Die WOW Story: Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Isländische Low-Cost-Airline baut Ganzjahresroute Berlin-Reykjavik im Winter 2013/14 auf drei wöchentliche Verbindungen aus

Die WOW Story: Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Berlin, 24. April 2013. Die WOW Story ist eine Erfolgsgeschichte: Nach nicht einmal 12 Monaten hat sich WOW air zum einzigen, ernsthaften Herausforderer der etablierten Iceland Air entwickelt. Das spiegelt sich unter anderem auch darin wider, dass der isländische Low-Cost-Carrier im Winterflugplan 2013/14 die Route Berlin-Reykjavik von bislang zwei auf drei wöchentliche Winterflüge erweitern wird. Somit ist WOW air auch im kommenden Winter die einzige Airline, die eine Direktverbindung zwischen den beiden Metropolen anbietet. Der einfache Winterflug inklusive aller Steuern und Gebühren ist ab sofort ab 83 Euro unter www.wowiceland.de buchbar.

Kontinuierliche Erweiterung des Streckennetzes und Ausbau der WOW Flotte

Nach dem Jungfernflug am 31. Mai 2012 nach Paris feiert WOW air dieses Jahr seinen ersten Jahrestag – und blickt auf ein Jahr mit einer rasanten Entwicklung zurück. Ende Oktober 2012 übernahm WOW air den Flugbetrieb von Iceland Express. Die Folge: Ausbau des Streckennetzes vom Hub in Reykjavik auf insgesamt 14 Destinationen, Erhöhung der Flugfrequenz vor allem zu den deutschen Destinationen auf drei wöchentliche Flüge und damit verbunden auch eine Erweiterung der Flotte von zwei auf vier moderne A320. Außerdem ist WOW air die pünktlichste Airline am Flughafen Keflavik.

Skúli Mogensen: Der Mann hinter der WOW Story

Er ist Gründer, Eigentümer und CEO von WOW air, gilt als einer der wohlhabendsten Männer Islands und wurde 2011 zu Islands Geschäftmann des Jahres gewählt – die Rede ist von Skúli Mogensen. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung als Unternehmer, Geschäftsführer und Investor in der Hightech-, Mobilfunk- und Finanzbranche ist er der Kopf hinter der Erfolgsgeschichte der Airline. Skúli setzt sich auch für gemeinnützige Zwecke ein: So ist er Mitgründer des WOW Cyclothon, einem Charity-Event für Save the Children Iceland, und aktiver Sponsor weiterer Wohltätigkeitsvereine und Künstler.

„Wir freuen uns, nach dem Deutschlandstart im vergangenen Jahr auch im Sommer 2013 neben Berlin auch wieder Stuttgart und Zürich sowie erstmals Düsseldorf in unseren Flugplan aufzunehmen. Aufgrund der starken Nachfrage der großen Island Community in Berlin, aber auch der deutschen Islandfans aus der Region sind wir jedoch ebenfalls stolz darauf, unsere Ganzjahresroute Berlin-Reykjavik im Winter 2013/14 drei Mal wöchentlich anzubieten. Die Reisetage Dienstag, Donnerstag und Sonntag sind dabei ideal für einen Wochenendtrip nach Reykjavik“, sagt Skúli Mogensen, Gründer und CEO von WOW air.

Weitere Informationen zum Flugplan sowie über WOW air finden Sie unter www.wowiceland.de.

Wir versuchen unserem Namen stets gerecht zu werden: Wir möchten WOW sein – in allem, was wir tun. Es ist unsere Philosophie, stets freundlichen und unvergesslichen Service zu bieten, während wir die günstigsten Flugtickets nach und von Island anbieten. Wir legen großen Wert auf Pünktlichkeit und sind stolz darauf, dass wir in den vergangenen Monaten die Pünktlichsten am Flughafen Keflavik waren. Im Sommer 2013 verbinden wir insgesamt 14 Destinationen, Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Zürich, Amsterdam, London, Kopenhagen, Paris, Lyon, Mailand, Alicante, Barcelona, Warschau und Vilnius mit Reykjavik. Unser Ganzjahresziel Berlin fliegen wir im Winter 2013/14 sogar drei Mal wöchentlich an. Für den Sommerflugplan setzen wir insgesamt 4 Maschinen des Typs A320 mit jeweils 174 Sitzen ein. Den einfachen Flug inklusive aller Steuern und Gebühren können unsere Fluggäste in der Sommersaison ab 83 Euro unter www.wowiceland.de buchen.

Kontakt:
WOW air Pressebüro c/o public link GmbH
Matthias Grünewald
Albrechtsstraße 14
10117 Berlin
030/44 31 88 – 13
wowair@publiclink.de
http://www.wowiceland.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.