Fusion zweier Traditionsunternehmen

JOLEKA kauft Kalverkamp

Fusion zweier Traditionsunternehmen

Fusion zweier Traditionsunternehmen – JOLEKA kauft Kalverkamp

Das auf Fensterbau und Haustüren spezialisierte Unternehmen JOLEKA GmbH & Co. KG übernimmt den ebenso renommierten Wintergartenspezialisten Kalverkamp GmbH. Das Eifeler Familienunternehmen vertieft damit den weiteren, eigenen Schwerpunkt Wintergärten und Terrassendächer. JOLEKA lässt verlauten, dass alle Mitarbeiter von Kalverkamp übernommen wurden.

Das Unternehmen Kalverkamp startete vor über 65 Jahren als Rollladenbauer. Über die Jahrzehnte entwickelte es sich zum anerkannten Spezialisten für Wintergärten, Terrassendächer und Sonnenschutz in der Mosel-Region und darüber hinaus. „Wir glauben, dass wir als inhabergeführtes Familienunternehmen nicht nur in Bezug auf die Unternehmenskultur sehr gut zusammenpassen. Der Spezialist Kalverkamp ergänzt unser eigenes Angebot in idealer Weise“, sagt Fabian Rieder, Geschäftsführer von JOLEKA.

Die Verantwortlichen betonen, dass die Fusion nicht etwa aus wirtschaftlichen Zwängen Kalverkamps erfolgt. „Es fehlte schlicht an einem Nachfolger“, so der scheidende geschäftsführende Eigentümer Helmut Kalverkamp. „Die Branche für Wintergärten und Überdachungen boomt. Deshalb kann ich die Führung des Betriebes beruhigt in jüngere Hände legen. Ich bin außerordentlich froh, einen Käufer für mein Unternehmen gefunden zu haben, der so gut zu uns passt und die gleichen Ansprüche an Qualität und Kundenorientierung vertritt“, so Kalverkamp.

Besonders liegt Helmut Kalverkamp das Wohlergehen seiner Mitarbeiter am Herzen: „Mit den Brüdern Rieder als neue Geschäftsführer bin ich mir sehr sicher, dass meine Mitarbeiter langfristig gut aufgehoben sind und weiter gefördert werden“. Dafür spricht auch die Auszeichnung JOLEKAs zum Familienfreundlichen Unternehmen Anfang des Jahres. „Der Unternehmensstandort in Lieser wird natürlich erhalten bleiben. Wir setzen auf das Know-how und Engagement der Kalverkamp-Mitarbeiter“, betont Daniel Rieder. Die dortige Wintergarten-Ausstellung soll aktualisiert und vergrößert und dann im Spät-Sommer des Jahres wiedereröffnet werden.

Aus der Fusion am 01. Juli 2017 ist ein Bauelemente-Spezialist mit insgesamt rund 60 Mitarbeitern hervorgegangen. Dazu zählen die 49 festen Mitarbeiter des Stammhauses JOLEKA sowie fünf Mitarbeiter des bereits vor einigen Jahren übernommenen Unternehmens Fensterbau Fischer in Bitburg. Der Rest zählt zu der Belegschaft Kalverkamps am Standort Lieser. Die Kalverkamp GmbH & Co.KG wird unter gleicher Firmierung weitergeführt werden. Alle Beteiligten sehen der gemeinsamen Zukunft positiv entgegen.

Die JOLEKA GmbH & Co. KG ist ein Familienunternehmen in der 4. Generation, mit Sitz in Kalenborn-Scheuern, Verbandsgemeinde Gerolstein. Der Eifeler Traditionsbetrieb beschäftigt derzeit rund 50 Mitarbeiter. Darunter Ingenieure, Schreinermeister, Monteure und Fachberater.
Das Fertigungs- und Service-Programms des Unternehmens richtet sich an Hauseigentümer in und rund um die Eifel. Es reicht von der Beratung über die eigene Produktion der Kunststoff-Produkte bis hin zum fachgerechten Einbau von Wintergärten, Haustüren und Fenstern. Das Unternehmen bietet zudem zusätzliche Service-Angebote wie Gebäude-Sicherheits-Checks oder Smart-Home-Einrichtungen, sowie einen ausführlichen Beratungsbereich auf der neuen Website.

Kontakt
JOLEKA GmbH & Co. KG
Fabian Rieder
Hauptstraße 2
54570 Kalenborn-Scheuern
06591 95200
06591 952030
info@joleka.de
http://www.joleka.de

(Visited 11 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.