Die Kunst, allein zu reisen und bei sich selbst anzukommen

Ein Selbstcoaching-Tool für alle, die sich noch nicht getraut haben, allein auf Reisen zu gehen.

Die Kunst, allein zu reisen und bei sich selbst anzukommen

Katrin Zita

Alleine zu verreisen liegt im Trend: Rund die Hälfte der Singles verreist am liebsten solo. Doch wie gelingt die Reise mit sich allein? Wie wird das „Dinner for One“ zum Highlight des Tages? Und wie findet man die Liebe seines Lebens – nämlich sich selbst?

Jeder fünfte Deutsche lebt allein. Tendenz steigend. Dass dies kein Grund ist, sich einsam zu fühlen, zeigt die spannende Reise von Katrin Zita, Autorin und psychosozialer Coach für Hochbegabte im Erwachsenenalter und seit sieben Jahren leidenschaftliche Alleinreisende. Über 50 Länder, darunter Ägypthen, In ihrem aktuellen Buch „Die Kunst, alleine zu reisen – und bei sich selbst anzukommen“ gibt sie ihren Lesern ein Selbstcoaching-Tool an die Hand. Statt wöchentlich zur Therapiesitzung zu erscheinen oder den x-ten Wochenendworkshop zu besuchen. Jeder kann sich alleine auf eine sprichwörtlich spannende Reise begeben. Seit mehr als zehn Jahren geht Katrin Zita mit sich selbst auf Reisen. Auf diese Weise sammelte sie bislang Eindrücke in über 50 Ländern. Damit bricht sie nicht nur das Klischee, dass Alleinreisende einsam sind, auf, sie verrät auch, wie sich das Alleinreisen erfolgreich für jeden umsetzen lässt.

„Eine Reise mit sich allein spiegelt im Kleinen das große Potential wieder, das wir aus uns selbst und aus der mit uns allein verbrachten Zeit gewinnen können. Zum Beispiel mehr Klarheit, Mut und Raum für neue Ideen.“

Auf die Frage, was der Autorin am Alleinreisen gefällt, muss sie nicht lange überlegen und antwortet spontan, dass die Stunden, Tage oder Wochen sie frei von Erwartungen anderer sein lässt. „Ich bin auch frei von Verpflichtungen anderen
gegenüber. Plötzlich tritt zutage, wie man selbst tickt, was man wirklich will. Und zugleich ist genug Zeit vorhanden, sich dieser
inneren Entdeckungsreise mit viel Lebensfreude zu widmen.“ Am meisten mache ihr dies eben auf Reisen Spaß! Einerseits habe
sie sich auf den Weg zu vielen schönen Plätzen auf dieser Welt aufgemacht, andererseits ist sie bei sich selbst angekommen.

Zita bezeichnet das Buch als Selbstcoaching-Tool. Dabei hat sie damit ihre Professionen als Reisejournalistin und Coach
verwoben und dieses Buch als Selbstcoaching-Tool für jedermann geschrieben. Wie eine gute Freundin erzählt sie ehrlich und offen von ihren Reiseerfahrungen in Europa, Afrika, Nord- und Südamerika sowie Asien und bietet wirkungsvolle Anregungen und Coaching-Impulse zur Persönlichkeitsentwicklung sowie praktische Tipps rund um das Alleinreisen. Dazu zählt eine Checkliste für die eigene Sicherheit und Ideen, wie man sich jedes Hotelzimmer zu eigen macht oder wie das „Dinner for One“ zum
Highlight des Tages wird. Die Leser sollen sich weiterentwickeln. Nicht in stickigen Seminarräumen, sondern mit einer frischen Brise
Freiheit in der Nase. Nach der Rückkehr hat man als persönliche Souveniers mehr Selbstvertrauen, Selbstsicherheit sowie Selbstliebe und Entscheidungskraft im Gepäck, verspricht Zita.

Vor mehr als zehn Jahren begann die Autorin selbst damit, allein zu verreisen. „Das erste Mal geschah dies aus der Not heraus.
Ich brauchte damals einfach Ruhe und Zeit für mich. Diese Woche allein war – zur eigenen Überraschung –
einer meiner besten Urlaube.“

Bildrechte: Katrin Zita Bildquelle:Katrin Zita

Personal Coaching

Katrin Zita Personal Coaching
Katrin Zita
Gubener Straße 30
10243 Berlin
+ 49 176 84 89 58 36
[email protected]
http://www.katrinzita.com

pspr Agentur für Public Relation
Angela Fidora
Grimmelshausenstraße 25
50996 Köln
0221 7788 98 0
[email protected]
http://www.pspr.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.