Erhebliche Reduktion der Netzausbaukosten ist möglich

Der Ingenieurdienstleister P3 energy stellt auf der E-world 2014 eine Studie über Technologieoptionen vor, die zu beeindruckenden Ergebnissen kommt.

Erhebliche Reduktion der Netzausbaukosten ist möglich

P3 energy Verteilungsnetzstudie.

Essen, 11. Februar 2014 – P3 energy, ein Tochterunternehmen der P3 group, präsentiert auf der diesjährigen E-world energy & water seine Studie über Technologieoptionen für den Verteilungsnetzausbau in Deutschland. Die Ergebnisse der in Kooperation mit dem Institut für Hochspannungstechnik (IFHT) der RWTH Aachen durchgeführten Marktanalyse und Bewertung sind beeindruckend: Sie belegen, dass beim milliardenschweren Netzausbau erheblich gespart werden kann. Das auf Engineering sowie die Beratung der Energiewirtschaft hinsichtlich technischer, regulatorischer und strategischer Themen spezialisierte Unternehmen ist auch auf der diesjährigen E-world energy & water in Essen mit eigenem Stand (Stand 2-135 in Halle 2) vertreten.

Heiko Harms, Geschäftsführer von P3 energy, sagt: „Unsere Studie liefert neue Erkenntnisse für viele Verteilungsnetzbetreiber. Anhand unserer Analysen und Ergebnisse können wir ihnen konkrete Hilfestellung bei zukünftigen Investitionsplanungen geben. Wir freuen uns auf den persönlichen Austausch dazu auf der E-world.“

Der Ausbau Erneuerbarer Energien ist in vollem Gang. Die Verteilungsnetze, Rückgrat des Energieversorgungssystems im neuen Zeitalter, müssen entsprechend aufgerüstet und ausgebaut werden. Ihr Betrieb wird komplexer für den Systembetrieb und die Netzstabilität zunehmend relevanter. Den Netzbetreibern stehen darum große Investitionen bevor. Die Studie „Technologieoptionen für den Verteilungsnetzausbau in Deutschland – Marktanalyse und Bewertung“ zeigt auf, welche Verstärkungs- und Ausbaumaßnahmen am effektivsten und kostengünstigsten sind. Sie schlägt den Einsatz konkreter intelligenter Netztechnologien vor und zeigt, wie dieser im Vergleich zum konventionellen Ausbau die Kosten für den Verteilungsnetzausbau erheblich verringert: um 34 bis zu 100 Prozent.

Neben der Studie informiert P3 energy auf der E-world 2014 über seine Dienstleistungen rund um die Themen Energiekosten, Netzwirtschaft, Netztechnik, Sicherheit von kritischer Infrastruktur, Batteriespeicher, Elektromobilität, Offshore, Testdienstleistungen.

Journalisten sind herzlich zu einem Fachgespräch mit der Geschäftsführung von P3 energy eingeladen: E-world energy & water, Messe Essen, 11. bis zum 13. Februar 2014, Stand 2-135 in Halle 2.
Bildquelle:kein externes Copyright

P3 energy (www.p3-energy.com) ist ein Beratungs-, Management- und Ingenieur-Dienstleistungsunternehmen für die internationale Energiewirtschaft mit Sitz in Aachen. Das Leistungsportfolio umfasst Consulting Services, Management Support und Engineering Solutions. Darüber hinaus bietet P3 energy umfangreiche Test- und Simulationsdienstleistungen an den Schnittstellen zur Energiewirtschaft, Automobilbranche und Zulieferindustrie an. Der interdisziplinäre Ansatz von P3 energy vereint wissenschaftliche Erkenntnisse mit langjähriger Industrie- und Wirtschaftsexpertise.
P3 energy ist ein Tochterunternehmen der P3 group, ein führender unabhängiger Anbieter von Beratungs- und Ingenieurdienstleistungen in den Bereichen Telekommunikation, Automobil- und Flugzeugbau sowie Energie. Mit weltweit 2.500 Mitarbeitern erwirtschaftete die Unternehmensgruppe im Jahr 2013 einen Umsatz von über 250 Millionen Euro.

Kontakt
P3 energy
Benjamin Hörpel
Am Kraftversorgungsturm 3
52070 Aachen
+49 241 9437 450
[email protected]
http://www.p3-group.com

Pressekontakt:
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Jäger
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 431 791 26
[email protected]
http://www.cream-communication.com

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.