Erster Spatenstich für 50 Mio. Euro Wohnbauprojekt Luisenhof in Offenbach

Nachhaltige Aufwertung der Innenstadt durch attraktive Neubauwohnungen

(NL/9909973779) ie Entwicklung des Wohnungsbauprojektes Luisenhof in Offenbach schreitet mit großen Schritten voran. Schon bald nehmen die neuen Gebäude Kontur an, denn heute erfolgt im Beisein von Horst Schneider, Oberbürgermeister der Stadt Offenbach am Main, und Claus Wisser, bekannter Frankfurter Unternehmer und Mitinitiator des Luisenhof, der Spatenstich für den ersten Bauabschnitt. Bereits zum Jahresende wird der komplette Rohbau das Areal zwischen Luisen-, Ludwig-, Frankfurter und Bahnhofstraße zieren. Entwickler des 50 Millionen Euro Projektes ist die PG Luisenhof GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der WEP Gruppe aus Frankfurt am Main, an der wiederum Claus Wisser beteiligt ist, und der EFO Immobilien GmbH aus Mühltal. „Über die Konkurrenz zwischen Frankfurtern und Offenbachern gab es in der Vergangenheit viele Scherze und Anekdoten. In der Gegenwart arbeiten die beiden Städte und ihre Planer hervorragend zusammen. Durch das Wachstum auf beiden Seiten gibt es dazu auch gar keine vernünftige Alternative. Was Offenbach nützt, nützt automatisch auch Frankfurt am Main, und heute schaffen wir eine weitere Tatsache für den vor uns liegenden gemeinsamen Weg der beiden Städte“, bekräftigt der Frankfurter Unternehmer Claus Wisser.

In bis zu vier Bauabschnitten werden rund 240 Wohnungen entstehen. In den letzten Wochen konnten die Offenbacher Bürger schon die ersten vorbereitenden Arbeiten auf dem innerstädtischen 16.000 Quadratmeter großen Grundstück beobachten. Mit der bereits erfolgten Baufreimachung und Baustelleneinrichtung sind die Voraussetzungen geschaffen, dass die Errichtung der Neubauwohnungen im Luisenhof pünktlich beginnt.

„Nach der erfolgreichen Realisierung eines großen Hamburger Wohnungsbauprojektes für die WEP Gruppe haben wir uns gerne bei diesem reizvollen Projekt in Offenbach engagiert. Die Qualifikation und Kompetenz der Auftraggeber wie auch unsere eigene langjährige Erfahrung aus einer Vielzahl von Projekten erlauben es uns, einen optimalen Bauablauf und somit kurze Fertigstellungszeiten zu realisieren“, so Burkhard Siegemund, Geschäftsführer der HOCHTIEF Solutions AG Niederlassung Berlin-Brandenburg, dem für den ersten Bauabschnitt gebundenen Generalunternehmer. Der Großteil der 104 Wohnungen des ersten Bauabschnittes wird bei planmäßigem Verlauf im Dezember 2014 fertig gestellt.

„Der Luisenhof ist ein Leuchtturmprojekt für die Offenbacher Innenstadt“, sagt Dr. Holger Koppe, Gesellschafter und Geschäftsführer der WEP-Projektentwicklungs-GmbH & Co. KG und der PG Luisenhof GmbH & Co. KG und führt fort: „Die Stadt erfährt eine substanzielle strukturelle Aufwertung und die Käufer erhalten hochwertige und trotzdem bezahlbare Wohnungen.“

Der Luisenhof bietet sowohl Familien mit Kindern als auch Singles und Senioren die passende Wohnung. Mit Größen von 25 bis 223 Quadratmetern stehen 1- bis 4-Zimmer Wohnungen für jeden Bedarf in hochwertiger Ausstattung zur Verfügung. Besonders für Familien attraktiv: Der Luisenhof bietet viele kompakte Grundrisse, so dass 4-Zimmer-Wohnungen ab 90 Quadratmetern Fläche erworben werden können. „Während in Frankfurt am Main für vergleichbare Wohnungen schnell 4.000 Euro je Quadratmeter fällig werden, liegen die Preise im Luisenhof bei durchschnittlich 2.600 Euro je Quadratmeter. So entstehen Eigentumswohnungen, deren monatliche Belastung geringer ausfällt, als die Anmietung einer vergleichbaren Wohnung“, so Claus Wisser in seiner Ansprache.

Neben großen Balkonen und bodentiefen Fenstern, Fußbodenheizung und Parkett überzeugt vor allem auch der niedrige Energiebedarf der Neubauten. Die Errichtung im KfW-70-Standard sorgt dauerhaft für überschaubare Nebenkosten und eröffnet Wohnungskäufern zusätzlich eine günstige Finanzierungsmöglichkeit durch die KfW. Von den attraktiven Eigenschaften des Luisenhof ließen sich bereits zahlreiche Käufer überzeugen. Vor dem heutigen ersten Spatenstich konnten so schon 30 Prozent der Wohnungen des ersten Bauabschnittes verkauft oder kostenpflichtig reserviert werden.

Das Wohnumfeld und die Ausstattung des Luisenhof üben einen außergewöhnlichen Reiz auf die Interessenten aus. Großzügige Grünflächen im Inneren und der zu jeder der Erdgeschoss-Wohnungen gehörende private Garten mit Terrasse vermitteln einen besonderen Charme. Durch die innerstädtische Lage am Westend sind die S-Bahn-Station Ledermuseum, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Schulen in kürzester Zeit fußläufig erreichbar. Die sehr gute Anbindung des Standortes an die Frankfurter City macht den Luisenhof auch für Frankfurter Bürger und Pendler interessant, denn in nur rund 15 Minuten Fahrzeit erreicht man sowohl mit dem Auto als auch der S-Bahn das Stadtzentrum Frankfurts. „In Offenbach schafft der Luisenhof das, was prosperierende Städte heute am dringendsten brauchen: bezahlbaren Wohnraum“, erläutert Horst Schneider, Oberbürgermeister der Stadt Offenbach am Main. „Die Stadt wandelt sich; aus ehemaligen Brach- und Gewerbeflächen werden Wohngebiete. Das Projekt bringt den Strukturwandel in Offenbach voran und verändert die Innenstadt. Uns ist es wichtig, dass der Großraum auch genügend Wohnungen für Berufseinsteiger und junge Familien bietet.“

Nach Abschluss des ersten Bauabschnittes werden im zweiten Bauabschnitt ca. 57 und im dritten Bauabschnitt nochmals ca. 34 Wohnungen errichtet. Grundlage dafür ist der Umzug der Polizei, die aktuell noch mit verschiedenen Einrichtungen auf dem Gelände vertreten ist. Optional werden in einem vierten Bauabschnitt ca. 42 weitere Wohnungen entstehen. So können die Stadt Offenbach und der Entwickler ihr gemeinsames Ziel erreichen und das Quartier nachhaltig aufwerten.

Aktuelle Informationen zum Projekt „Luisenhof“ können der Webseite http://www.luisenhof-quartier.de entnommen werden.

Weitere Statements zum Projekt Luisenhof in Offenbach:
Simon Ebert, Geschäftsführender Gesellschafter der EFO Immobilien GmbH
„Der Luisenhof leistet auch einen Beitrag zur sozialen Mischung in der Stadt. Es ist gut, dass moderne, zentrumsnahe Wohnungen nicht nur im Premiumbereich entstehen. Qualitativ guter Wohnraum muss auch in Zukunft bezahlbar bleiben. Gerade im Großraum Frankfurt erleben wir erhebliche Preissteigerungen auf dem Wohnungsmarkt. Wenn eine Kommune mit privaten Partnern zusammenarbeitet, ist es aber auch möglich, wirksam gegenzusteuern.“

Jost Hofmann, Geschäftsführer der PG Luisenhof GmbH & Co. KG
„Mit dem Bauprojekt Luisenhof erhalten wir den Charakter des Stadtquartiers und schließen gleichzeitig die Lücke einer großen Brachfläche. Der Stadtteil wird dadurch erheblich aufgewertet – und zwar so, dass auch das gesamte Umfeld profitiert.“

Über die WEP-Gruppe:
Die WEP-Gruppe bietet seit über 20 Jahren Know-How, Dienstleistung, Projektentwicklung und Beratung rund um die Immobilie. Mit einem Team kaufmännischer und technischer Mitarbeiter erbringt die WEP-Gruppe u.a. Leistungen in den Bereichen Projektmanagement und Projektentwicklung, Due Dilligence, Kommunales Gebäudemanagement, Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPP) und Immobilienvermarktung. Seit 1991 wurden zahlreiche Projekte, wie z.B. Hochbauvorhaben, kommunale Infrastrukturprojekte und Erschließungsvorhaben mit einem Investitionsvolumen von mehr als einer halben Milliarde Euro gesteuert bzw. selbst entwickelt.

Über die EFO Immobilien GmbH:
Die 2008 gegründete EFO Immobilien GmbH ist ein auf das Bauträgergeschäft spezialisiertes Unternehmen. Vom Unternehmenssitz in Mühltal aus erbringt das junge Unternehmen deutschlandweit Leistungen zur Entwicklung und Vermarktung von Bauprojekten, vornehmlich im Bereich des Wohnungsbaus. Erfolgreiche Projekte konnte die EFO Immobilien GmbH bisher u.a. in Berlin, Darmstadt, Hamburg und auf Sylt realisieren.

Kontakt:
Immo Media Consult
Oliver Obermann
Funkenburgstraße 23
04105 Leipzig
0341.90 97 90 00
info@immo-media-consult.de
http://www.immo-media-consult.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.