Heraeus Noblelight verlagert Arc & Flashlamp Testcenter nach Cambridge

Förderung des Wachstums bei Neuen Technologien

Heraeus Noblelight verlagert Arc & Flashlamp Testcenter nach Cambridge

Tests mit einem Flashlampen-System zum Sintern von gedruckter Elektronik.

Heraeus Noblelight hat sein Anwendungszentrum von der Technischen Universität in Kaiserslautern nach Cambridge, Großbritannien verlagert, wo sich die Zentrale und die der Fertigung der Arc und Flashlampen befinden. Künftig werden Experten der Xenon Flashlampen Technologie bereit stehen, um den neuesten Anforderungen der Industrie zu begegnen.

In 18 Jahren in Kaiserslautern hatte sich das Testcenter unter der Leitung von Professor Uwe Krönert eine Reputation als Center of Excellence erworben. Der Hauptfokus lag dabei auf der Entwicklung von Xenon und Krypton Arc und Flashlampen. Mit Hilfe hoch entwickelter Messtechnologie konnte ein besseres Verständnis des technischen Hintergrundes erreicht werden. Gleichzeitig waren Kunden von Heraeus in der Lage, durch Versuche die Eignung von Flashlampen für verschiedene Anwendungen zu testen und so mögliche Verbesserungen von Leistung und Qualität abzuschätzen.
Früher lag der Schwerpunkt der Anwendungen für Flashlampen beim Einsatz im Festkörperlaser und dem Intense Pulse Light. Heute jedoch haben sich die Aktivitäten des Testcenters in Richtung neue Anwendungen der Xenon Flashtechnologie im industriellen Sektor verlagert.

Jeremy Woffendin, Technical Director bei Heraus Noblelight erklärt: „Flashlampen, die gezielt Hochleistungsstrahlung liefern, von UV bis Infrarot, innerhalb von Millisekunden, werden heute in Feldern wie etwa der gedruckten Elektronik, dem Tempern von Silizium Wafern, Rapid Thermal Processing (RTP), Druckfarbenhärtung und -trocknung, der Verarbeitung von Verbundwerkstoffen, und anderen schnellen photonen-basierten Prozessen eingesetzt. Heraeus ist sehr aktiv auf diesen Gebieten, nicht nur als Lieferant von Komponenten sondern als Anbieter von Komplettlösungen. Die Verlagerung des Testcenters in die Nähe der Fertigung in Cambridge wird eine große Hilfe zur Verwirklichung dieser strategischen Vision sein.“

Das Testcenter, neu benannt in „Photonics Application Centre“, wird geleitet von Martin Brown, Applications Manager. John Gregory, Projektingenieur, assistiert mit Fachkenntnissen und Erfahrung aus der Printed Electronics Industrie. Das Testcenter ist voll ausgestattet für einen umfassenden Service. Es bietet den Kunden die Möglichkeit, sowohl vollständig neue Ideen zu testen als auch Versuchsreihen durchzuführen, die über eine Prototypenherstellung bis hin zur Entwicklung und Herstellung von neuen Systemen führen können.

Durch das Testcenter kombiniert mit den innovativen Möglichkeiten der Ray Tracing Technologie, ist es möglich, spezifische Systeme zu simulieren und dann so abzustimmen, dass die geforderte Homogenität der Bestrahlung mit Hilfe der effizientesten Nutzung von Flashlampen, Reflektoren und elektrischer Leistung erreicht wird.
Heraeus Noblelight Ltd ist anerkannt als Weltführer in der Entwicklung und Herstellung von Arc und Flashlampen. In Cambridge wird nach dem neuesten Stand der Technik automatisiert produziert, mit einzigartiger Erfahrung in Lampendesign und -entwicklung.
Das Unternehmen arbeitet ständig mit Forschungsinstituten und Kunden zusammen um neue Wege zur Verbesserung der Lampen und neue Anwendungen zu erforschen.

Der Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein 1851 gegründetes und heute weltweit führendes Familienunternehmen. Wir schaffen hochwertige Lösungen für unsere Kunden und stärken so nachhaltig ihre Wettbewerbsfähigkeit. Unsere Aktivitäten haben wir auf die Märkte Chemie und Metall, Energie und Umwelt, Kommunikation und Elektronik, Gesundheit, Mobilität sowie Industrieanwendungen ausgerichtet. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte Heraeus einen Produktumsatz von 3,6 Mrd. € und einen Edelmetallhandelsumsatz von 13,5 Mrd. €. Mit weltweit rund 12.500 Mitarbeitern in mehr als 110 Gesellschaften hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Heraeus Noblelight GmbH mit Sitz in Hanau, mit Tochtergesellschaften in den USA, Großbritannien, Frankreich, China und Australien, gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern bei der Herstellung von Speziallichtquellen und -systemen. Heraeus Noblelight wies 2013 einen Jahresumsatz von 138 Millionen € auf und beschäftigte weltweit 875 Mitarbeiter. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Infrarot- und Ultraviolett-Strahler, -Systeme und Lösungen für Anwendungen in industrieller Produktion, Umweltschutz, Medizin und Kosmetik, Forschung und analytischen Messverfahren.

Kontakt
Heraeus Noblelight GmbH
Marie-Luise Bopp
Reinhard-Heraeus-Ring 7
63801 Kleinostheim
+49 6181/35-8547
+49 6181/35-16 8547
marie-luise.bopp@heraeus.com
http://www.heraeus-noblelight.com

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.