Emirat Sharjah setzt auf nachhaltigen Tourismus

Erhalt der vielfältigen Natur und Schönheit des Wüstenstaates als Ziel

Emirat Sharjah setzt auf nachhaltigen Tourismus

Zahlreiche Projekte dienen dem Schutz der Natur in Sharjah

Nachhaltiger Tourismus wird in Zeiten der Globalisierung zunehmend wichtiger. Auch das Emirat Sharjah stellt sich dieser Aufgabe. Bereits heute loben Experten den schonenden und nachhaltigen Tourismus in Sharjah.
Neben dem Erhalt der Kultur und dazugehöriger Denkmäler, Gebäude und Einrichtungen ist vor allem der Schutz natürlicher Ressourcen das oberste Ziel zahlreicher Initiativen, die in Sharjah gestartet wurden. So wurde unter anderem die Environment & Protected Areas Authority (EPAA) gegründet, die sich für ein ökologisches Bewusstsein und eine nachhaltige Entwicklung einsetzt. Die EPAA möchte die Umwelt, die Tierwelt und die biologische Vielfalt Sharjahs schützen und die vielfältige Natur und Schönheit für gegenwärtige und zukünftige Generationen erhalten.
Die EPAA wird von zahlreichen wichtigen Einrichtungen unterstützt. Der Desert Park vereint beispielsweise Wissenschaft, Kultur und Unterhaltung für die Besucher. Zu ihm gehören vier unterschiedliche ausgerichtete Zentren. Das Arabia Wildlife Center bietet Interessierten die Möglichkeit, sich über die Tiere zu informieren, die auf der arabischen Halbinsel leben. Um diese Tierwelt zu erhalten, entwickelt das Breeding Center for Endangered Arabian Wildlife Schutzprogramme für die heimische Fauna.
Über die Flora Sharjahs erfahren die Besucher alles im Natural History and Botanical Museum. Auch die Kleinsten kommen nicht zu kurz: Auf der Children“s Farm lernen sie spannende Dinge rund um gezähmte Tiere und ihre Rolle für die Menschen. Über das Lernen wird das Bewusstsein für den schonenden Umgang mit der Umwelt gefördert.
In Naturschutzgebieten bietet die EPAA außerdem die Möglichkeit, die Natur hautnah zu erfahren. Zu den Naturschutzgebieten zählen Sir-Bu-Nair-Island (geschütztes maritimes Gebiet), Khor Kalba (geschützte Meeresküste mit Mangroven) und Al-Zulaiyma enclave (geschütztes Areal mit Sanddünen).
Darüber hinaus setzt sich das Environment Education and Awareness Commitee für ökologische Aufklärungsarbeit ein und das Pollution Control Department für die Verringerung der Umweltbelastung in Sharjah. Auch die Environmental Awareness Campaign for the Wilderness Area Goer in Sharjah soll die Bevölkerung und Touristen für einen nachhaltigen und umsichtigen Umgang mit der Wildnis sensibilisieren.

Bildrechte: SCTDA – Sharjah Commerce and Tourism Development A

Sharjah – Emirat der Vielfalt

Mit 22 Museen, der historischen Altstadt aus unzähligen Gassen und Palästen, wieder kehrenden Großveranstaltungen wie den Biennalen für zeitgenössische Kunst und Kalligrafie, dem Lichterfestival sowie den Heritage Days gilt Sharjah als kulturelle Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. 1998 verlieh die Unesco Sharjah den Titel „Kulturhauptstadt der Arabischen Welt“, 2014 ist das drittgrößte Emirat Hauptstadt der islamischen Kultur. Kennzeichnend ist ebenso eine große landschaftliche Vielfalt, beispielsweise beherbergt Sharjah den ältesten Mangrovenwald Arabiens und grenzt als einziges der Emirate an zwei Meere. Die Küstenabschnitte am Persischen Golf bzw. Golf von Oman sind Magnete für Strand- und Tauchurlauber. Im Wettbewerb um die Besucher der Arabischen Emirate punktet Sharjah mit dem Bewahren der arabischen Identität, als Familien- und Kulturdestination. Auch das gute Preis- / Leistungsverhältnis macht Sharjah für Touristen attraktiv. Es ist im Vergleich zu den Nachbaremiraten deutlich günstiger.

Weitere Informationen über Sharjah gibt es auf der offiziellen Seite www.sharjahtourism.ae

Kontakt
Sharjah Commerce and Tourism Development Authority
Bobby Thomas Koshy
P.O.Box 26661, 9th Floor, Crescent Tower, Buheirah Corniche
. Sharjah
00971 6 5566777
bobby.k@sharjahtourism.ae
http://www.sharjahtourism.ae

Pressekontakt:
WeberBenAmmar PR
Jana Bleckmann
Königsteiner Strasse 83
65812 Bad Soden
06196 76750-15
jana@wbapr.de
http://www.wbapr.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.