Hannover Messe 2013: Expotechnik bringt Bewegung in den Auftritt der SEW-EURODRIVE

Starke Kreation als Weiterentwicklung des bewährten Konzepts

Hannover Messe 2013: Expotechnik bringt Bewegung in den Auftritt der SEW-EURODRIVE

Expotechnik Group: Messeauftritt SEW-EURODRIVE auf der Hannover Messe

Taunusstein/Hannover, 24. April 2013. Erprobtes Modell mit frischen Akzenten: Auf der Hannover Messe 2013 (8. – 12. April) erweiterte die Expotechnik Group die Standkonzeption für SEW-EURODRIVE um eine multifunktionale Kommunikationsfläche, die sich harmonisch in die Markenarchitektur einfügte. Das Auditorium fungierte als „Raum-im-Raum“ mit unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten. Ebenfalls neu war die verstärkte Integration des für SEW zentralen Themas Bewegung. Mit der optimierten und perfekt an die SEW-Markenwerte angepassten Messepräsenz schuf Expotechnik geschickt die Balance zwischen Neuem und Bewährtem.

Die Aufgabenstellung sah eine Fortentwicklung des bewährten Konzepts der vergangenen Jahre vor. Als architektonische Grundkörper blieben die doppelgeschossige Cube-Konstruktion sowie die Produktklammern erhalten. Ergänzend kam auf der 1.055 Quadratmeter großen Fläche ein Kommunikationsbereich hinzu: Als „Raum-im-Raum“ war das Auditorium der zentrale Ort für Präsentation, Kommunikation und Interaktion. Neben ihrer Funktionalität zeichnete sich die Bühne durch ihr kreatives Design aus. Die polygonale Formsprache des im SEW-rot gehaltenen Daches zog als aufmerksamkeitsstarkes Element die Blicke direkt auf den Stand. Derselben Formsprache folgend hatte Expotechnik auch den äußeren Treppenaufgang des Cubes gestaltet – der in diesem Jahr ebenfalls neu konstruiert wurde.

Primäres Thema der Kreation war Bewegung: Als einer der Marktführer in der Branche der Antriebsautomatisierung ist „Bewegung“ ein zentraler Aspekt bei SEW – das sollte sich auch im Standkonzept widerspiegeln. Mit mehreren digitalen Lichtlaufbändern wurde die gesamte Architektur visuell in Bewegung versetzt: Auf ihnen wurden in Anlehnung an den SEW-Claim „Driving the World“ die Markenbotschaften und Event-Informationen kommuniziert. Auch das Thema Nachhaltigkeit fand Eingang in die Standkonzeption: Durch die Verwendung von Holz als Gestaltungsmaterial gelang es Expotechnik, den Nachhaltigkeitsgedanken gleichermaßen sichtbar und dezent einzubringen. Gleichzeitig strahlte das helle Holz Wärme aus und schaffte eine freundliche Atmosphäre.

Zusätzlich zu dieser Präsenz zeichnete Expotechnik für den Aufbau von SEW-EURODRIVE im Außenbereich sowie für zwei weitere Stände (Rennsimulator und Metropolitan Solution) verantwortlich. Insgesamt realisierten die Dienstleister für Markeninszenierung im Raum auf der diesjährigen Hannover Messe 28 Projekte für sieben verschiedene Kunden.

Die HANNOVER MESSE 2013 bündelt mit elf internationalen Leitmessen die Schlüsseltechnologien der Industrie. Sie dient als Plattform für das Zusammenwirken aller beteiligten Branchen und Technologien und fand 2013 vom 8. bis 12. April statt. Die zentralen Themen waren Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung.

Über die EXPOTECHNIK Group
Die Expotechnik Group ist ein führender internationaler Dienstleister für Markeninszenierungen im Raum. Hauptsitz ist die 1968 gegründete Expotechnik Heinz H. Soschinski GmbH in Taunusstein bei Frankfurt am Main. Die Expotechnik Group ist global aufgestellt und verfügt über neun eigenständige Tochtergesellschaften in den Wirtschaftsräumen EMEA, The Americas und Asia Pacific. Weltweit konzipiert und realisiert die Expotechnik Group Projekte mit individuellen Architektur- und Kommunikationskonzepten, die Markenwelten erlebbar machen. Die zentralen Geschäftsbereiche sind „Exhibitions“, „Events“ und „Environments“ – nationale und internationale Messen und Veranstaltungen sowie Marken- und Erlebniswelten für Lounges & Showrooms, Ausstellungsflächen oder Büroräume. Pro Jahr setzt das Unternehmen weltweit 1.500 Projekte mit skalierbaren Größen zwischen 12 und 12.000 Quadratmetern um – insgesamt jährlich 150.000 Quadratmeter. Durch die wiederverwertbaren modularen Elemente der Expotechnik Group wird eine besonders nachhaltige Präsentationsform sichergestellt. Die gesamte Wertschöpfungskette deckt ein umfassendes Angebot ab – von der Idee über Design, Projektmanagement, Produktion und Add-On-Services (Event, Grafik, Medien, Catering) bis hin zu Transport, Logistik- und Montage-Management. Zum Kundenportfolio zählen internationale Konzerne wie Siemens, BMW, Lufthansa und die Deutsche Telekom, führende mittelständische Unternehmen wie SEW-EURODRIVE, Krones und Phonak sowie das Familienunternehmen Phoenix Contact. Die globale Leitung der Expotechnik Group wird von Alexander D. Soschinski und Patrick O. Soschinski als Group Presidents gemeinsam geführt.

Kontakt:
EXPOTECHNIK Heinz Soschinski GmbH
Andrea Paechnatz
Aarstraße 176
65232 Taunusstein
+49. 6128. 269 28050
presse@expotechnik.de
http://www.expotechnik.com/

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.