Gabson präsentiert System zur Narbenbehandlung bei Kaiserschnitt

Nach einer Operation bleibt stets eine Narbe zurück NewGel lässt sie schnell verblassen

(NL/4511660636) Nach einer Operation bleibt stets eine mehr oder weniger auffällige Narbe zurück. Vor allem bei einem großen Eingriff wie einem Kaiserschnitt. Inwieweit diese sichtbar bleibt und ob diese gut verheilt, hängt weitgehend von der Nachbehandlung des Narbengewebes ab. Gabson ist auf die Nachbehandlung von Narbengewebe spezialisiert www.newgel.de

Eine Operation hinterlässt stets Spuren. Nicht nur im Endergebnis und Ziel der Operation, sondern auch als Narbe. Eine gut verheilte Narbe ist für den Laien im perfekten Fall so gut wie nicht sichtbar. Wenn nach der Heilungsphase ein dünner Strich noch von der OP zeugt, ist das akzeptabel. Aber häufig machen Narben weitaus größere Probleme. Und genau hier beginnt der Einsatz von Narbenpflastern, nach Brustoperationen um bei Kaiserschnitt oder anderen großen Operationen wirklich Sinn zu machen. Die Nachbehandlung von Narben wird Patienten von allen führenden plastischen Chirurgen und Dermatologen zur effektiven Narbenbehandlung nach Operationen empfohlen.

Silikonfolien (Narbenpflaster) und Silikongel, werden empfohlen bei:
Brustrekonstruktiong/ Brustvergrösserung / Bruststraffung
…Kaiserschnitt, Operationen und Eingriffen im Oberkörper, Bauchstraffungen
…Schönheits-OPs, Gesichtsorperationen,
…Verbrennungsnarben, Aknenarben,
….Schnittverletzungen und in der Handchirurgie

Verwenden Sie NewGel Silikongel-Folie in Kombination mit NewGel Silikonsalbe. Benutzen Sie die Folie tagsüber und tragen Sie die Salbe über Nacht auf. Eine 24-Stunden NewGel Behandlung garantiert ein optimales Resultat!

Narben werden in verschiedene Zustände unterschieden. Diese können reif, unreif oder hypertrophe Narben sein oder sich zu Keloiden auswuchern. Eine reife Narbe macht keine Probleme, ist klein, schmal, flach und weich. Die unreife Narbe hingegen ist gerötet , ggf. verhärtet und leicht erhoben. Nicht selten verbreitet sie einen unangenehmen Juckreiz und/oder Schmerzen. Hypertrophe Narben sind zudem noch wulstig, überschreiten die Wundränder aber nicht. Keloide sind richtige Auswucherungen im Bindegewebe und breiten sich über die Grenzen der eigentlich Wunde aus. Dabei verursachen sie oftmals heftige Schmerzen und Juckreiz. Um solchen Symptomen vorzubeugen muss gehandelt werden. Das Unternehmen Gabson hat ein Gel welches dieser möglichen Problematik vorzubeugen vermag. Sind hypertrophe Narben oder Keloide bereits vorhanden kann fast nichts mehr helfen. Daher heißt die Devise Narbenpflege so schnell als möglich. Das NewGel der Firma Gabson wird direkt auf die Narbe aufgetragen. Das Silikon verhindert eine überschüssige Kollagenproduktion und sorgt für eine dauerhafte Hydration der Haut. Die Therapie sollte spätestens nach Abfallen der Wundkruste bzw. der Entfernung von Operationsfäden beginnen, sofern vorhanden.

Die Firma Gabson gilt als innovatives Unternehmen in den Bereichen Pflege, ästhetische und plastische Chirurgie sowie Kosmetik und Dermatologie. Zu den Kunden zählen nicht nur Endverbraucher, sondern auch Ärzte wie z.B. plastische Chirurgen oder Dermatologen. Einen Überblick über die Produkte als auch die Kontaktinformationen sind auf http://www.newgel.de zu finden.

Kontakt:
Gabson UG
Albert Vercoutere
Weitlahner Str 4
83209 Prien am Chiemsee
49 (0) 8051 9624366
info@gabson.de
http://www.newgel.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.