Hertz Deutschland bekommt virtuelle Unternehmenszentrale

Autovermietung: „langfristige Investition in deutschen Markt“

Hertz geht bei der Arbeitsorganisation neue Wege: Die Deutschlandzentrale wird das erste „virtuelle“ Headquarter innerhalb des Konzerns. Zum 1. März 2014 bezieht die Autovermietung eine neue Bürofläche in Eschborn. Dort wird jedoch nur noch ein Teil der Mitarbeiter ihren ständigen Arbeitsplatz haben. Die Mehrzahl arbeitet künftig komplett oder teilweise von zu Hause aus. Homeoffices als virtuelle Arbeitsplätze und das Headquarter werden über ein sehr leistungsfähiges IT-Netzwerk zur neuen Zentrale von Hertz Deutschland verbunden. Die Gesamtzahl der Mitarbeiter bleibt dabei unverändert.

Umzug und Modernisierung der Deutschlandzentrale geschehen im Zuge des NorthStar Projects, der globalen Wachstums- und Modernisierungsstrategie von Hertz. So sollen bis 2015 auch alle Stationen der Autovermietung, zurzeit etwa 8.800 in rund 150 Ländern, erneuert oder modernisiert werden. Der Aufbau eines virtuellen Headquarters jedoch ist konzernweit bislang einzigartig.

„Unser Ziel ist es, nicht nur in unseren Prozessen effizienter zu werden, sondern auch attraktiver als Arbeitgeber. Im virtuellen Headquarter schaffen wir zeitgemäße Arbeitsplätze, die dem wachsenden Bedürfnis nach Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben entsprechen. Mit der Neuorganisation investieren wir langfristig in den wichtigen deutschen Markt“, sagt Rafael Girona, Geschäftsführer von Hertz Deutschland.

Auch der Faktor Nachhaltigkeit spielt bei der Investition in die neue Zentrale eine Rolle. Hertz Deutschland wird in Zukunft nicht nur durch virtuelles und papierloses Arbeiten einen positiven Beitrag zum Umweltschutz leisten, sondern auch dank klimafreundlicher Kühl- und Küchengeräte sowie bewegungs- bzw. tageslichtgesteuerter LED-Beleuchtung den Energieverbrauch im HUB deutlich reduzieren können. Zudem sind Mobiliar, Teppich und viele verwendete Innenausbaumaterialien im neuen Büro aus recycelten und/oder recycelbaren Materialen hergestellt.

Die neue Unternehmenszentrale in Eschborn
Das neue Headquarter befindet sich in der Ludwig-Erhard-Straße 12 in 65760 Eschborn, drei Kilometer vom bisherigen Standort entfernt. Die Bürofläche ist aufgrund der neuen Arbeitsorganisation nun deutlich kleiner. Lediglich Mitarbeiter aus der Flottenplanung und der Finanzabteilung werden hier einen ständigen Arbeitsplatz haben. Bei Bedarf stehen Konferenzräume und flexible Arbeitsplätze zum Beispiel für Außendienstmitarbeiter zur Verfügung. Die meisten Mitarbeiter der Zentrale sind von zu Hause aus mit dem Unternehmen verbunden. Für die Hertz-Mitarbeiter an den Stationen wie auch für die Partner und Kunden der Autovermietung ändert sich nichts. Ansprechpartner und Kontakte im Headquarter bleiben bestehen.
Bildquelle: 

Hertz ist die traditionsreichste Autovermietung der Welt. Kein anderer Anbieter wird von Privat- und Geschäftskunden häufiger genutzt. Hertz setzt Maßstäbe mit seinen Produkten und Services, wie dem eigens entwickelten portablen Navigationssystem Hertz NeverLost, dem Kundenprogramm Hertz Gold Plus Rewards oder dem Exklusiv-Service, mit dem man nonstop vom Flieger in den Mietwagen gelangt. Das Unternehmen feierte 2008 sein 90-jähriges Jubiläum und unterhält rund 8.800 Stationen in etwa 150 Ländern. Weltweit steht eine auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnittene Fahrzeugflotte bereit, die durch die Fun Collection, Green Collection, Family Collection, Prestige Collection und Dream Collection abgerundet wird. In Deutschland ist Hertz mit mehr als 300 Stationen vertreten und bietet über die Pkw-Flotte hinaus auch ein umfassendes Angebot an Nutzfahrzeugen.

Hertz Autovermietung
Bastian Krampen
Hainer Weg 48
60599 Frankfurt am Main
069/91 33 31 -0
[email protected]
http://www.hertz-presse.de

Semnar & Wolf Kommunikation
Bastian Krampen
Hainer Weg 48
60599 Frankfurt am Main
069/91 33 31 -0
[email protected]
http://www.swk-ffm.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.