schmal und wendig. Gleichzeitig überzeugt er durch seine moderne, aufs Wesentliche reduzierte Form und seine wohnliche Anmutung, die er durch den Weidenkorb, das Echtholztablett und den Echtholzsitz erhält. Diese werden in der Schreinerei der Lebensgemeinschaft Höhenberg, einer Werkstatt für behinderte Menschen, aus hochwertigem Buchenholz gefertigt. Der Korb wird von Hand aus geschälter Wildweide geflochten. Der Page ist in den Größen S, M und L verfügbar und eignet sich somit für Personen mit einer Körpergröße von 135 bis 200 cm. Der Multi-Rollator Page ist in ausgewählten Fachgeschäften erhältlich und kostet in der Variante mit Fußbremse 299 EUR und in der Variante mit Handbremse 399 EUR (UVP). Weitere Informationen und Bezugsquellen unter: www.saljol.de

SALJOL. Immer weiter.
SALJOL ist ein junges Unternehmen mit Sitz im bayerischen Fürstenfeldbruck, das sich zum Ziel gesetzt hat, bewährte Hilfsmittel besser, komfortabler und individueller zu machen als bisher. In diesem innovativen Startup haben sich branchenbekannte Hilfsmittelprofis mit langjähriger Erfahrung zusammengefunden, die bei ihren Entwicklungen die Bedürfnisse der Menschen in den Vordergrund stellen, und sie nicht nur als Patienten sehen wollen. Deshalb sollen ihre neuen Hilfsmittel nicht nur helfen, sondern Freude bereiten und Würde verleihen. „Immer weiter.“ So lautet das Credo dieses ambitionierten Teams. Denn es setzt seine Erfahrung zum Nutzen der Kunden ein, denkt jedes Produkt weiter und entwickelt so Hilfsmittel mit Mehrwert. Der Firmenname SALJOL kombiniert die Abkürzungen von „Spaß am Leben“ und „Joy of Life“ und soll so bereits die Philosophie des Unternehmens zum Ausdruck bringen.

Kontakt
SALJOL GmbH
Thomas Appel
Hubertusstr. 8
82256 Fürstenfeldbruck
+49 171 4804999
[email protected]
http://www.saljol.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.