„Herbstlaube“ mit Zukunft

Atempause für den beliebten Berliner Seniorentreff: GEWOBAG verzichtet 2013 auf die Jahresmiete

Karin Ehrlich, die Begründerin des Seniorentreffs „Herbstlaube“ in der Dunckerstraße 77 in Prenzlauer Berg, kann jetzt erst einmal aufatmen: Die GEWOBAG, die seit 1991 die Räume an die beliebte Begegnungstätte vermietet, erlässt der Einrichtung für das Jahr 2013 die gesamte Miete einschließlich Betriebskosten in Höhe von 6.730 Euro. Damit ist das Aus der „Herbstlaube“ vorerst abgewendet. Bereits 2012 hatte die GEWOBAG der Einrichtung mehrmals eine verminderte Miete gewährt.

Der Seniorentreff war im letzten Jahr in Schwierigkeiten gekommen, weil der Bezirk die Mittel nicht mehr zur Verfügung stellen konnte. Für die Begründerin des Treffs, die sich seit 23 Jahren für die „Herbstlaube“ engagiert, war das ein Schock. Durch Verkäufe, darunter auch ein Klavier, konnten sich die Einrichtung ersteinmal über Wasser halten. Jetzt gibt es wieder Hoffnung auf eine Perspektive: Ein Antrag in der heutigen Bezirksverordnetenversammlung Pankow wird über die Zukunft der „Herbstlaube“ beraten und entschieden, mit welchen Mitteln der Bezirk die Einrichtung doch noch erhalten kann.

Ephraim Gothe, Staatssekretär der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, begrüßt die gemeinsamen Bemühungen der Beteiligten vor Ort, die „Herbstlaube“ zu erhalten: „Der Seniorentreff „Herbstlaube“ ist ein beliebter Ort der Begegnung, der seit Jahren sehr viel für den Kiez und den Bezirk leistet. Ich freue mich sehr, dass die städtische Wohnungsbaugesellschaft GEWOBAG dazu beiträgt, diesen Ort auch langfristig in seiner Existenz zu sichern. Eine gute soziale Infrastruktur für ältere Menschen ist dringend notwendig.“

Karin Ehrlich freut sich sehr über die Wertschätzung ihrer Einrichtung. „Die Entscheidung, uns die Mietkosten für das Jahr 2013 zu erlassen, hat uns die Kraft und die Zuversicht gegeben, auch an die bezirkliche Mitverantwortung zu appellieren.“

Die GEWOBAG gehört mit rund 12.000 Wohnungen im Bezirk Pankow zu den großen Vermietern.

Die GEWOBAG zählt mit rund 54.000 Mietwohnungen sowie 1.100 Gewerberäumen zu den marktführenden Immobilienunternehmen in Berlin und Brandenburg. Spezielle Serviceleistungen, unter anderem für Senioren, ergänzen das Angebot. Der Immobilienbestand der GEWOBAG steht für die Vielfalt der Stadt und bietet eine solide Basis auf dem regionalen Wohnungsmarkt. Soziale Quartiersentwicklung, Klimaschutz und wirtschaftliche Effizienz sind für die GEWOBAG bei der Entwicklung zukunftsorientierter Konzepte gleichermaßen wichtig.

Kontakt
GEWOBAG
Dr. Gabriele Mittag
Bottroper Weg 2
13507 Berlin
030 4708 1525
g.mittag@gewobag.de
http://www.gewobag.de

Pressekontakt:
GEWOBAG WOHNUNGSBAU AKTIENGESELLSCHAFT BERLIN
Gabriele Dr. Mittag
Bottroper Weg 2
13507 Berlin
030 47081525
g.mittag@gewobag.de
http://www.gewobag.de

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.