Internationaler Motorsport elektrisch! Der „FIM eRoad Racing World Cup“ geht in Oschersleben an den Start

Am 18. August setzt der bahnbrechende „FIM eRoad Racing World Cup“ seine Europameisterschaft in Oschersleben fort. Zum zweiten mal gastiert die e-Rennserie dort, wo Teams wie Zongshen aus China, Renegade Z auf Zero-Bikes, Agni und Aline Racing gegeneinander antreten, um sich für das Welt-Finale in Asien wertvolle Punkte im dritten Rennen der diesjährigen Europa-Meisterschaft zu sichern.

München, London: 15. August 2013

Die Zukunft fährt elektrisch! Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit. Hinter den Cockpits von Elektro-Motorrädern, die Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 280 km/h erreichen können, wird um die beste Position für das Finale in Asien „Strom“ gegeben. Nur wer sich in der nächsten Generation des Motorsports behaupten kann, fährt wertvolle Punkte ein und hat die besten Aussichten auf den ersehnten Weltmeister-Titel.

FIM eRoad Racing ist die erste international ausgetragene Renn-Serie für Elektrofahrzeuge. Der „FIM eRoad Racing World Cup“ wurde von der FIM (Fédération Internationale de Motocyclisme), dem Dachverband des Motorrad-Rennsports, offiziell anerkannt und entspringt dem Zusammenschluss von TTXGP (seit 2009) und FIM ePower (seit 2010). TTXGP ist mit dieser Fusion seit 2013 offizieller Promotor der Renn-Serie. Der „FIM eRoad Racing World Cup“ gilt als Königsklasse und wird in diesem Jahr mit drei Rennen in Europa, zwei Rennen in den USA, sowie einem Finale in Asien ausgetragen.

Bereits im Juli wurden die europäischen Läufe im spanischen Valencia gestartet, eine Woche bevor die Boliden im US-amerikanischen Laguna Seca von der Power-Station genommen wurden und an den Start gingen. Das zweite Rennen in Europa startet in Oschersleben, im Rahmen der 16. „German Speedweek“. Parallel dazu wird die Konkurrenz in den USA auf dem Motor Speedway in Indianapolis am „Strom-Griff“ drehen.

Tony Webb, Business Development Direktor bei TTXGP, sagt dazu: „Es ist ein wahres Privileg, an diesem Wochenende erneut in Oschersleben zu starten. Deutschland hat im Motorsport Geschichte geschrieben, die durch bahnbrechende Neuerungen in der Fahrzeugentwicklung ihren verdienten Platz gefunden hat. Das ist auch ein Grund dafür, warum wir immer wieder gerne nach Deutschland und ganz besonders hierher kommen. Die Serien des FIM eRoad Racing werden die bestehenden Grenzen in der Technologie von Elektrofahrzeugen mit einer der bedeutendsten Formen des Motorsports durchbrechen. Schon heute kommen die jüngsten Entwicklungen aus dem e-Rennsport direkt von der Rennstrecke in elektrisch betriebene Serienfahrzeuge. Das sind sehr spannende Zeiten für uns und den e-Rennsport.
Wir freuen uns auch darüber, dass wir das Privileg haben, mit der Münchener Agentur „e-motors“ zusammenarbeiten zu können. Deren mehrjährige Erfahrung und Vollblut-Engagement sind eine ideale Ergänzung, um Kooperationen mit den Unternehmen aufbauen zu können, die den Mehrwert der neuen Rennserie erkannt haben. Dies lässt sich in Bezug auf den Einsatz von Elektrofahrzeugen im Straßenverkehr betrachten, aber auch in Bezug auf die gezielte Positionierung von Marken. Bei uns haben Wirtschaftsunternehmen die Möglichkeit, ihr verantwortliches und nachhaltiges Engagement zu unterstreichen.“

Wer beim kommenden Rennen des FIM eRoad Racing World Cup in Oschersleben dabei sein möchte, um einen tiefen Blick in die Zukunft zu werfen, kann sich über den folgenden Link Tickets besorgen. Die Eintrittspreise beginnen bei 20 Euro. Tickets sind auch vor Ort erhältlich.
www.german-speedweek.de/de/Tickets/Tickets/Tickets-und-Ticketpreise.html

Anmerkungen des Herausgebers:
„FIM eRoad Racing World Cup“
FIM eRoad Racing ist die Weiterentwicklung von TTXGP und FIM ePower. FIM eRoad Racing ist vom weltweiten Dachverband (FIM) offiziell anerkannt und verbindet Rennen auf drei Kontinenten.
TTXGP ist der offizielle Veranstalter des „FIM eRoad Racing World Cup“. Die Renn-Teams fahren in den USA und Europa separat und kämpfen untereinander um einen Platz beim Weltfinale. Ab 2014 folgt im Rahmen des FIM eRoad Racing eine Weltmeisterschaft, in der jedes Team im Wettbewerb auf jedem Kontinent an den Start geht, um die Chance ergreifen zu können, beim Finale als Weltmeister gekrönt zu werden. Teams aus der ganzen Welt treten bereits in der ersten FIM eRoad Racing-Saison an. Sie kommen aus den USA, Kanada, China, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Frankreich, Spanien und auch Indien.
Internet: www.eroadracing.com

Motorsport Arena Oschersleben
Als einzigartige Rennstrecke in Deutschland, bietet die Motorsport Arena Oschersleben, in der Magdeburger Börde, viele Charakteren. Alle Tribünen befinden sich sechs bis acht Meter oberhalb der Rennstrecke. Zuschauer sind im Nord-West-Bereich des Rundkurses hautnah am Geschehen dran und die Arena selbst bietet eine einzigartige Atmosphäre.
Mit der Eröffnung der Motorsport Arena Oschersleben im Jahr 1997, entstand in Deutschland die dritte permanente Rennstrecke. Mit der Austragung von vielen Welt- und Europa-Meisterschaften hat sich Oschersleben einen besonderen Namen auf der internationalen Bühne gemacht.
Die Strecke: 3,667 Kilometer Länge (Motorradsport) oder 3,696 Kilometer Länge (Automobilsport) bei 11 bis 13 Metern Breite. Zusätzlich ist die Strecke in zwei Längen von 2,435 und 1,155 Kilometern teilbar, was den parallelen Betrieb zweier Veranstaltungen ermöglicht. Der Höhenunterschied der Strecke beträgt 23 Meter. Von Material und Fahrer müssen 14 Kurven (sieben links und sieben rechts) gemeistert werden. Die schnellste Stelle auf der Strecke befindet sich am Ende der Start-Ziel-Geraden, wo theoretisch eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 280 km/h erreicht werden kann.

Über e-motors:
e-motors ist eine Projekt-, Kampagnen und Event-Agentur, die sich seit 2007 intensiv mit dem Thema Elektromobilität befasst. Die Agentur unterstützt Kommunen und Unternehmen bei der Realisierung von zukunftsfähigen Mobilitätslösungen auf Basis elektrischer Antriebe und organisiert hierfür sensibilisierende Veranstaltungen, die bei allen Zielgruppen Begeisterung für das noch junge Thema wecken. Zielführend in der Arbeit von e-motors ist das „Internationale Kompetenzzentrum für Elektromobilität und Zukunftstechnologien“.
Gemeinsam mit seinem Partner-Netzwerk bietet e-motors neben und Informationsveranstaltungen auch Beratungsleistungen und Konzepte für die Planung und Bereitstellung von Infrastruktur und Fahrzeugen an.

Kontakt
e-motors UG (TTXGP-Vertretung in Deutschland)
Stephan Schnabelmaier
Schäftlarnstraße 10 KH1
81371 München
089-5233114
schnabelmaier@e-motors-online.de
http://www.e-motors.de

Pressekontakt:
e-motors UG
Stephan Schnabelmaier
Schäftlarnstraße 10 KH1
81371 München
089-5233114
schnabelmaier@e-motors-online.de
http://www.e-motors-online.de/de/presse

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.