Fachtagung Sprache 2014: Bildung von klein auf!

16. und 17. Mai 2014, Congress Centrum Heidenheim

Fachtagung Sprache 2014: Bildung von klein auf!

Fachtagung Sprache 2014: Bildung von klein auf!

Wort für Wort erobern Kleinkinder sich ihren Platz im Leben, lernen Bedürfnisse zu kommunizieren und bauen soziale Bindungen auf. Je älter die Kinder werden, desto komplexer werden auch die Sprachwelten, in denen sie sich bewegen: im Kindergarten, in der Schule, im Berufsleben. Kinder mit Sprachproblemen sollten deshalb frühestmöglich Unterstützung bekommen, sonst verlieren sie immer mehr den Anschluss.

Die frühkindliche Sprachförderung steht im Zentrum der diesjährigen Fachtagung Sprache. Der praxisorientierte Fachkongress, zu dem im Vorjahr rund 340 Teilnehmer anreisten, findet vom 16. bis 17. Mai 2014 wieder im CongressCentrum Heidenheim statt, veranstaltet von der Stadt Heidenheim in Kooperation mit der Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH. Auch das Land Baden-Württemberg engagiert sich stark für die Fachtagung und das wichtige Thema Sprachförderung: Ministerpräsident Winfried Kretschmann MdL übernimmt in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft, zur Eröffnung der Tagung kommt der baden-württembergische Minister für Kultus, Jugend und Sport, Andreas Stoch MdL, an. 2014 unterstützt zudem die Baden-Württemberg Stiftung gGmbH erstmals als Partner.

„Bildung von klein auf!“ lautet das Credo der diesjährigen Tagung: Kinder, die schon im frühen Alter mit Sprachschwierigkeiten kämpfen, zum Beispiel weil sie zu wenig Stimulation aus dem Elternhaus bekommen, haben schlechte Chancen auf einen erfolgreichen Werdegang in Schule und Beruf. Die Fachtagung Sprache zeigt, wie die Kleinsten gefördert werden können und wie später die Schulen an diese Initiativen anknüpfen sollten. Drei „Themenportale“ zeigen, wie pädagogische Fachkräfte und Sprachförderkräfte die Sprachentwicklung von Kleinkindern aktiv unterstützen und begleiten können, wie alltagsintegrierte Sprachförderung mit allen Sinnen gestaltet werden kann und wie Netzwerke aus Kindergarten, Grundschule, Tagespflege, Elternhaus und Vereinen einen Mehrwert für die Sprachförderung bringen. Ein neuer Aspekt in diesem Jahr: Am zweiten Konferenztag stehen Best-Practice-Beispiele im Fokus des Programms.

In praxisnahen Vorträgen und interaktiven Workshops bekommen alle, die sich in ihrem Arbeitsumfeld mit dem Thema Sprachförderung beschäftigen, wichtige Werkzeuge und Methoden an die Hand: Erzieher/innen, Studierende, Praktikant/innen und Schüler/innen der Fachschulen und Hochschulen für Sozialpädagogik, Sprachförderkräfte, Übungsleiter/innen und Tagesmütter bzw. -väter sowie Entscheidungsträger/innen in Kommunen und Kindergarten-/Schulträger.

Insgesamt 31 namhafte Referent/innen sind in diesem Jahr am Kongressprogramm beteiligt. Darunter unter anderem Dr. Ilse Wehrmann. Sie gestaltet in hochrangigen Fachgremien die politischen Rahmenbedingungen frühkindlicher Bildung aktiv mit. Zum Beispiel wirkt sie im BDA/BDI-Arbeitskreis „Frühkindliche Bildung“ und dem Expertenteam Zukunftsdialog der Bundeskanzlerin mit. Dr. Wehrmann spricht bei der diesjährigen Fachtagung zum Thema Qualitätsstandards in der Kita-Arbeit. Prof. Dr. Ingrid Gogolin erzielt u. a. an der Universität Hamburg richtungsweisende Forschungsergebnisse zur Mehrsprachigkeit und sprachlichen Integration von Migrantenkindern. Im Impulsreferat „Durchgängige Sprachbildung“ wird sie den Tagungsteilnehmer/innen ihre Ansätze vorstellen. Prof. Dr. Fabienne Becker-Stoll, Leiterin des renommierten Staatsinstituts für Frühpädagogik München, zeigt in ihrem Beitrag, wie Sprachkompetenzen von Kindern schon von klein auf gefördert werden können.

Das komplette Vortragsprogramm ist online unter www.fachtagung-sprache.de abrufbar. Dort können sich Interessierte ab sofort als Teilnehmer/innen registrieren. Für Unternehmen bietet die begleitende Ausstellung außerdem die Möglichkeit, einem interessierten Fachpublikum Produkte und Dienstleistungen vorzustellen. Weitere Informationen hierzu befinden sich ebenfalls auf der Website.

Bildrechte: Stadt Heidenheim Bildquelle:Stadt Heidenheim

Seit 1986 konzipiert, organisiert und veranstaltet die Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH Messen, Kongresse, Ausstellungen und Gemeinschaftsstände zu den Themen Bauen, Energie, Europa und Bildung. In allen Themenschwerpunkten sind das Engagement für Klimaschutz sowie das soziale Bewusstsein der Agentur fest verankert. Weitere Informationen unter: www.messe-sauber.eu.

Kontakt
Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH
Stefanie Kilian
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
+49 711 656960-59
[email protected]
http://www.messe-sauber.de

Pressekontakt:
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servisoglou
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-65227930
[email protected]
http://www.eoscript.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.