Investor FLE erwirbt Ärztehaus in Hamburg und setzt Wachstum in Deutschland fort

Investor FLE erwirbt Ärztehaus in Hamburg und setzt Wachstum in Deutschland fort

FLE GmbH

Die FLE GmbH hat ein dreigeschossiges Ärztehaus mit fast 3000 Quadratmetern Nutzfläche in Hamburg-Lurup übernommen. Der FLE-Fonds setzt auch bei diesem Objekt auf ein nachhaltiges Investment und stabile Erträge. Die hohen Renditen erzielt der Luxemburger Fonds mit einem strategischen Immobilienmix in Österreich und Westdeutschland: Dieser besteht zu 60 Prozent aus Büroimmobilien, zu je 15 Prozent aus Hotels und Einzelhandel und zu 10 Prozent aus sonstigen Liegenschaften.

Das 2009 errichtete Ärztehaus in der Hansestadt passte in allen Punkten zur Risikostreuungsstrategie der FLE GmbH mit Sitz in Wien. Das Gewerbeobjekt in Hamburg-Lurup hat eine hohe historische Auslastung, bietet 13 Büro- und Praxisflächen sowie drei Läden und passt mit einem Kaufpreis von knapp 6 Millionen Euro exakt in das Volumenbudget, das die FLE in Einzelimmobilien investiert.

Der Immobilienfonds des 2007 gegründeten Unternehmens umfasst aktuell 38 Objekte in Graz, Wien, München, Stuttgart, Düsseldorf sowie Hannover und Hamburg. „Das Ärztehaus in Hamburg ist 2013 bereits das dritte Objekt, das wir übernommen haben nach dem Motel One Bellevue in Berlin und dem Büroobjekt Benrather Schlossallee in Düsseldorf“, bilanziert Fondsmanager Dr. Alexander Klafsky das erste Quartal. Weitere Objektankäufe sind geplant. Erklärtes Ziel ist es, einen Bestand von 600 Millionen Euro in den nächsten zwei Jahren aufzubauen. Mehr als die Hälfte der Zielmarke wurde bereits erreicht. Acht bis zehn weitere Objektankäufe werden noch in 2013 folgen.

Die institutionellen Anleger, Family Offices und vermögenden Privatpersonen können bei den Objekten, die FLE als Investmentberater des 2008 gegründeten Immobilienfonds FLE SICAV FIS mit Sitz in Luxemburg übernimmt, mit einer Anfangsrendite von über sieben Prozent rechnen. Das liegt darin begründet, dass die Fondsspezialisten auf besonders gute Lagen, sehr gute Anbindung an den öffentlichen und den individuellen Nahverkehr, einen guten technischen Standard ohne wesentlichen Instandhaltungsrückstau und ein solides Entwicklungspotenzial großen Wert legen.

„Unser Erfolgsrezept beruht sicher auch darauf, dass wir jede Immobilie im Vorfeld umfassend analysieren und auch einer Due Diligence durch externe Berater unterziehen“, erklärt Dr. Alexander Klafsky. Und da wie bei allen Immobiliengeschäften der Grundsatz „Lage, Lage, Lage“ gilt, stehen Immobilien in westdeutschen Ballungszentren sowie in den großen österreichischen Landeshauptstädten im Fokus des Fondsmanagers und seines Expertenteams.

Seit April 2013 zeichnet die Puetter GmbH für die Pressearbeit der FLE GmbH verantwortlich.

Die FLE GmbH mit Sitz in Wien gehört zum Konzern der französischen Private Equity- Gruppe LFPI (La Financière Patrimoniale d“Investissement). Die FLE GmbH ist als Investmentberater der FLE SICAV FIS tätig, eines im September 2008 in Luxemburg gegründeten Spezialfonds für Immobilien. Der Fokus des Fonds liegt auf Büro- und Geschäftsimmobilien sowie Low Budget Hotels mit einem Ankaufsvolumen von bis zu 30 Millionen Euro pro Einzelobjekt. FLE verwaltet Einzelimmobilien mit Volumina von durchschnittlich 8 Millionen Euro und 8 bis 10 Mietern. Die Investitionsstandorte reichen von Graz und Wien über München, Stuttgart und Düsseldorf bis nach Hannover und Hamburg.

Kontakt
FLE GmbH
Dr. Alexander Klafsky
Palais Kinsky, Freyung 4/12
1010 Wien
+43 1 5320211-0

offiice@fle.co.at
http://www.fle.co.at

Pressekontakt:
Puetter GmbH
Michael Pütter
Bismarckstrasse 120
47057 Duisburg
+49 203 306219-0
michael.puetter@puetter-online.de
http://www.puetter-online.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.