Fettabscheider aus Modulen: Wenige Bauteile, maximale Flexibilität

Die Preisliste von TECEsepa passt auf ein A4-Blatt

Fettabscheider aus Modulen: Wenige Bauteile, maximale Flexibilität

(Bildquelle: TECE)

Lebensmittelbetriebe müssen ihre Abwässer mit einem Fettabscheider reinigen. Die zuständigen Kommunen nehmen die Gewerbetreibenden hier immer strenger in die Pflicht. Gefordert sind besonders platzsparende Lösungen für Gaststätten, Hotels und Großküchen – in denen Erfahrungsgemäß nur wenig Raum zur Einbringung und Aufstellung solcher Anlagen zur Verfügung steht. Mit einem Modulsystem aus industriell gefertigten Bausteinen bietet der Haustechnikspezialist TECE jetzt eine preisgünstige und flexible Alternative, die 80 Prozent aller Anwendungsfälle abdeckt. Und die wahlweise einfach zu bedienen oder automatisiert funktioniert.

Der Fettabscheider gehört nicht zu den Statussymbolen im Gastronomiebetrieb. Das eher ungeliebte Produkt ist ein Muss – und soll kostengünstig, platzsparend und unauffällig seinen Dienst tun. Das hat den Münsterländer Haustechnikspezialisten TECE dazu bewogen, Produkt und Prozess konsequent gegen den Strich zu denken. Die Lösung heißt TECEsepa S: Ein intelligentes Modulsystem aus nur wenigen standardisierten Bauteilen ist leicht zu planen, ab Lager lieferbar und leicht montierbar. Gleichzeitig ist das kompakte Kunststoff-System schlank genug für jede Kellertür – zumal es erst am Montageort komplett aufgebaut wird.

Wie einfach und durchdacht das System ist, wird schon anhand der gedruckten Bestellhilfe klar. Die Preisliste passt dabei auf ein A4-Blatt. Die sechs System-Module werden für zwei Varianten (Erdeinbau bzw. Freiaufstellung) zusammengestellt. Der Fettabscheider wird nicht als fertig aufmontierter Fettabscheider angeliefert, der häufig wieder zerlegt werden musste, damit er durch die Kellertüren passt. Die Module werden bei TECEsepa S nur montagefertig angeliefert – und erst im Keller zusammengefügt. Das spart Zeit und erleichtert die Einbringung.

Das wichtigste Modul ist der Fettabscheider-Grundkörper selbst, der in den Größen NS 2 bis NS 10 mit drei verschiedenen Probeentnahmevorrichtungen verfügbar ist. In einem speziellen Verfahren werden die nahtlosen Hohlköper aus hygienischem Polyethylen bei TECE in Emsdetten am Firmensitz hergestellt. Sie sind nahezu spannungsfrei und unempfindlich gegen Druck und Stoß.
Zwei vorkonfektionierte Reinigungspakete, das halbautomatische Typ 200 und das vollautomatische Typ 400 ermöglichen später den komfortablen und unproblematischen Betrieb der Anlage ohne spezielle Kenntnisse. Die elektronischen Steuerungen für die Reinigungspakete verfügen über ein Programm zur Hygienespülung, bei dem in regelmäßigen Abständen das Ventil der Fülleinheit geöffnet wird. Das beugt einer Stagnation der Füllleitungen und somit der Keimbildung vor. „Wir haben darauf geachtet, dass sich die Anlage ohne technische Vorkenntnisse bedienen lässt – wenn gewünscht bis zum vollautomatischen Betrieb“, sagt TECE Produktmanager Daniel Boy. Das eingebaute Rührwerk verhindert zusätzlichen Wasserverbrauch: Statt den Fettabscheider mit Frischwasser zu spülen, homogenisiert das Rührwerk zur Entleerung die Schichten des Fettabscheiders ohne zusätzliches Wasser. Das reduziert die Entsorgungskosten, denn auch Spülwasser muss entsorgt werden.

Die Technik des TECEsepa S basiert auf der jahrzehntelangen Erfahrung von TECE und der TECE-Marke Basika mit der Abscheidetechnik. Unter TECEbasika vermarktet die TECE Gruppe unterschiedliche Fettabscheider-Systeme – auch solche aus Edelstahl. Das neue Konzept soll nicht nur neue, preisbewusste Kundengruppen erschließen helfen, sondern vor allem unproblematischer Problemlöser sein.

TECE – Close to you

Von Neugier getrieben, agieren die Sanitär-Spezialisten aus Emsdetten seit nunmehr 30 Jahren nah am Kunden – für diese Haltung steht der Markenclaim „close to you“. Als Systemanbieter für Technik und Design verfolgt TECE das Ziel, mit einem durchdachten Sortiment eine große Zahl an Lösungen abzudecken. Die besondere Kompetenz liegt hierbei in der gezielten Beantwortung der Anforderungen von Architekten, Planern und Installateuren: Arbeitserleichterung durch praxisnahe Lösungen, Sicherheit im Projektbau und mehr Freiraum in der Gestaltung.

1987 startete TECE als Pionier im Bereich der Kunststoffrohr-Installationssysteme. Heute gehören zu den Kompetenzfeldern Vorwand-, Rohr-, Spül- und WC-Technik ebenso wie Entwässerungs- und Abscheidetechnik. TECE ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das auf langfristige Kundenbeziehungen zu Partnern in Architektur, Planung, Großhandel und Handwerk setzt. TECE beschäftigt 1.500 Mitarbeiter und hat 22 Tochtergesellschaften und Vertriebsniederlassungen.

Firmenkontakt
TECE GmbH
Petra Bischof
Hollefeldstraße 57
48282 Emsdetten
02572 928 0
[email protected]
http://www.tece.de

Pressekontakt
id pool GmbH
Hagen Wagner
Krefelder Straße 32
70376 Stuttgart
0711 95.46.45-0
[email protected]
http://id-pool.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.