HÖCKER POLYTECHNIK auf der LIGNA 2015

HÖCKER POLYTECHNIK auf der LIGNA 2015

Seit vielen Jahren präsentiert die HÖCKER POLYTECHNIK GmbH aus dem niedersächsischen Hilter a.T.W. auf der LIGNA in Hannover ihre innovativen Entstaubungslösungen und Brikettierpressen. Der HÖCKER Messestand in Halle 11/Stand B44 ist auch im Jahr 2015 wieder beliebter und fester Anlaufpunkt für holzaffines Handwerk und Industrie sowie Möbelproduzenten.
Auf der LIGNA 2015 präsentieren die Entstaubungsexperten das Ergebnis ihrer kontinuierlichen Entwicklungsarbeit. Mit neuen und leistungsstarken Anwendungen aus den Bereichen Entstauben, Brikettieren, Energieeffizienz sowie farbnebelfreies Lackieren setzt Höcker wichtige Akzente für den modernen Produktionsbetrieb.

Einige der Messehighlights im Überblick:
Kompakt und leistungsstark entstauben mit dem Vacumobil! Diese kompakten Entstauber sind flexibel einsetzbar und überzeugen durch ihr breites Anwendungsspektrum. Gezeigt wird die gesamte Modellpalette – angefangen bei der günstigen Einstiegslösung Vacumobil 140/160 bis hin zur leistungsstärksten Messeneuheit, dem Vacumobil 350. Mittels der verschiedenen Abreinigungs- und Austrageverfahren lässt sich jedes Vacumobil perfekt auf seinen Einsatzzweck abstimmen.
>>> weitere Infos zu den HÖCKER POLYTECHNIK Vacumobilen (http://www.hoecker-polytechnik.de/de/produkte/entstauber-mobile-absauggeraete.html)

Produktionsprozesse, frei von Staub und Spänen! HÖCKERs MultiStar Filterreihe ist der skalierbare Allrounder unter den Filteranlagen. Weltweit sind MultiStars 1000-fach im Einsatz und saugen Staub und Späne in kleinen Handwerksbetrieben aber auch in industriellen Möbelwerken ab. Präsentiert wird eine platzsparende MultiStar Ausführung mit Vibrationsabreinigung, integrierter Brikettierpresse, Touchscreen Bedienoberfläche und umfangreichen Energiesparfeatures.
>> mehr zu den Einsatzmöglichkeiten der MultiStar Filteranlagen (http://www.hoecker-polytechnik.de/de/referenzen.html)

Raum für perfekt lackierte Oberflächen! HÖCKER POLYTECHNIK bietet für jede Betriebsgröße die richtige Lösung. Der Lackierbetrieb wird optimiert und die Gesundheit der Lackierer geschützt. Zum Angebot gehören Spritzstände für die Lackierung kleiner Komponenten, individualisierte Lackierkabinen für das Handwerk, aber auch XXL-Kabinentechnik für den industriellen Lackierbetrieb. HÖCKER demonstriert mittels eindrucksvoller Exponate die neuesten Trends in der Farbnebelabsaugung.
>>> mehr zu den Lackierkabinen von HÖCKER POLYTECHNIK (http://www.hoecker-polytechnik.de/de/produkte/lackieranlagen-lackierkabinen.html)

Der Besuch der HÖCKER POLYTECHNIK Messepräsenz ist einer der Pflichttermine auf jeder LIGNA.

LIGNA 2015, Hannover, 11. – 15. Mai 2015, Halle 11/Stand B44
www.hoecker-polytechnik.de (http://www.hoecker-polytechnik.de)

Über Höcker Polytechnik:
Seit 1962 konzipiert, plant und baut HÖCKER Polytechnik Anlagen zu Prozessabfallentsorgung und Luftreinhaltung für Industrie- und Handwerksbetriebe. Angefangen bei mobilen Entstaubungsgeräten bis hin zu Großfilteranlagen mit Kapazitäten von mehr als 500.000 m³/h. Weiterhin gehören Brikettierpressen und Zerkleinerungsmaschinen zum Herstellungs- und Lieferprogramm des Unternehmens.
Von Beginn an wurde bei der Projektierung und Herstellung auf hohe Energieeffizienz der Anlagen und Maschinen von HÖCKER Polytechnik wert gelegt. Schon 1962 unter der Firma Günther Höcker oHG wurde durch den Verkauf von sogenannten „Einzelabsaugungen“ im holzverarbeitenden Handwerk der Grundstein für die stetige Weiterentwicklung energiesparender Systeme gelegt. Ein eigener Ventilatorenbau bildete dabei das Herzstück der Produktion.
Mit der ersten Energiekrise wuchs das Unternehmen schnell auf über 50 Mitarbeiter. Heute sind es fast 200 Mitarbeiter, die vom Stammwerk in Hilter am Teutoburger Wald aus und in den regionalen Vertriebsbüros für die Projektierung, den Verkauf und die Herstellung, Montage und Inbetriebnahme der Maschinen und Anlagen verantwortlich sind. Seit 1993 wird das Unternehmen durch Frank Höcker, dem Sohn des Firmengründers geführt.
Einsatz finden die Entstaubungsanlagen und -geräte und Brikettierpressen in zahlreichen Branchen, z.B. in der Holzverarbeitung, in Großdruckereien, Buchbindereien, der Metallverarbeitung aber auch in der Verpackungsindustrie oder im Bereich der Umwelttechnik, z.B. der Recyclingwirtschaft und Biomasseverwertung. Zerkleinerungsanlagen von HÖCKER Polytechnik werden speziell für die Bedürfnisse der Wellpappen- und Kartonagenherstellung hergestellt.
Insgesamt ca. 50.000 Geräte und Anlagen wurden bis heute von der Höcker Polytechnik konzipiert, geplant und gebaut – ein deutlicher Beleg für die hohe Kompetenz und Innovationsfähigkeit des Unternehmens. Sie sind weltweit in der Industrie und im Handwerk im Einsatz.
Hergestellt werden die meisten HÖCKER Polytechnik Produkte im Stammwerk in Hilter, im Zweitwerk in Bad Laer und im dritten Werk in Niederschlesien, einem Tochterunternehmen. Die hohe Fertigungstiefe sichert eine hohe Flexibilität und kurze Lieferzeiten bei wettbewerbsfähigen Kostenstrukturen. Moderne automatisierte Blechbearbeitungszentren und handwerkliche Fertigung arbeiten dabei Hand in Hand. Ein eigener Steuerungsbau und das komplette Engineering mit eigenen Fachleuten sorgen für eine hohe Funktionssicherheit und den zuverlässigen weltweiten Support.

Kontakt
Höcker Polytechnik GmbH
Heiner Kleine-Wechelmann
Borgloher Straße 1
49176 Hilter a.T.W.
05409 405 0
info@hpt.net
http://www.hoecker-polytechnik.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.