Dörrgeräte kauft man beim Profi – Dörrgeräte-Profi.de

Vor dem Kauf eines Dörrgeräts sollte man sich genaue Infos über die max. Dörrmenge, Luftstrom-Technik und Böden aus Edelstahl oder Kunststoff holen.

Die Dörrgeräte-Branche bietet eine sehr große Auswahl an Dörrautomaten und – insbesondere für Neulinge – ist es nicht einfach, sich für das richtige Produkt zu entscheiden. Im Idealfall fällt die Wahl bereits beim Kauf des ersten Gerätes auf ein hochwertiges Premiumgerät, da dieses gelungene Ergebnisse gewährleistet. Denn nur allzu oft erlebt der Dörranfänger mit Billiggeräten – hinsichtlich der Qualität des Dörrguts – eine herbe Enttäuschung. Vor allem beim Dörren spielen die Leistungsfähigkeit und Konstruktion des Gerätes eine entscheidende Rolle. Aber es gibt noch andere Aspekte, die beim Kauf eines Dörrautomaten von Bedeutung sind. Einer davon ist die Größe des Gerätes, die an die individuellen Bedürfnisse des Rohkostfans angepasst sein sollte. Hier reicht die Auswahl vom Excalibur Mini für den kleinen Bedarf bis zum Gerät mit neun Einschüben oder mehr für die Großfamilie oder alle, die in regelmäßigen Abständen größere Mengen dörren. Ob aus Edelstahl, wie der Excalibur EXC10EL bzw. der Sedona Combo Edelstahl, oder aus BPA-freiem Kunststoff, ist zum Teil eine Frage des persönlichen Geschmacks. Moderne Premiumgeräte sind in beiden Ausführungen von hoher Qualität und pflegeleicht. Profis greifen eher zu den Ausführungen in Edelstahl, was jedoch preisintensiver ist. Soweit die Geräteteile aus BPA-freiem Kunststoff sind, sollte man das leere Gerät einmal auf höchster Temperatur für 12 – 24 Stunden laufen lassen, damit letzte Kunststoffgerüche verschwinden.

Wichtig ist eine individuelle Temperatureinstellung in einem Bereich von mind. 30 bis 68 Grad Celsius, um den Dörrvorgang individuell auf die Rohkost abzustimmen. Eine Zeitschaltuhr ist eine sehr komfortable Zusatzfunktion, über die ein Großteil der Premiumgeräte, wie sie von Sedona, Excalibur, Stöckli oder Ezidri angeboten werden, verfügt. Ebenfalls von Bedeutung ist die Entscheidung für ein Dörrgerät mit stapelbaren Dörraufsätzen oder Einschüben. Wer plant, Kräcker oder Fruchtleder herzustellen, ist aufgrund des einfacheren Handlings mit einem Dörrgerät mit mehreren Einschüben besser beraten. Hat man wenig Platz sollte man auf kompakte Geräte mit möglichst vielen Dörretagen setzen. Besonders komfortabel sind schließlich Geräte mit Automatikprogrammen, die den Dörrzeitraum verkürzen und somit Energie sparen. Das Dörren von Rohkost ist seit Generationen ein natürliches Verfahren, um Kräuter, Obst oder bestimmtes Gemüse zu konservieren. Wurden dafür früher die Kraft der Sonne, die Wärme der bäuerlichen Tenne oder der Backofen genutzt, so nutzt der gesundheitsbewusste moderne Mensch von heute hochwertige Dörrgeräte. Dadurch ist man nun auch in der Lage, Dinge wie haltbare Snacks für unterwegs selber schonend zu trocknen, um diese dann tagsüber unterwegs als gesunde Zwischenmahlzeit zu genießen. Die große Auswahl an Dörrgeräten – vom kleinen Excalibur Mini bis zum großen Excalibur EXC10EL und anderen prominenten Marken – erleichtert die gesunde Ernährung. Gedörrte Rohkost gilt als wichtiger Lieferant von wertvollen Vitaminen, Ballaststoffen und Nährstoffen. Vor allem, wenn man großen Wert auf möglichst naturbelassenes Dörrgut legt, empfiehlt sich der Kauf eines eigenen Dörrautomaten. Denn wer auf eine gesunde Ernährung achtet, vermeidet Zusatzstoffe, wie sie viele gekaufte Produkte enthalten. Dabei ist es unerheblich, ob der eigene Ernteüberschuss verarbeitet wird oder Obst, Gemüse, Pilze oder Kräuter saisonal in größeren Mengen gekauft und zu Dörrgut verarbeitet werden.
Auf einen deutschen Garantiegeber achten
Der Ezidri 1000 – Dieses Dörrgerät bietet viel Dörrfläche für wenig Geld
Ezidri 1000 – Dieses günstige Dörrgerät bietet viel Dörrfläche
Oftmals gibt es verlockend günstige Angebote für Dörrgeräte von ausländischen Händlern, die hier in Deutschland Ihre Waren über die einschlägigen Handelsportale vertreiben. Selbst, wenn das Handelsportal vertrauenswürdig erscheint, bedeutet das nicht, dass man im Garantiefall problemlos eine Reparatur oder einen Ersatz erhält. Garantiegeber für Küchengeräte ist oftmals nicht der Hersteller selbst, sondern der Großhändler. Wenn Ihr Verkäufer die Ware bei einem überregionalen Großhändler gekauft hat, ist dieser auch für Garantiefälle zuständig. Nicht selten passiert es dann, dass man das defekte Gerät auf eigene Kosten ins Ausland schicken müssen, da der deutsche Verbraucherschutz nicht eingehalten wird. Mal abgesehen von den hohen Portokosten (Premium-Dörrgeräte wiegen bis zu 32 Kg) ist es ärgerlich und zeitraubend, mit fremdsprachigen Händlern kommunizieren zu müssen. Kommt es dann zu einer Einigung, muss man dann auch noch Wochen oder gar Monate auf das reparierte Gerät warten. Spätestens dann wird aus dem Schnäppchen ein teures Vergnügen. Gleiches gilt übrigens bei der Beschaffung von Ersatzteilen nach Beendigung der Garantiezeit. Fragt man dann bei einem inländischen Garantiegeber an, wird dieser wissen wollen, wo man das Gerät gekauft hat. Können man keine inländische Rechnung vorlegen, kann es passieren, das man für das Ersatzteil einen höheren Preis bezahlt als ein inländischer Käufer oder gar an den ausländischen Versorger verwiesen wird.
ARGUMENTE FÜR EIN PREMIUM-DÖRRGERÄT
Excalibur EXC10EL Dörrautomat
Excalibur EXC10EL Dörrautomat – Gefertigt aus Glas & Edelstahl
Besonders attraktiv ist die Vielfalt gesunder Produkte aus einem Premium-Dörrgerät. Getrocknete Bananenchips als süße Knabberei sind genauso beliebt wie getrocknete Tomaten, die in der mediterranen Küche unverzichtbar sind. Für den Snack zwischendurch sind Müsliriegel mit natürlicher Süße und ohne Zusatzstoffe genauso gern gesehen wie Fruchtleder aus verschiedenen Früchten oder Rohkost-Kräcker. Gedörrte Pilze bereichern den winterlichen Speiseplan und getrocknete Kräuter aus eigener Produktion eignen sich für die Zubereitung eigener Teekompositionen oder als gesunde Würzmittel. Mit dem eigenen Profi-Dörrautomaten lassen sich allerdings nicht nur Kräuter, Gemüse, Körner oder Obst trocknen, sondern auch Fleisch und Fisch. Vor allem hochwertige Dörrgeräte mit einer stufenlosen Temperatureinstellung liefern hierbei hervorragende Ergebnisse. Eine Funktion, die nicht nur für Liebhaber dieser Spezialität von großem Interesse ist, sondern auch für Hundehalter, die hochwertige Leckerli gerne selbst herstellen. Gleichzeitig sind Trockenfleisch und Trockenfisch im Urlaub eine komfortable Alternative zu unhandlichen Futterdosen oder zum Rohfleisch. Die Voraussetzung für hochwertige Rohkostqualität in gedörrter Form ist ein leistungsstarker Deyhydrator mit kraftstrotzendem Gebläsemotor, komfortable Automatikprogramme mit ausgefeilter Technik sowie die Möglichkeit zur individuellen Temperaturregulierung. Denn die Ansprüche der verschiedenen Rohkostprodukte an eine schonende Trocknung sind äußerst unterschiedlich. Damit diese Ansprüche auch nach Jahren zufriedengestellt wird, bieten die Dörrgeräte-Hersteller Sedona, Excalibur und C.I. eine Garantiezeit von 5 Jahren an.
DÖRRGERÄTE FÜR VITAMINSCHONENDES DÖRREN
Sedona Express Dörrgerät – Spitzentechnik und kompakte Maße für kleinere Küchen
Sedona Express Dörrgerät – Spitzentechnik und kompakte Maße für kleinere Küchen
So erfordert das Herstellen rohköstlicher Spezialitäten eine andere Temperatur als das Trocknen von Kräutern, Pilzen oder Fleisch. Von besonderer Bedeutung ist die gleichmäßige Wärmeverteilung im Dörrraum. Voraussetzungen, die ausschließlich hochwertige Geräte wie jene von Stöckli, Sedona, Excalibur oder Ezidri durch die Nutzung innovativer Technologien bieten. Obwohl sich die Geräte dieser Marken zum Teil in ihrer Funktionsweise unterscheiden, erfüllen Alle jene Mindestanforderungen, die an das vitaminschonende Dörren von Rohkost gestellt werden sollten. Wer höchste Ansprüche an Bedienbarkeit und Technik hat, ist beim Sedona Combo & Express, beim Infrarot Dörrautomat CI oder aber beim Excalibur EXC10EL am besten aufgehoben. Diese Dörrautomaten lassen wirklich keine Wünsche offen.
DIE KLASSIKER UNTER DEN DÖRRGERÄTEN
Unter den Herstellern von Dörrgeräten zählen vier Unternehmen zu den Klassikern. Einer der renommiertesten Dörrgeräte-Hersteller ist Excalibur mit unterschiedlichen Gerätegrößen vom Excalibur Mini mit vier Einschüben bis zum großen Excalibur EXC10EL mit zehn Einschüben. Der Einsatz eines auf der Rückseite angebrachten leistungsstarken Lüfters gewährleistet eine gleichmäßige horizontale Wärmeverteilung und die zuverlässige Abfuhr der beim Trocknen entstehenden Feuchtigkeit.
PREMIUM DÖRRGERÄTE – AUF IHRE BEDÜRFNISSE ANGEPASST
Excalibur Mini Dörrgerät – perfekt für alle Dörrgeräte-Anfänger
Excalibur Mini Dörrgerät – perfekt für alle Dörrgeräte-Anfänger
Nach einem sehr ähnlichen System arbeiten die Sedona Dörrgeräte wie das Sedona Combo, Sedona Classic oder Sedona Express. Wie andere Premiumgeräte bieten auch diese Dörrautomaten einen stufenlos einstellbaren Temperaturbereich von 30 bis 68 Grad Celsius für die schonende Trocknung des Dörrguts. Geräte von Stöckli heben sich durch ihre Konstruktion von den Mitbewerbern ab. Der Hersteller setzt auf das traditionelle Design von stapelbaren und mit Edelstahlgittern ausgestatteten Dörrflächen. Durch die gute Wärmeverteilung gewährleisten auch diese Produkte hervorragende Ergebnisse, wenn es darum geht, Obst oder Gemüse zu trocknen. Weniger geeignet sind diese Geräte zur Herstellung von Müsliriegeln, Fruchtleder oder Kräckern. Dies gilt auch für den Ezidri Snackmacker, der auf dem gleichen System beruht und ebenfalls zu den Premiumgeräten zählt. Zusammenfassend betrachtet zeichnet sich jedes einzelne Gerät der genannten Hersteller durch eine hohe Qualität des Dörrguts aus.
Durch die stufenlose Temperatureinstellung und die optional integrierten Zeitschaltuhren bzw. Timer erfüllen sie alle Voraussetzungen, die an ein hochwertiges Gerät gestellt werden. Neben der hohen Gerätequalität ist es unverzichtbar, dass ein Dörrautomat an die individuellen Bedürfnisse des Benutzers angepasst ist. Er sollte weder zu klein noch zu groß sein und muss über Funktionalitäten verfügen, die alle Ansprüche erfüllen. Um die Auswahl zu erleichtern, vergleichen wir alle Geräte und erklären die Unterschiede detailliert.

Alisch Internet ist eine Agentur, die sich mit verschiedenen Bereichen des Internethandels und marketings beschäftigt. Diese Bereiche umfassen den Betrieb und die Erstellung von Internetshops, Leadmarketing, Suchmaschinenmarketing sowie Webdesign. Die Agentur besteht seit 2011 und hat Ihren Sitz in Berlin-Rummelsburg.

Kontakt
Alisch Internethandel
Stefan Alisch
Kaskelstraße 19
10317 Berlin
030-22436048
[email protected]
http://alisch-internet.de

(Visited 34 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.