HOLA™-Lasertherapie von biolitec: Wenn Myome bei Kinderwunsch zum Problem werden

Beeinträchtigung des Kinderwunsches durch Myome möglich – minimal-invasive HOLA™-Therapie ist die zeitgemäße Alternative zu gängigen Eingriffen – maximale Schonung des Gewebes

Jena, 23. März 2015 – Etwa 15-20 % aller Frauen im gebärfähigen Alter sind von Myomen in der Gebärmutter betroffen. Nicht nur Myome selbst, sondern auch deren Entfernung kann bei einer zukünftigen Schwangerschaft Probleme verursachen. Genau dies soll die minimal-invasive Lasertherapie der biolitec® verhindern.

Myome sind Wucherungen in der Muskelschicht der Gebärmutter deren Ursachen bisher unbekannt sind. An sich sind sie gutartig, jedoch gibt es einige Faktoren die dazu führen, dass ein Myom eine Beeinträchtigung darstellen kann. Je nach Größe und Sitz des Myoms können Komplikationen auftreten wie Blutungsstörungen während der Periode oder allgemeine Beschwerden wie Druckgefühle im Unterbauch und Krämpfe, sowie das Gefühl andauernden Harndrangs. Bei Frauen mit Kinderwunsch können Myome abhängig von ihrer Größe und des Sitzes die Fruchtbarkeit und die Einnistung des Embryos beeinträchtigen. Auch während einer Schwangerschaft können Myome Probleme bereiten, da eine erhöhte Östrogenausschüttung das Myomwachstum begünstigen kann.

Die HOLA™-Lasertherapie von biolitec® ist eine sanfte und effektive Behandlungsalternative mittels Laser, die ambulant und unter lokaler Anästhesie durchgeführt werden kann. Bei dem Laserverfahren wird das Laserlicht zielgerichtet auf die zu behandelnde Stelle geleitet um das erkrankte Gewebe schonend abzutragen. Die Laserenergie kann dabei so genau eingesetzt werden, dass das umliegende Gewebe nicht geschädigt wird und keine offenen Wunden entstehen.
Da bei dieser Therapie auch keine Fremdkörper wie zum Beispiel Klammern zum Einsatz kommen, ist sie besonders schonend und der Kinderwunsch wird nicht gefährdet, da keine Vernarbungen des Gewebes entstehen. Somit steht dem Kinderwunsch nichts im Wege.

Besonders sicher ist die Therapie der biolitec auch durch die einzigartige FUSION® Technologie. Die Glasfaserkappen sind mit der Faser verschweißt und nicht nur verklebt. Das bedeutet ein hohes maß an Sicherheit und hohe Qualitätsstandards während der Anwendung, sowohl für Arzt als auch für die Patientin.

Über die biolitec:
Die biolitec AG ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec AG vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial™ (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR™ ermöglicht in Verbindung mit dem Ceralas® HPD-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec AG. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Kontakt
biolitec AG
Jörn Gleisner
Untere Viaduktgasse 6/9
1030 Wien
+49 (0) 3641/5195336
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de

(Visited 23 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.