Die Druckprüfung von Abwasserleitungen – Pflicht oder Kür?

In letzter Zeit hört man vermehrt von der sogenannten Druckprüfung der Abwasserleitung.

Die Druckprüfung von Abwasserleitungen - Pflicht oder Kür?

In letzter Zeit hört man vermehrt von der sogenannten Druckprüfung der Abwasserleitung.

Im folgenden Artikel möchten wir nicht nur erläutern, was eine Druckprüfung ist, sondern auch was Pflicht bei einer solchen ist.

Generell und dies ist wohl jedem klar, muss eine Abwasserleitung dicht sein.

In der DIN 1986, Teil 30 wird jedoch vermehrt auf die Druckprüfung an Abwasserleitungen eingegangen.

Hier wird erläutert, dass die Umwelt zu schützen ist und weder Fäkalien sowie Chemikalien in das Grundwasser gelangen dürfen.

Des Weiteren wird darin festgehalten, dass die Entwässerungsanlagen regelmäßig kontrolliert werden müssen, um etwaige Schäden an der Abwasserleitung frühzeitig zu erkennen und natürlich dementsprechend auch gleich zu beseitigen.

Es gibt eine Vielzahl von Gesetzen und auch von Verordnungen die vorschreiben, was bei einer Druckprüfung an Abwasserleitungen zu tun ist.

Im Übrigen wird das ganze Vorgehen Dichtheitsprüfung genannt.

Erwähnt werden sollte zudem, dass bei der Nichteinhaltung der Pflichten und eine daraus resultierende undichte Abwasserleitung das Grundwasser verunreinigt, man sich strafbar macht.

Eine regelmäßige Überprüfung der Abwasserleitung auf eine einwandfreie Funktion ist daher unabdingbar.

Die Druckprüfung an Abwasserrohren aus Beton

Oft werden Hausbesitzer von unseriösen Unternehmen auf viele verschiedene Verordnungen aufmerksam gemacht, wie zum Beispiel die EU-Richtline 91/271/EWG oder dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG) sowie der DIN-Norm 1986-30.

Es wird erläutert, dass man alle Abwasserleitungen und Abwasserkanäle dringend einer Druckprüfung unterziehen sollte.

Hier ist Vorsicht geboten, denn dies ist nicht immer korrekt.

Erwähnenswert ist darüber hinaus die DIN EN 1610, welche dir Grundlage für alle neuen und wesentlich veränderten Wasserkanäle darstellt.

Hier wird im Übrigen auch die Dokumentationspflicht geregelt.

Druckprüfung der Abwasserleitung

Zunächst muss gesagt werden, dass es verschieden Möglichkeiten gibt, die Dichtheit der Abwasserleitung zu prüfen.

Hier kann eine Kanalkamera oder das Kanal-TV herangezogen werden um etwaige Schäden an der Abwasserleitung ausfindig zu machen.

Für eine solche Prüfung entstehen wieder erwartend in der Regel keine hohen Kosten.

Werden bei dieser Überprüfung Schäden festgestellt oder möchte man einfach auf Nummer sicher gehen, ist die Druckprüfung der Abwasserleitungen mit Wasser sowie Luft ideal.

Es gibt inzwischen sogar Städte sowie Gemeinden, die diese Art der Druckprüfung sogar vorschreiben.

Pflichten bezüglich der Dokumentation werden in der DIN-Norm 1986 Teil 30 aufgelistet.

Bei der Prüfung wird im genaueren untersucht, ob die Abwasserleitungen dicht sind und ob Flüssigkeiten entweichen können.

Es stellt sich nun die Frage weshalb die Druckprüfung von Abwasserleitungen regelmäßig durchgeführt werden soll und ob diese überhaupt sinnvoll sind.

Wie oft sollte die Druckprüfung von Abwasserleitungen durchgeführt werden?

Egal ob die Abwasserleitungen aus Beton oder aber Kunststoff sind, eine regelmäßige Druckprüfung der Abwasserleitung ist immer sinnvoll und hohe Kosten zu vermeiden.

Es wurde auch berichtet, dass eine Druckprüfung von Abwasserleitungen bis spätestens 2015 durchzuführen sei, was sich jedoch mit der neuen Fassung der DIN 1986 Teil 30, welche 2012 bekannt wurde, geändert hat.

Hier ist nur die Rede von einer Druckprüfung für Abwasserleitungen im Abstand von 20 Jahren.

Ausnahme besteht lediglich für Anlagen, welche nachweislich erst geprüft wurden.

Hier kann man 30 Jahre bis zur nächsten Prüfung warten. Jedoch sind die genauen Fristen vom Gesetzgeber festlegt.

Die Druckprüfung an Abwasserrohren aus Kunststoff

Vorweg muss vor regionalen Unterschieden berichtet werden, welche dringend vor einer Prüfung Beachtung finden sollten!

Generell kann aber bei einer Druckprüfung von Abwasserleitungen nicht nach Schema „F“ vorgegangen werden.

Es gibt, wie schon erwähnt, große Unterschiede in der regionalen Überprüfung.

Wasserschutzgebiete und dessen Verunreinigung werden oftmals regional sehr unterschiedlich behandelt.

Regionale Unterschiede bestehen aber auch in der Nachweispflicht im Bezug auf die Umgänglichkeit.

Regional unterschiedlich sind auch die zeitlichen Durchführungen einer Druckprüfung von Abwasserleitungen.

Darüber hinaus muss man darauf achten, dass man der jeweiligen Nachweispflicht im vollen Umfang der jeweiligen Region im Bezug auf eine Druckprüfung von Abwasserleitungen nachkommt.

Wie bereits erwähnt gibt es regional sehr große Unterscheide in vielerlei Hinsicht, wie zum Beispiel auch bei den Intervallen der Druckprüfung.

Jede Region oder aber Kommune oder Gemeinte hat eigene Regeln, die eingehalten werden müssen.

Eines ist jedoch sicher, Druckprüfungen von Abwasserleitungen sollte immer von einem zertifizierten Unternehmen durchgeführt werden.

Ein zertifizierter Fachbetrieb ist darauf bedacht alle geltenden Normen und Regeln im Bezug auf die Überprüfung der Abwasserleitungen zu erfüllen.

Wichtig ist zu wissen, dass es in verschiedenen Regionen sogenannte „schwarze Schafe“ gibt, die eine Druckprüfung von Abwasserleitungen zu teuer verkaufen und die Druckprüfungen nicht den regionalen Standards entsprechen.

Deshalb nur ein zertifiziertes Unternehmen beauftragen, um Probleme aus dem Weg zu gehen.

Abschließend kann noch gesagt werden, dass eine Druckprüfung generell zwischen 300 und 600 Euro kostet.

Natürlich ist dies nur ein Richtwert und es kann davon abgewichen werden, jedoch nicht sehr viel.

Ein guter Rat ist das Einholen von mehreren Angeboten.

Wenn Hausmittel nicht mehr reichen!

Ist der Abfluss verstopft und Hausmittel helfen nicht den Abfluss wieder frei zu bekommen?

Dann kontaktieren Sie umgehend eine Sanitärfirma mit geschulten Sanitär Mitarbeitern.

Diese führen eine fachgerechte Abflussreinigung vor und Ihr Abfluss kann wieder problemlos genutzt werden.

Natürlich kann man auch außerhalb der Öffnungszeiten einen Notdienst kontaktieren.

Oftmals rund um die Uhr sowie an Feiertagen und auch an Wochenenden.

Eine Rohrreinigungsfirma kümmert sich um verstopfte Rohre und beseitigt die Rohrverstopfung nicht nur fachgerecht, sondern auch ziemlich schnell.

Egal ob Klempner oder aber Klempner Notdienst, eine Kanalreinigung oder Kanalsanierung bei verstopften oder maroden Kanal ist innerhalb kürzester Zeit behoben.

Bei Toiletten und deren verstopfter Abfluss ist eine Sanitärfirma oder aber ein Sanitär Notdienst ideal.

Egal ob Abfluss in Gebäuden oder Abfluss im Garten, ein Abfluss muss immer einwandfrei funktionieren.

Um vor großen finanziellen Schäden geschützt zu sein, ist eine regelmäßige Überprüfung des Abflusses wichtig.

Nur ein tadelloser Abfluss ist ein guter Abfluss und schützt nicht nur die Umwelt.

Im Übrigen, hilfreiche Tipps sind immer gratis.

Quelle: https://abfluss-verstopft.specht-rohrreinigung-berlin.com/die-druckpruefung-von-abwasserleitungen-pflicht-oder-kuer/

Wir sind ein Kanal & Rohrreinigungsunternehmen in Berlin. Wir machen Ihren Abfluss wieder fit. Egal ob verstopftes Klo, Badewanne, Abfluss oder Kanal, wir machen es wieder Frei. Unsere Sanitärfirma reinigt es wieder.

Firmenkontakt
Specht Rohrreinigung Berlin – Klempner & Sanitär Notdienst
Andreas Specht
Gerolsteiner Str 11A
14197 Berlin
030 200042102
[email protected]
https://www.specht-rohrreinigung-berlin.com

Pressekontakt
Specht Rohrreinigung Hamburg – Klempner & Sanitär Notdienst
Andreas Specht
Oberschlesische Strasse 55
22049 Hamburg
040 40110032
[email protected]
https://klempner-hamburg.specht-rohrreinigung-berlin.com/

(Visited 14 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.