IJS e.V. beim ADVENTURE THERAPY EUROPE 2019 in Schwangau.

Der Jugendhilfeträger IJS. E.V. stellt sein Projekt „NACHTAKTIV“ einem internationalen Fachpublikum vor

IJS e.V. beim ADVENTURE THERAPY EUROPE 2019 in Schwangau.

Kai Hauprich erlärt das Projekt Nachtaktiv.

Kai Hauprich vom IJS e.V. stellt das Jugendhilfeprojekt „NACHTAKTIV“ einen internationalem
Fachpublikum aus über 10 Ländern beim ADVENTURE EUROPE Kongress in Schwangau vor.
Der Jugendhilfeträger IJS. e.V. bietet wöchentlich das Jugendprojekt „NACHTAKTIV“ in einer Kampfkunstschule in Düsseldorf an. Jugendliche haben hier die Möglichkeit kostenlos und ohne Vorkenntnisse Kampfkunst und Selbstverteidigung zu erlernen. Das Besondere bei „NACHTAKTIV“: Wir unterstützen die Jugendliche und junge Erwachsene auch in anderen Lebensbereichen, erklärt Kai Hauprich dem interessierten Fachpublikum
Gerade die Bereiche, Schule, Ausbildung und Wohnungssuche stellt für viele Teilnehmer ein großes inhaltliches Problem dar. Die Trainer sind ausgebildete Sozialarbeiter und können bei Bedarf professionell unterstützen und weitervermitteln. Alles geht, nichts muss!
Von dieser Erfahrung können die Pädagogen aus anderen profitieren. Nachahmer sind erwünscht und werden gerne unterstützt, so Kai Hauprich.

Der IJS e.V. wurde im Jahre 2002 als gemeinnütziger Träger der Jugendhilfe gegründet. Ziel und Zweck des Vereins ist die Verbreitung und Umsetzung der Idee der Individualpädagogik im In- und Ausland. Der IJS e.V. hat durch die Entwicklung neuer Konzepte für die Erziehungshilfe maßgeblich an deren Weiterentwicklung mitgewirkt. Mit seinem umfangreichen Erfahrungsschatz, dem großen Engagement beim Aufbau renommierter Jugendhilfeträger sowie der Mitarbeit in lokalen und überregionalen Gremien oder Verbänden, leistet der IJS e.V. seinen Beitrag zur Förderung der Entwicklung junger Menschen. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung von Maßnahmen und Betreuungskonzepten steht eine breite Palette von pädagogischen Methoden und Mittel zur Verfügung. Wir begleiten und unterstützen Kinder und Jugendliche, die im Regelfall aus besonders belasteten familiären Situationen komme. Häufig sind diese Kinder und Jugendliche dabei Opfer von Gewalt und/ oder sexuellen Missbrauch. Unser Ziel ist es den Kindern und Jugendlichen wieder eine Perspektive zu geben und gemeinsam mit ihnen neue Lebensentwürfe zu gestalten.

Kontakt
IJS e.V.
Frank Kistner
Rheinallee 122a
40545 Düsseldorf
+49211 95598398
pr@ijs-ev.de
http://www.ijs-ev.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.