IBA eröffnet „Transformationstheater Parkstad 2020“

Kurator Jo Coenen präsentiert die Ergebnisse des Offenen Projektaufrufs

Am 17. April 2015 bildet das Parkstad Limburg Theater in Heerlen den Rahmen für die erste Präsentation nach Ende des Offenen Projektaufrufs der Internationalen Bauausstellung (IBA). Bis Ende 2014 reichten Bürger und Organisationen 291 Ideen oder Pläne zu den Themen Parkstad als Energiestadt, Recyclestadt und flexible Stadt ein. ,,Wir möchten diese erste, überwältigende Ausbeute an eingereichten Projekten im breiten Kontext der Transformation von Parkstad besprechen“, erklärt Kurator Jo Coenen. ,,Es geht nicht um gewinnen oder verlieren. Wir untersuchen, welche Projekte in Zukunft einen Mehrwert schaffen – möglicherweise auch in Zusammenarbeit mit anderen Projekten. Es handelt sich nicht um ein Ausscheidungsrennen, sondern um einen Vorgang, der Parteien aneinander bindet und unsere gemeinsame Vision für Parkstad abbildet. Die Resonanz ist enorm.“

Unter der Leitung von Kurator Jo Coenen hat der IBA-Stab gemeinsam mit Regio-Experten und Q-Team-Mitgliedern den dynamischen Prozess des Erfassens, Vertiefens und Einschätzens der Projekte durchlaufen. Zugleich wurde eine erste Analyse von Parkstad vorgenommen und wurden Leitfäden formuliert, die zukunftsweisend für Parkstad Limburg sind. Bei der Präsentation am 17. April wird vorgestellt, welche Projekte die IBA kurzfristig anpacken will und wie sie das „Transformationstheater Parkstad 2020″ leiten möchte.

Jo Coenen dazu: ,,An diesem Tag werden die Folgeprozesse erläutert: Wie werden lang- oder kurzfristige Projektcluster operationalisiert und umgesetzt? Dabei möchte das IBA-Team die Personen, die Projekte eingereicht haben, auch mit der IBA und untereinander vernetzen. Jeder, der sich die Mühe gemacht hat, ein Projekt einzureichen, verdient eine Antwort auf die Frage, wie es weitergeht.“

Alle Beteiligten erhalten eine persönliche Einladung zu diesem Treffen und werden gebeten, sich online anzumelden. Die Zusammenkunft findet im Parkstad Limburg Theater im Heerlener Zentrum statt.

KAM3 wurde 1993 gegründet und ist auf die Beratung in der Kommunikation, PR, Marktforschung, Mediaplanung und Werbung spezialisiert.
KAM3 verfügt über viel Erfahrungen in den Bereichen Design, Ethnomarketing, Fahrrad, Tourismus und Gesundheit sowie in der grenzüberschreitenden Kommunikation zwischen Deutschland, Belgien und den Niederlanden.

Kontakt
KAM3 GmbH Kommunikationsagentur
Vojislav Miljanovic
Finkenstraße 8
52531 Übach-Palenberg
02451-909310
vm@kam3.de
http://www.kam3.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.