Freiwilligendienst in Peking

Ein unvergessliches Freiwilligenjahr im Rahmen eines FSJs im Land der Mitte

Freiwilligendienst in Peking

Freiwilligeneinsatz in China

Eine Freiwilligendienst leisten viele ab, in allen Ecken der Welt, aber wer ginge schon nach China?
Dabei ist es eines fesselndsten Länder der Welt, das auch ausgezeichnete Chancen nach dem Freiwilligeneinsatz bieten kann.

Ein Abiturent hat´s gemacht und ist ein Jahr lang in Chinas Hauptstadt Peking eingesetzt gewewesen. Dabei herausgekommen ist ein Buch, in dem er sein Erlebnisse und Eindrücke festgehalten hat. Nachdem ein Träger gefunden war, ging´s im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahresab zu einer Stelle beim Chinesischen Roten Kreuz. Bei der Ankunft traf ihn der Schlag, denn seine Bude war eher ein Besenkammer.
Nachdem die Verhältnisse erstmal in Lot gebracht wurden und er sich eingelebt hatte, wurde erstmal ordentlich Chinesisch gelernt. Die Sprache bildet weniger Probleme als man annehmen könnte, aber es ist das Schriftsystem, das Schwierigkeiten bereitet.

Warum er schließlich seinen Dienst beim Roten Kreuz verließ und zu dem in einer Jugendherberge wechselte und wie er sein Leben im Lande gestaltete und Freundschaften schloss, das beschreibt er in seinem Buch. Natürlich gab es auch Hochs und Tiefs sowie viele neue Erfahrungen und Kenntnisse.
Insgesamt verbrachte er eine wundervolle Zeit im Land und hängte später ein weiteres Jahr in China an.

Wer sich also schlau machen will, der findet hier einen ausgezeichneten Ratgeber zu einem Freiwilligendienst in China.
Mentalität, Sitten, Fettnäpfchen, Sprachpartnerschaften und viele andere Gesichtspunkten der chinesischen Gesellschaft werden angesprochen.

Freiwilligendienst in Peking

Ähnliche Titel:
„Freiwilligendienst in Gambia“
Und als fast unentbehrliches Hintergrundwissen zu China das Buch von Atze Schmidt, der siebzehn Jahr in China lebte und arbeitete:
„China tickt anders“, beide ebenfalls auf der Verlagsseite unter http://interconnections-verlag.de/

Bildrechte: Fotolia Bildquelle:Fotolia

Verlag und Betreiber diverser Reiseseiten und Jugendportale. Gründung 1984 mit dem Schwerpunkt des Buchprogramms auf Sachthemen wie Jobs, Praktika, Aupair, Freiwilligendiensten.
Ferner gibt es auch Reiseführer und Reiseberichte, darunter den einzigen aktuellen Interrailführer auf dem deutschsprachigen Markt. In letzter Zeit wurde das Programm auch um Autobiographien erweitert.

interconnections medien & reise e.K.
Georg Beckmann
Schillerstr. 44
79102 Freiburg
0761 700 650
[email protected]
http://interconnections.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.