Genussvoll durch die Fastenzeit – natürlich mit Saft

Genussvoll durch die Fastenzeit - natürlich mit Saft

Bonn, 26.02.19. Am Aschermittwoch geht die fünfte Jahreszeit zu Ende und es beginnt offiziell die vorösterliche Fastenzeit. Nicht wenige folgen heute dieser alten Tradition, um bewusst auf Alkohol oder Süßigkeiten zu verzichten. Genuss und Geschmack müssen dabei aber nicht zwangsläufig zu kurz kommen, wenn man beispielsweise bewusst auf Fruchtsäfte und -nektare und deren vielfältige Einsatzmöglichkeiten setzt.

Fasten – Trend oder Tradition?
Auch wenn die Fastenzeit in vielen Religionen tief verwurzelt ist, so werden heutzutage die Regeln weit weniger streng gesehen. Viele nutzen die offizielle Fastenzeit glaubensunabhängig, um den eigenen Lebensstil zu überdenken. Dabei wird individuell entschieden, auf welche Dinge oder Angewohnheiten man verzichten möchte. Das können Genussmittel wie Alkohol und Süßigkeiten, bestimmte Lebensmittel wie Fleisch aber auch die Smartphone- oder Fernsehnutzung sein.

Wichtig für die Fastenzeit ist, dass man seine Ziele nicht zu hochsteckt und mit der richtigen Vorbereitung das Durchhalten leichter fällt. So lohnt es sich beispielsweise, einen Ersatz zu suchen. Denn Verzicht heißt nicht zwangsläufig, nicht mehr zu genießen. So bieten Fruchtsäfte und Nektare eine vielfältige Alternative zu alkoholischen Getränken oder Süßigkeiten. Egal, ob als Essensbegleitung, alkoholfreies Partygetränk oder als kleine Verwöhneinheit am Ende eines Tages: ihre Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig – genauso wie ihr Geschmack.

Genießer-Tipp:
Lässt man schwarzen Pfeffer mit Lorbeerblättern in Kirsch-nektar ziehen, erhält man eine wunderbare Alternative zu Rotwein.

Fruchtsaft statt Wein – der perfekte Begleiter
Für viele gehört ein Glas Wein zu einem guten Essen einfach dazu. Wer in der Fastenzeit auf Alkohol verzichtet, dem bietet sich die Chance auf ganz neue Genusserlebnisse. Sortenreine Apfel- oder Traubensäfte sind ausgezeichnete Speisenbegleiter. Aufgrund ihrer komplexen Aromen und des Zusammenspiels aus Säure und Süße harmonisieren sie mit bestimmten/ausgewählten Lebensmitteln. So schmeckt die herbe Note der Johannisbeere hervorragend zu dunklen Fleisch- und Wildgerichten. Das süße Aroma eines Aprikosennektars harmoniert gut mit asiatischen Gerichten während der vielschichtige Geschmack der Quitte sich perfekt in Verbindung mit Käse entfaltet. Sortenreine Traubensäfte aus Chardonnay, Cabernet Sauvignon oder Merlot bieten auch für Weinkenner eine interessante Alternative.

Unterschätze Partybegleitung
Ohne Alkohol auf der Party oder dem After-Work-Beer mit den Kollegen? Keine Frage, es gibt zahlreiche alkoholfreie Cocktail-, Bowle oder Punschvarianten, die häufig im Schatten ihrer promillehaltigen Pendants stehen. Hier können Fruchtsäfte und Nektare mit ihrer Vielfalt punkten. Wohl auch deshalb sind sie an den Tresen der Gastronomie unentbehrlich – egal ob pur, als Schorle oder als Mix im Glas. In Cocktails bringen sie neben fruchtigen Aromen Farbe und gute Laune ins Spiel – und das ganz ohne Alkohol.

Wohlgefühl nach Feierabend
Der Wohlfühlmoment nach Feierabend muss während der Fastenzeit ebenfalls nicht ausfallen. Wer kurz innehalten und sich für die Leistungen des Tages belohnen will, kann statt auf Schokolade oder ein Glas Rotwein auf Fruchtsäfte- und Nektare mit samtig-weichen, tendenziell süßen und säurearmen Komponenten zurückgreifen. Dabei sind am Ende eines Tages andere Geschmacksmuster gefragt als beispielsweise zu Tagesbeginn. Banane, KiBa oder Birne, die vom Gefühl her ausfüllen, eignen sich ideal als verwöhnendes Getränk.

Unsere alkoholfreien Alltime-Favorites:

Apfel-Moscow Mule

Zutaten für 4 Gläser:
30 g frischer Ingwer
2 Limetten, unbehandelt
40 g brauner Zucker
400 ml Apfelsaft
200 ml Ingwerbeer (oder Ginger Ale)
Crushed Ice
4 Gurkenscheiben (z. B. von einer Mini-Salatgurke

Und so geht“s:
Den Ingwer schälen, dann fein reiben. Die Limetten heiß waschen, dann achteln und mit dem Zucker zerdrücken. Anschließend den Ingwer untermengen.
Zusammen mit dem Apfelsaft, Ingwerbier sowie Crushed Ice in Tumblern servieren, dabei mit jeweils einer Gurkenscheibe garnieren.

Traubensaft Spritz

Zutaten für 4 Drinks:
2 Limetten, unbehandelt
20 kernlose, rote Trauben
400 ml roter Traubensaft
200 ml Rhabarbernektar
50 ml Limettensaft
20 ml Grenadine
Eiswürfel
200 ml Tonic Water

Und so geht´s:
Die Limetten heiß waschen, dann mit einem scharfen Messer die Schale dünn spiralförmig abtrennen. Anschließend die beiden Spiralen halbieren, so dass man 4 Stück erhält. Die Trauben waschen und mit jeweils einer Spirale auf vier Spieße verteilen. Den Traubensaft mit Rhabarbernektar, Limettensaft sowie Grenadine vermengen und mit den Eiswurfeln in vier Longdrinkgläsern verteilen. Mit Tonic Water auffüllen, mit Spießen garnieren und servieren.

Thymian-Orangen-Bowle

Zutaten für 8 Gläser:
4 Bio-Zitronen, unbehandelt
140 g brauner Zucker
1 Bund Zitronenthymian
je 700 ml Orangen- und
Pink-Grapefruit-Saft
Eiswürfel
400 ml Mineralwasser

Und so geht´s:
Zitronen heiß waschen, trocknen, achteln und mit Zucker zerdrücken. Thymian dazugeben und ebenfalls kurz mörsern. Mit Orangen- und Pink-Grapefruit-Saft aufgießen und eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen, dann durch ein Sieb passieren. Mit Eiswürfeln servieren und mit Mineralwasser im Verhältnis drei Teile Bowle und ein Teil Wasser aufgießen, eiskalt servieren.

Der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. in Bonn wurde 1951 gegründet. Rund 345 Fruchtsaft-, Fruchtnektar-, Gemüsesaft- und Gemüsenektarhersteller Deutschlands sind Mitglied. Der Verband vertritt die gemeinsamen Interessen der Branche im In- und Ausland.

Firmenkontakt
Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. (VdF)
Dipl.-Ing. agr. Klaus Heitlinger
Mainzer Str. 253
53179 Bonn
02 28 / 95 46 00
info@fruchtsaft.de
http://www.fruchtsaft.de

Pressekontakt
WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Nicole Ickstadt
Schulstraße 25
53757 Sankt Augustin
022 41 / 23 40 7 0
info@fruchtsaft.de
http://www.fruchtsaft.de

(Visited 13 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.