Erste vollautomatische Fräsmaschine für Aluminiumbarren

Hoch automatisiertes System senkt die Bearbeitungsdauer um mehr als 30 Prozent.

Erste vollautomatische Fräsmaschine für Aluminiumbarren

Die neue Portal-Fräsmaschine GEORG ultramill bearbeitet alle Oberflächen von Barren aus Aluminium.

Auf der Aluminum USA 2019 stellt GEORG erstmals die neue Portal-Fräsmaschine der ultramill Baureihe für das Fräsen von Aluminiumbarren vor. In nur zwei Aufspannungen bearbeitet sie alle Oberflächen einschließlich der Kopf- und Seitenflächen. Der hohe Automatisierungsgrad und die hohe Bearbeitungsgeschwindigkeit bringen im Vergleich mit bisher üblichen Maschinen eine erhebliche Steigerung des Anlagendurchsatzes mit sich.

Mit der Anlage verfolgt GEORG ein Konzept, das für das Fräsen von Barren neu ist: Sämtliche Handling- und Bearbeitungsvorgänge vom Auf- bis zum Abspannen der Barren erfolgen automatisch. So erzielt die Anlage zum einen außergewöhnlich kurze Prozesszeiten und zum anderen eine hohe Präzision bei der Bearbeitung.

Die Barren werden automatisch mit einem Kran geladen, präzise auf dem Frästisch ausgerichtet und hydraulisch gespannt. Nach dem ebenfalls mannlosen Fräsen der Oberseite und der Seitenflächen wird der Barren automatisch gewendet, erneut gespannt und fertig gefräst.

So erreicht die Maschine eine hohe Produktivität: Die erste Anlage, die GEORG für einen Kunden in Deutschland hergestellt hat, wird pro Tag in drei Schichten etwa 15 bis 20 Barren mit einer Breite bis zu 2.200 mm und einer Länge bis zu 4.000 mm bearbeiten.

Dr.-Ing. Wieland Klein, CTO bei GEORG, erachtet es als wichtig, dass letztendlich der Mensch den Prozess im Griff hat: „Die neue ultramill ist unsere erste Fräsmaschine für Aluminiumbarren, die einen derart hohen Automatisierungsgrad aufweist. Damit reduzieren wir nicht nur unproduktive Nebenzeiten drastisch; darüber hinaus gibt die Sensorik dem Bediener umfangreiche Feedback und gewährleistet so jederzeit die Kontrolle über den Prozess.“

Das optional integrierte Diagnosesystem GMS (GEORG Maintenance System) überwacht die gesamte Anlage permanent; unter anderem erkennt es den Werkzeugverschleiß. Die Maschinendaten werden an den Leitrechner übergeben, sodass die Maschine mit anderen Prozessen im Werk eng vernetzt ist.

Außerdem zeigt GEORG die Längs- und Querteilanlagen für Aluminiumband, die sich durch hohe Produktions- und Durchsatzleistungen sowie durch hohe Produktionsgeschwindigkeiten und die konsequente Minimierung von Rüstzeitenauszeichnen.

Heinrich GEORG auf der ALUMINUM USA 2019
Nashville, Tennessee
12. bis 13. September 2019
Stand 1123

Über die Heinrich GEORG Maschinenfabrik

Für starke Hightech-Lösungen in Maschinenbau und Prozessoptimierung ist GEORG ein weltweit gefragter Partner. Die fortschrittlichen Bandanlagen und Sonderwerkzeugmaschinen sowie Produktionsanlagen, Maschinen und Vorrichtungen für die Transformatorenindustrie sind international in renommierten Unternehmen im Einsatz.

Mit seinen breit aufgestellten Produkt- und Dienstleistungsbereichen sowie weltweiten Vertriebs- und Serviceniederlassungen bedient das in dritter Generation geführte Familienunternehmen mit fast 500 Mitarbeitern besonders die Märkte Energie, Mobilität und Industrie.

Weitere Informationen unter: georg.com

Firmenkontakt
Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik
Thomas Kleb
Langenauer Straße 12
57223 Kreuztal
+49.2732779-0
+49.2732779-340
thomas.kleb@georg.com
http://www.georg.com

Pressekontakt
VIP Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
+49.241.89468-24
+49.241.89468-44
reinhardt@vip-kommunikation.de
http://www.vip-kommunikation.de

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.