Deutschlands meist gefahrene Oldtimer im Mängel-Check

Deutschlands meist gefahrene Oldtimer im Mängel-Check

(Mynewsdesk) GTÜ nimmt die Top 10 der Klassiker mit H-Kennzeichen unter die LupeIn Zeiten niedriger Zinsen erfreuen sich Oldtimer großer Beliebtheit und so mancher schwört auf „Garagengold“ als sichere Geldanlage. Mit Abstand am meisten gekauft und gefahren wird der „VW-Käfer“, von dem es an die 28.000 Exemplare mit einer H-Zulassung gibt. Jeder zweite der Klassikerbesitzer ist mit einem „alten Benz“ unterwegs.

Die Prüf- und Sachverständigenorganisation GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat die Top 10 der beliebtesten Oldtimer Deutschlands unter die Lupe genommen und ihre technischen Stärken und Schwächen in einem Mängel-Check ausgewertet.

Beim Kultstar „Käfer“ sorgen Vorteile wie eine gute Ersatzteilversorgung, Langlebigkeit und eine große Fangemeinde dafür, dass er nicht so schnell aus dem Straßenbild verschwindet. Doch wie sieht es mit dem technischen Zustand des beliebtesten aller Oldtimer aus?

Bei der Hauptuntersuchungen (HU) in den GTÜ-Prüfstellen und Prüfstützpunkten attestierten die Prüfingenieure 54 Prozent der unter die Lupe genommenen VW Käfer absolute Mängelfreiheit. 26 Prozent der Fahrzeuge wiesen geringe Mängel auf und knapp 20 Prozent waren mit erheblichen Mängeln unterwegs. Damit belegt der Käfer den dritten Platz im GTÜ-Mängel-Check.

Die wenigsten Mängel unter den Top-10-Oldtimern wies der Porsche 911/912 auf. Fast 64 Prozent der von der GTÜ untersuchten Fahrzeuge des beliebten Sportwagen-Klassikers aus Stuttgart-Zuffenhausen absolvierten die HU ohne erkennbare Mängel. Knapp 23 Prozent hatten geringe und knapp 14 Prozent erhebliche Mängel.

Platz zwei bei der GTÜ-Mängelquote belegt die Mercedes Pagode. An die 59 Prozent der bei der HU geprüften Fahrzeuge waren ohne Mängel, knapp 32 Prozent wiesen geringen Mängel auf und knapp 10 Prozent waren mit erheblichen Mängeln unterwegs.

Den letzten Platz im Ranking der Top-10-Klassiker belegte der Mercedes W 123. Nur 43 Prozent der zur Untersuchung vorgeführten Fahrzeuge waren mängelfrei. Knapp 34 Prozent wiesen geringe und knapp 24 Prozent erhebliche Mängel auf.

Das Mängelranking im Überblick*FahrzeugtypAnteil der Fahrzeuge mit HU-Ergebnis „Ohne Mängel““Mit Mängeln“1. Porsche 911/91263,8 %36,2 %2. Mercedes Pagode58,8 %41,2 %3. VW Käfer54,1 %45,9 %4. Mercedes Heckflosse53,4 %46,6 %5. Mercedes R/C10752,9 %47,1 %6. Mercedes W 11652,7 %47,3 %7. Opel Kadett48,2 %51,8 %8. Mercedes /845,8 %54,2 %9. VW Typ 2 (Bulli)45,6 %54,4 %10. Mercedes W 12342,9 %57,1 %* Alle Untersuchungsergebnisse beziehen sich auf das Jahr 2014

Stuttgart, den 27. März 2015

Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/gtue/pressreleases/deutschlands-meist-gefahrene-oldtimer-im-maengel-check-1134974) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im GTÜ (http://www.mynewsdesk.com/de/gtue).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/rfiroe

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kfz-markt/deutschlands-meist-gefahrene-oldtimer-im-maengel-check-35261

Die GTÜ ist Deutschlands größte amtlich anerkannte Kfz-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger.

Die GTÜ: http://www.gtue.de leistet qualitativ hochwertige Dienstleistungen für ihre Vertragspartner zu deren Zukunftssicherung und Wachstum. Die GTÜ: http://www.gtue.de bündelt Sachverständigen-Interessen und Know-how unter ihrem Dach, damit ihre Vertragspartner auch zukünftig erfolgreich am Markt bestehen.

Die GTÜ: http://www.gtue.de arbeitet ergebnisorientiert und effizient zur Sicherung und zum Wachstum des Erfolges der Gemeinschaft. Die Gemeinschaft umfasst die GTÜ: http://www.gtue.de und ihre Vertragspartner.

Die GTÜ: http://www.gtue.de und ihre Vertragspartner bieten dem Kunden echte Wettbewerbsvorteile durch moderne, serviceorientierte und qualitativ hochwertige Dienstleistungen. Dabei streben die GTÜ: http://www.gtue.de und ihre Vertragspartner eine langfristige Kundenbindung an.

Über ihre Verbandszugehörigkeit bei den GTÜ: http://www.gtue.de-Gesellschaftern gestalten die Vertragspartner die Zukunft der GTÜ: http://www.gtue.de und der freiberuflichen Sachverständigen mit. Um dieses Unternehmensziel zu erreichen, sind marktorientierte Produkte und Dienstleistungen erforderlich.

Kontakt

Hans-Jürgen Götz
Vor dem Lauch 25
70567 Stuttgart
0711 97676-620
goetz@gtue.de
http://shortpr.com/rfiroe

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.