Herbstzeit – Rückenzeit: Was bei Rückenschmerzen hilft

Herbstzeit - Rückenzeit: Was bei Rückenschmerzen hilft

Rückenwärmer mit Angora halten die Muskulatur an kühlen Herbsttagen warm. Foto: Medima

Gerade im Herbst, wenn der erste kalte Wind die bunten Blätter von den Bäumen weht, geht es vielen Menschen schlecht: Die Ursache sind starke Rückenschmerzen. Wer gerne im Garten werkelt, sollte jetzt vorsichtig sein. Ruckhafte Bewegungen und zu schweres Heben bei kalten Temperaturen sind Gift für die empfindliche Rückenpartie. Sanft bewegen, die Muskulatur wärmen – zum Beispiel mit Rückenwärmern von Medima – und dehnen, hilft schnell und unkompliziert.

Bei starken, ausstrahlenden Rückenschmerzen im unteren Rücken ist in vielen Fällen das eher unbekannte Ilio-Sakral-Gelenk der Auslöser. Etwa 70 Prozent der Deutschen erkranken einmal im Leben an einem ISG-Syndrom, auch ISG-Blockade genannt. Dabei ähneln die Schmerzen denen eines Bandscheibenvorfalls.

Ilio-Sakral-Gelenk: Was ist das?
Das Ilio-Sakral-Gelenk grenzt an den unteren Teil der Wirbelsäule. Es verbindet die Beckenschaufeln und das Kreuzbein. Im Gegensatz zu vielen anderen Gelenken ist es kaum beweglich.

Wie entstehen ISG-Schmerzen?
Die Gelenke nutzen sich mit zunehmendem Alter ab und bekommen Risse. Verschieben oder verkanten sie sich, können die Rückenschmerzen vom Rücken bis ins Gesäß und die Oberschenkel ausstrahlen. Auslöser sind oft ruckhafte Bewegungen oder zu schweres Heben.

ISG-Schmerzen – Was hilft?
Wichtig ist es, die genaue Ursache der ISG-Schmerzen herauszufinden. Dabei helfen Orthopäden, Physiotherapeuten und Osteopathen. Durch Computertomographie (CT) und Kernspinaufnahmen (MRT) der Wirbelsäule lassen sich andere Ursachen ausschließen. Viele Ärzte geben Spritzen in den Bereich des ISG-Schmerzes, die zwar vorübergehend Schmerzen lindern, die Muskulatur jedoch nicht dauerhaft entspannen.

Osteopathie: Sanfte Massagen des Gewebes und der Muskulatur entkrampfen und sind im akuten Fall eine echte Wohltat.

Physiotherapie: Mit gezielten Lockerungsübungen lässt sich die Blockade im Ilio-Sakral-Gelenk nach und nach lösen. Verspannte Muskeln lockern sich, Nervenschmerzen klingen ab.

Wärmetherapie: Gerade an kühlen und windigen Herbsttagen verstärken sich die ISG-Schmerzen sobald kalte Luft die verkrampfte Muskulatur trifft. Wohltuend ist eine lokale Wärmetherapie mit Rückenwärmern mit Angora. (gesehen bei www.medima.de/shop). Die Hohlfasern der Angorawolle speichern die vom Körper erwärmte Luft direkt am Schmerzpunkt. Das fördert die Durchblutung und lockert die Muskulatur.

Vorsicht: Falsche Diagnose
Viele Patienten sind auf einen Bandscheibenvorfall hin behandelt, obwohl eigentlich das Ilio-Sakral-Gelenk die Rückenschmerzen verursacht. Daraufhin folgt meist ein langer Leidensweg mit unterschiedlichsten Behandlungsansätzen bis zur Operation an der Wirbelsäule. Erfolglos, da der eigentliche Auslöser unentdeckt bleibt.

Medima ist ein traditionsreicher Hersteller von Wärmewäsche aus Naturmaterialien mit Sitz in Albstadt / Baden-Württemberg. Die Produktion erfolgt zu 100 Prozent in Deutschland.

Firmenkontakt
Medima
Annika Stein
Bolstraße 32
72459 Albstadt
07432 / 98 372 – 481
[email protected]
http://www.medima.de

Pressekontakt
PR-Werkstatt
Ulrike Cihlar
Tobias-Mayer-Straße 2
73732 Esslingen
07119371930
[email protected]
http://www.prwerkstatt.de

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.