Gerichtetes Licht vermeidet Folgekosten und Reklamationen

Die iLux LichtBox ermöglicht konzentriertes und ermüdungsfreies Arbeiten bei der visuellen Oberflächeninspektion

Gerichtetes Licht vermeidet Folgekosten und Reklamationen

Der Lackfehler auf einer Fahrzeug-Zierleiste ist mit der iLux LichtBox deutlich zu erkennen.

Die neue iLux LichtBox der LDV Laser- und Lichtsysteme GmbH macht Oberflächenfehler von Werkstücken sichtbar, die unter den normalen Beleuchtungsbedingungen einer Produktionshalle verborgen bleiben. Sie ist an die Sehgewohnheiten des Menschen angepasst und ermöglicht so konzentriertes und ermüdungsfreies Arbeiten über lange Zeiträume.

Anders als herkömmliche Lichtsysteme leitet die LichtBox das Licht nicht direkt auf den Arbeitsplatz. Vielmehr lenkt sie das Licht über einen speziellen Reflektor mit Lamellen um, sodass es annähernd parallel auf das zu inspizierende Werkstück fällt. Auf diese Weise erhalten die Oberflächenfehler eine gut erkennbare Struktur und sind deutlich sichtbar.

Die Umlenkung des Lichtes bewirkt zum einen blendfreies Arbeiten, zum anderen wird die gesamte Arbeitsfläche gleichmäßig ausgeleuchtet. Im Greifraum des Kontrolleurs herrschen konstante Lichtbedingungen und seine Augen müssen nicht ständig neu an eine andere Helligkeit adaptieren. So erhöht die LichtBox die Zuverlässigkeit der Inspektion und vermeidet Wartezeiten.

Das Licht der LichtBox ist vielfältig einstellbar; es lässt sich jederzeit individuell an die Reflexionseigenschaften der Werkstücke anpassen. Doch die jeweils optimale Beleuchtungsstärke hängt nicht nur von der Materialoberfläche ab: Jeder Mensch hat individuelle Bedürfnisse an die Lichtintensität. Sie verändern sich in Abhängigkeit von der Tages- und Jahreszeit sowie der Aufenthaltsdauer in der Halle.

Mit der LichtBox wird die Beleuchtung des Arbeitsplatzes perfekt auf das individuelle Sehverhalten des Menschen abgestimmt: Zu helles Licht bedeutet Stress für den Sehapparat des Menschen und somit schnelle Ermüdung. Bei der angepassten Helligkeit der LichtBox ist die Erkennungsleistung des Menschen hingegen um ein Vielfaches höher. Der entspannte Sehvorgang schont die Augen der Mitarbeiter und ermöglicht konzentriertes Arbeiten. Das garantiert hohe Erkennungsraten über lange Zeiträume.

Die iLux LichtBox wird mit einem speziell für die jeweilige Sehaufgabe ausgesuchten Leuchtmittel mit Tageslichtspektrum bestückt. So kommt es bei der Farbabmusterung – zum Beispiel in Lackierereien oder bei den Zulieferern der Automobilindustrie – auf eine besonders gute Farbwiedergabe an, während zum Beispiel in der Produktion von Mikrochips ein Splitterschutz notwendig ist.

Die iLux LichtBox ist standardmäßig in den Größen 1.200 x 800 mm und 1.500 x 800 mm erhältlich. Sie leuchtet damit den gesamten menschlichen Greifraum von rund 1,6 x 0,6 m aus. Auf Wunsch passt LDV die Baugröße individuell an die Bedingungen vor Ort an. Durch die kompakte Bauform lässt sich die iLux LichtBox sehr leicht transportieren – ideal für den Einsatz an unterschiedlichen Prüfplätzen.

Hintergrund:

Bei der Beleuchtung mit üblichem diffusen – also nicht gerichtetem – Licht, verschwimmen Kontraste, viele Oberflächendefekte lassen sich dann nur schwer erkennen.

Oberflächenfehler werden nur sichtbar, wenn sie Licht anders reflektieren als die umgebende Oberfläche: Während das gerichtete Licht der LichtBox bei der Reflexion an der fehlerfreien Oberfläche seine Hauptrichtung beibehält, wird es von den Fehlern in unterschiedliche Richtungen reflektiert. Nur so entstehen Kontraste und die Fehler heben sich ab – die Grundvoraussetzung dafür, dass das menschliche Auge bei der Inspektion die Fehler klar wahrnimmt. Der Beobachter ist nicht mehr gezwungen, die Oberfläche mit den Augen Punkt für Punkt abzutasten, er reagiert vielmehr reflexartig auf Lichtsignale, die von den Fehlern ausgesandt werden.

Über LDV

Die LDV Laser- und Lichtsysteme GmbH entwickelt, produziert und vertreibt optische Systeme für Messtechnik und Qualitätssicherung.

Die Produktpalette umfasst zum einen berührungsfrei arbeitende Geschwindigkeits- und Längenmesssysteme. Diese Geräte werden typisch für Massenflussregelungen, Dressiergradmessungen und weitere Anwendungen in Kalt- und Warmwalzwerken eingesetzt.

Zum anderen liefert LDV Analgen für die visuelle Oberflächeninspektion von Einzelwerkstücken und Bahnware. Das Unternehmen konzipiert vollständige Kontroll-Arbeitsplätze nach ergonomischen Gesichtspunkten. Das umfasst neben der Analyse der Bedingungen vor Ort und Tests im Lichtlabor auch die Schulung der Mitarbeiter des Kunden.

Systeme von LDV sind bei weltweit führenden Unternehmen im Einsatz, beispielsweise in Walzwerken der Stahl- und Nichteisenindustrie sowie in der Automobilindustrie und bei ihren Zulieferern.

Kontakt
LDV Laser- und Lichtsysteme GmbH
Heinz Hahne
An der Wethmarheide 36
44536 Lünen
+49.2306.94080-30
Heinz.Hahne@LDV-Systeme.de
http://www.LDV-Systeme.de

Pressekontakt:
VIP-Kommunikation
Regina Reinhardt
Süsterfeldstraße 83
52072 Aachen
+49.241.89468-24
reinhardt@vip-kommunikation.de
http://www.vip-kommunikation.de

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.