EMIKO entwickelt neues Produkt zur Oberflächenrottung

Der neue „RotteLenker“ wird ab Februar 2019 in Meckenheim verkauft

EMIKO entwickelt neues Produkt zur Oberflächenrottung

Philip Riedel präsentiert den neuen „RotteLenker“ in Meckenheim (Bildquelle: @EMIKO)

Meckenheim 04.02.2019 Die regenerative Landwirtschaft wächst auch in Deutschland kontinuierlich. Die Landwirte haben erkannt, dass sie andere Wege gehen müssen und setzen verstärkt auf alternative Produkte. „Auch wenn die meisten nicht vollständig auf eine ökologische Bewirtschaftung ihrer Höfe umstellen, nutzen Sie zunehmend die Produkte der EMIKO“, beginnt Christoph Timmerarens, Geschäftsführer der EMIKO Gruppe in Meckenheim. Und so hat sich der Bereich Landwirtschaft der EMIKO-Gruppe entschlossen, einen Rottelenker auf den Markt zu bringen.
Der Rottelenker (ein Kräuterfermentprodukt) bringt durch die Kombination aus Kräutern und EM-Technologie eine breite Bodenbiologie aufs Feld und gewährleistet eine weitreichende Schutzfunktion für die Folgekultur. Die organische Masse wird durch den Rottelenker sofort milchsauer vergoren (Silierprozess). Das dadurch gewonnene Stoffwechselprodukt kann schnell vom Boden und der dort vorhandenen Biologie aufgenommen und der Folgekultur als Wachstumsunterstützung zur Verfügung gestellt werden.
„Die Vorzüge eines Oberflächen Rottelenkers liegen auf der Hand“, beginnt Philip Riedel, der als gelernter Landwirt die Einführung des Produktes fachlich begleitet. „Die enthaltenen Bakterien, Enzyme und Pilzkulturen verbessern die Krümelstruktur des Bodens. So lassen sich Umsetzungsprozesse steuern, man beugt Fäulnis, pathogenen Keimen und einer Bodenoxidation vor“, bringt es Riedel auf den Punkt. Im Ergebnis werden der Humusaufbau und die Bodenfruchtbarkeit gefördert. Die physikalischen Prozesse im Boden werden merklich gesteigert und dies alles auf ökologischer Basis.
Für den Rottelenker setzt man in Meckenheim auf eine abgestimmte Auswahl an Kräutern. Hierzu gehören z.B. Brennnessel, Kamille, Löwenzahn, Schafgarbe und Eichenrinde, die der organischen Masse helfen, sich so zu verändern, dass die gebildeten Enzyme der nachfolgenden Kulturpflanze in optimaler Form zur Verfügung stehen.

Der Rottelenker kann bei Oberflächenrotte, zur Stoppelbearbeitung, zur Einarbeitung von Zwischenfrüchten und Gründüngern sowie strohhaltigem Mist direkt in einem Arbeitsgang aufs Feld aufgebracht werden. „Und somit ist das Produkt nicht nur ökologisch, sondern auch wirtschaftlich“, schließt Timmerarens, der weitere Produkte für die Landwirtschaft plant.

Der Grundstein für die EMIKO Firmengruppe wurde im Jahre 1996 gelegt, nachdem 1995 EM Effektive Mikroorganismen® erstmalig aus Japan nach Europa gekommen waren. Zur EMIKO Firmengruppe gehören zwei Firmen: Die EMIKO Gesellschaft für Umwelttechnologie mbH und die EMIKO Handelsgesellschaft mbH.
Die EMIKO Gesellschaft für Umwelttechnologie mbH ist Lizenznehmer der EM Research Organisation (EMRO) von Prof. Higa zur Herstellung der Original EM®-Produkte in Japan, dem Entdecker der EM®-Technologie. Sie fertigt die EM®-Produkte unter Einhaltung höchster Qualitätsansprüche, um deren Wirksamkeit zu garantieren. Seit 2007 ist die Produktion über die gesetzlichen Vorschriften hinaus HACCP zertifiziert. 2009 kam die Biozertifizierung und 2012 Zertifizierung der Futtermittel GMP+ und QS hinzu.
Die EMIKO Handelsgesellschaft mbH ist für den Vertrieb der Produkte in Deutschland verantwortlich. Sie betreut und berät Endkunden und Händler. Zudem führt sie Lehrgänge zum Zertifizierten EM®-Berater durch und unterstützt aktiv die regionalen Händler bei ihren Marktauftritten. Sie sorgt für das Bekanntwerden der EM®-Technologie und ihrer Wirkweise.

Firmenkontakt
EMIKO Gruppe
Christoph Timmerarens
Mühlengraben 13
53340 Meckenheim
02225-95595-0
[email protected]
http://www.emiko.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
[email protected]
http://www.sc-loetters.de

(Visited 9 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.