Führungstraining für Laborleiter: Motivation – schwierige Situationen meistern – Sozialkompetenz verbessern

Intensiv-Schulung im Essener Haus der Technik am 17.-18. September 2013 zur Mitarbeiter-Motivation im Labor

(NL/6054545037) HDT-Seminar „Führungstraining für Laborleiter: Motivation – schwierige Situationen meistern – Sozialkompetenz verbessern“ am 17.-18. September 2013 zur Mitarbeiter-Motivation im Labor

Es ist überall gleich: Langjährige Mitarbeiter gehen in den Ruhestand und die eigentlich frei werdenden Stellen werden nicht mehr neu besetzt. Aus Kostengründen, wie es dann so schön heißt. Diese Praxis wird leider auch in den Labors angewandt. Zudem sind qualifizierte Mitarbeiter im Labor eh schwer zu bekommen. Es entsteht dadurch ein erheblicher Wissensverlust für das Labor, der die Leistungsfähigkeit des Labors massiv einschränken kann. Weiterhin wird die Arbeit auf die restliche Belegschaft verteilt, die ohnehin schon genügend zu erledigen hat. Die Folge: immer weniger Mitarbeiter sollen mehr leisten. Umso schwieriger stellt sich die Situation für den Laborleiter dar, seine Mitarbeiter zu motivieren und schwierige Führungs-Situationen effektiver zu lösen. Genau hier setzt das Seminar Führungstraining für Laborleiter: Motivation – schwierige Situationen meistern – Sozialkompetenz verbessern an. Die Teilnehmer trainieren dabei Fallbeispiele und Praxissituationen für den Alltag im Labor. Der Vorgesetzte steigert damit seine Sicherheit und Effektivität im Umgang mit seinen Mitarbeitern. Die Sozialkompetenz wird verbessert. Das Seminar findet statt am 17.-18. September 2013 in Essen.

Information
Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-1 (Frau Wiese), Fax 0201/1803-346 oder direkt unter
http://www.hdt-essen.de/W-H050-09-387-3

Pressekontakt

Haus der Technik e.V.
Dipl.-Ing. Kai Brommann
Hollestraße 1, 45127 Essen
Tel. 0201 18 03 251, Fax. 0201 18 03 269
E.Mail: k.brommann@hdt-essen.de
Internet: www.hdt-essen.de

Das Haus der Technik ist ein modernes Weiterbildungsinstitut. Es wurde 1927 als Verein gegründet und ist seit 1946 Außeninstitut der RWTH Aachen und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster. Es ist wirtschaftlich unabhängig und gilt heute als das älteste technisch orientierte Weiterbildungsinstitut Deutschlands.

1.500 Veranstaltungen pro Jahr befassen sich mit Themen aus den Bereichen: Elektrotechnik, Elektronik, Maschinenbau, Automobiltechnik, Chemie, Bauwesen, Umweltschutz, Management, Recht und Medizin.
Rund 16.000 Fach- und Führungskräfte bilden sich jährlich im Haus der Technik weiter. Die meisten in Essen, einige aber auch in den Zweigstellen des HDT in Berlin oder München oder überall dort auf der Welt, wo das HDT Seminare und Tagungen durchführt.

Aus rund 10.000 bewährten Referenten können die Fachbereichsleiter die jeweils Besten für ihre Veranstaltungen aussuchen. Die Themen werden aktuell, wissenschaftlich fundiert und praxisnah dargebracht. Diesem hohen Qualitätsstandard müssen sich alle verschreiben, die für das HDT arbeiten wollen. Von Anfang an war Qualität oberstes Gebot. Deshalb ist das HDT auch Gründungsmitglied des Wuppertaler Kreises, der für Qualität in der Weiterbildung steht.

In Inhouse-Seminaren schneiden wir die Themen unseres Angebotes optimal auf die Bedürfnisse der Unternehmen zu und stimmen Termin, Dauer und Seminarort mit unseren Auftraggebern ab. Die Unternehmen können seit neuestem auch Seminare nach Maß buchen. Das bedeutet, dass in diesem Fall auch die Inhalte selbst genau auf die Ziele des Unternehmens und der Mitarbeiter ausgerichtet werden.

Dem Verein gehören ca. 1.000 Firmen- und Personenmitglieder an. 

Kontakt:
Haus der Technik e.V.
Kai Brommann
Hollestr. 1
45127 Essen
0201 18 03 251
k.brommann@hdt-essen.de
www.hdt-essen.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.